Kaufberatung und Neuvorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung und Neuvorstellung

      Hallo liebe Vespa Gemeinde,

      ich heisse Jürgen, bin 45 Jahre alt und komme aus dem oberschwäbischen Raum. Bis jetzt bin ich einige Jahre Quad gefahren, suche aber jetzt etwas ruhigeres, etwas chilliges, etwas Nostalgie.

      Zwecks Umstieg vom Quad auf einen 50er ccm Roller suche ich Hilfe. Ein Traum wäre ein Vespa Oldtimer Roller, den ich auch mit dem Auto-Führerschein fahren kann.

      Leider habe ich bislang mit Vespas nichts am Hut gehabt. Die ganzen Baureihen und Typen sind für mich etwas undurchsichtig, weshalb sich ein paar Fragen auftun.

      Gibt es in all den Jahren Baureihen, Modelle mit zuverlässigeren Motoren, gibt es da weniger gute Modelle, wie leistungsstark sind die Roller, genügend Ersatzteile auf dem Markt, unsw.

      Es werden viele Roller angeboten, die nur italienische Papiere besitzen. Es werden 50 ccm Roller angeboten mit einem 70 oder 75 cccm Zylinder, warum? Die Preise schwanken bis ins unendliche.

      Als Anfänger hat man es da echt schwer. Ich möchte nicht gleich ins Fettnäpfchen treten. Deshalb suche ich hier vorab Rat und Hilfe. Mein Wunsch wäre übrigens ein schon vollrestaurierter Roller. Im Laufe der Jahre werden dann schon die Probleme auftauchen mit denen man sich auseinandersetzen muss. Abwr das möchte ich nicht gleich haben.

      Was sind eure Empfehlungen?

      Grüsse aus dem Süden

      Imbe
      ( Meine momentanen Weggefährten: Piaggio Ciao, Motobecane Mobylette 40 T, Motobecane M1 PRT, Suzuki LTZ 400)
    • Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Ein Traum wäre ein Vespa Oldtimer Roller, den ich auch mit dem Auto-Führerschein fahren kann.
      Das wäre dann jeder 50er mit einer bbH von unter 50km/h
      Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Gibt es in all den Jahren Baureihen, Modelle mit zuverlässigeren Motoren, gibt es da weniger gute Modelle, wie leistungsstark sind die Roller, genügend Ersatzteile auf dem Markt, unsw.
      Zuverlässig sind eigentlich alle Motoren bei richtiger Wartung. Eben einfache Technik. Ersatzteile gibt es in praktisch jeder Preis- und Qualitätsklasse. Ich persönlich fahre lieber 4-Gangmotoren da diese m.E.n. einen schöneren Ganganschluß haben. Ist aber eine rein persönliche Meinung
      Die Automatik oder Pluromatik-Motoren sind Ersatzteilmäßig deutlich schwieriger und auch Kenner der Materie sind dünner gesät. Würde ich nicht unbedingt als Erstes ins Auge fassen.
      Leistungstark sind alle 50er gleich schwach was auch deine nächste Frage beantwortet.
      Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Es werden viele Roller angeboten, die nur italienische Papiere besitzen. Es werden 50 ccm Roller angeboten mit einem 70 oder 75 cccm Zylinder, warum?
      Mit größeren Zylindern werden die Roller leistungsmäßig verbesssert. Da viele Roller von privat aus Italien geholt wurden, oder von Händlern dort gekauft und hier verkauft wurden, haben diese Roller erstmal keine deutschen Papiere und meist auch keinen Tacho. Deutsche Papiere zu machen ist rel. problemlos aber mit Zeitaufwand und Kosten für Tachonachrüstung, Unbedenklichkeitsbescheinigung und TÜv verbunden.
      Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Die Preise schwanken bis ins unendliche.
      Stimmt.
      Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Mein Wunsch wäre übrigens ein schon vollrestaurierter Roller.
      Dann solltest du am oberen Ende der unendlichen Preise liegen. Und selbst das ist keine Garantie für gute Arbeit und problemloses Fahren.
      Vespa Fahrer Avatar

      Imbe schrieb:

      Was sind eure Empfehlungen?
      Suchen, Anschauen und bei gutem Preis/Leistungsverhältnis kaufen.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Auch ein Kriterium: Brauchst du ein Modell, das gesucht und selten ist ( entsprechend teuer ) oder reicht dir wie mir ein ungeliebtes Modell wie die letzte Schaltrollerbaureihe XL / XL2 ( deutlich günstiger ) ?
    • Da geht es schon los. Ich wüsste nicht, welches Modell seltener wäre.

      Mein Preisbereich liegt zwischen 2000 - 3000 Euro. Es sollte aber unter den 80er Jahren liegen, also eher die 70er, Ende 60 er.

      Fassen wir mal bis jetzt kurz zusammen:

      Vespa
      50 ccm
      Schaltung
      60er und 70er Jahre
      fahrbereit, zunächst mal restauriert
      bis 3000,- Euro, vielleicht auch ein bißchen mehr
    • Special hat eine silberne Kaskade und einen viereckigen Scheinwerfer. Motortechnisch gibts da glaub viele Unterschiede von Zündung und 3-4 Gang.

      Die Vespa 50 N R L unterscheidet sich in Auslieferungsland und Chromclimbim. Hat allgemein ne Kaskade in Farbe und nen runden Scheinwerfer. Kontaktzündung und 3 Gang. Die Vespa die sich eigentlich jeder vorstellt, wenn er an Vespa denkt.

      Beachte dass du nen Tacho brauchst.

      Die Special sind normal günstiger.

      In deinem Preisbereich wirst du eine Gute finden, aber keine Gute neue auf Wunsch restaurierte. Wobei ich auch einem auf dem Leim gegangen bin und für vier Mille nur Scheiß bekommen. Also behalte lieber dein Geld kauf ne schicke nicht frisch restaurierte, behalte ein paar hunderter in der Hinterhand weil irgendwann kommt immer irgendwas was man machen muss.
    • Ich hoffe da kam was anderes als das was ich grad gesehen habe. Siehe bild :thumbsup:
      Bilder
      • Screenshot_2017-10-08-19-19-49.png

        1 MB, 1.080×1.920, 24 mal angesehen
      FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG
    • Danke, aber für mich aus dem Süden ist das am anderen Ende der Welt

      Ich stell mir nur die Frage, lohnt es sich den A zu machen, um eine 150er zu fahren, oder reicht eine 50er und die ein bißchen aufdröseln, so dass sie auch 60-70 Km/h fährt. Wohl eher das Zweitere. Bin mal eine Zeit lang ein Quad gefahren, das nur 50 km/h fuhr, das war auf der Landstraße nicht angenehm.