Vespa PK50 xl Automatik läuft nicht rund

  • Konnte man mit dem Ding eigentlich vorher fahren? Aus der Beschreibung ging das nicht eindeutig hervor.

    Oder verhielt sie sich genau gleich, nur mit 25 Kubik weniger Hubraum.

    Eine Originale ist keine Rakete, aber fahrbar schon. Eigentlich nicht mal so schlecht, wenn man von dem Hänger zwischen 20 und 30 mal absieht.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Hi,

    im Stand muss der Motor gut laufen. Ansonsten muss man ans Fahren nicht denken.


    Wenn das Standgas viel zu hoch ist und sich nicht einstellen lässt, hilft der Wechsel der HD nicht.

    Es könnte sein, dass das Ausbauen des Vergasers ein Problem mit Nebenluft, dem Gasgestänge o.Ä. aufdeckt und man es dabei gleich repariert.


    Dass du schlecht vom Fleck kommst, könnte ein anderen Problem in der Varion/Kupplung sein. Diese mal zerlegen und kontrollieren. Erst würde ich aber das Problem des Standgases beheben.

    Automatica= Motor mit Öldrucksteuerung

    Plurimatic= Motor mit Variomatik

  • Also ich muß eins sagen.

    Als ich meine Wespe als teilrestaurierten Einzelteilhaufen gekauft habe, lief das Ding nach den restlichen Arbeiten und dem Zusammenbau ähnlich, damals noch mit dem Originalzylinder.

    Ich komme aus der Ecke mit Zylinderschieber-Gasern und mir fehlte das Gefühl für einen Drosselklappenvergaser, aber irgendwas sagte mir, daß die Gemischaufbereitung nicht stimmte, und zwar, daß die Kiste zu fett läuft.

    Ich habe bemerkt, daß an dem Gaser schon etwas gebastelt wurde (Drosselklappe, Blechwinkel, etc.).

    Mir wurde das irgenwann zu Blöd. Rechnerisch war das ganze zwar nicht komplett verkehrt, gefühlt aber war das, wie wenn man in einen 14er Bing eine 112er Düse geschraubt hätte.

    Dann habe ich einfach mal auf Verdacht einen neuen Gaser gekauft und siehe da, sie lief einwandfrei (abgesehen von den Automatik-Typischen Einschränkungen).

    Es gab einfach ein paar Indizien, daß mal einer mit wenig Fachwissen sich an der Kiste versucht hat.

    Man sieht ja auch nicht jedes Detail. Vielleicht hat das Hirn auch im Steigrohr rumgebohrt, was weiß ich.

    Deshalb mein Tip, sofern dir jemand einen Gaser ausleihen kann, probier einen neuen Gaser. Oder bestell einen bei SIP. Ist dann nur ein 16.12, aber was soll's. Kosten glaub heute um die 100 Taler.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Stichwort ist hier schon gefallen: Zündzeitpunkt. Zündung abblitzen / abblitzen lassen. Bin mir fast sicher behaupten zu können, dass Dein neues PickUp nicht zum richtigen Zeitpunkt den Funken zur Verfügung stellt. Wie bereits in meinem Letzten Post geschrieben: Oftmals ist nicht das erste neue Pick Up auch dasjenige, das fuktioniert.


    Also, Versuch mach kluch! Ist leider so beim Bauteil Pick UP. Neues Pick Up kaufen einlöten und wieder versuchen. Vorher aber unbedingt abblitzen und schauen, ob auch alles korrekt verbaut ist (z.B. Wellenkeil an der K-Welle).


    Gruß

    Automatix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • Hi,

    durch einen nicht stimmenden Zündzeitpunkt ist das Standgas aber nicht auf fast Vollgas.


    Aber ansonsten ja, blitze einfach mal ab und gucke, ob der Zündzeitpunkt stimmt.

    Dann hast du die Gewissheit.

    Automatica= Motor mit Öldrucksteuerung

    Plurimatic= Motor mit Variomatik

  • Welche Kupplung? Die von der Automatik oder die vom Schalter? Die von der Automatik hat keine. Wenn Die Kiste hochdreht kann das auch schlicht an einem klemmenden Gaszug liegen. Oder aber Sie zieht Falschluft, da der Vergaser nicht richtig auf dem ASS sitzt.

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • Moin.


    VA52 hat im Gegensatz zu VA51 keine Federteller oben und unten.

    Die Kupplung hat 3 Federn.

    Bei den VA52 wurde der außenliegende Federteller gegen eine im Getriebe liegende Gegendruckfeder ersetzt.


    Grüße Mario

  • hab das Gefühl das es daran liegt da bei Gastgebern keine Änderung entsteht

    Und bei Schrauben an den einstellschrauben

    Wer weiß was der Vorbesitzer noch alles vermurkst hat

  • insbes. Satzzeichen scheinen nicht vorhanden zu sein, vielleicht auch nur am Eingagebgerät, aber dafür gibt es ja die Umschalttaste.

  • Aber wenn man sich ein bisschen Mühe gibt kann man es verstehen...

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • SO

    Ich hab nun einen neuen Vergaser gekauft (16/12).

    Nach der Installation jedoch die große Enttäuschung!!

    Sie springt nicht mehr an???

    Mir ist aufgefallen das beim „alten“ Vergaser die Drosselklappe nie komplett geschlossen ist???

    Die Standgasschraube hat aber nicht ma Ansatzweise die Möglichkeit an den Gasschieber zu gelangen???

    Beim „alten“ Vergaser hatte ich eine 82ér HD

    Hab jetzt nochmals ein neues Pickup bestellt

    Die Vespa macht mich Wahnsinnig!!!!

    Noch ne Idee??