Choke ziehen geht fast nicht

  • Hallo,


    bei meiner PX150 (BJ2015) ging das Starten mit Choke eigentlich immer problemlos...

    seit einiger Zeit kann ich den Choke aber nur wenige Millimeter rausziehen, dann "hakt" er total - geht dann aber mit viel Kraft doch raus und ich kann dann auch starten...


    Ich hab auf Verdacht einfach mal ein bisschen WD40 draufgemacht... hat das Problem nicht wirklich gelöst...


    Kann mir jemand Tipps geben, woran das liegen kann und wie ich das wider hinbekomme?


    Danke!

  • Hast du mal geschaut ob du, wenn der Luftfilter demontiert ist, den Choke per Hand betätigen kannst?


    So kannst du den Fehler eingrenzen:
    - gehts per Hand, dann ist etwas mit dem Zug nicht i.O.

    - gehts per Hand auch nicht, dann ist etwas mit dem Vergaser nicht i.O.

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Also es liegt wohl am Zug.

    Am Vergaser selbst passt alles und der Zug geht extrem schwerfällig... es fühlt sich echt an, als wäre etwas verdreht...


    Um an den Choke Zug zu kommen, muss ich nicht den gesamten Tank ausbauen, oder? 😱 :(

  • An den Chocke selbst kommst ja über die Vergaserwanne - um an den Zug zu kommen muss der Tank raus

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Video ist von einer 4takt LML - grundsätzlich passt das aber auch bei der 2takt PX


    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • ok es scheint, als schiebt sich der choke-zug-mantel beim reinschieben den chockes über die kleine klammer „raus“....

    hab die klammer einmal mal mit der zange fest gemacht, hält aber suboptimal...


    hat wer tipps?

  • Hatte ich auch mal. Habe mir bei SIP die kleine Klammer geordert und reingebaut (ekelhaftes Gefummel zumal mit meinen Greisenfingern...) und jetzt tut er wieder.

  • Ähnliches Szenario hatte ich bei mir auch...

    Daher, achte auf die richtige Position / Montage der Klammer. Ebenfalls die Spannung der Klammer überprüfen, sodass ausreichend Druck durch den Schlitz auf die Choke-Stange übertragen wird.


    Noch was: achte darauf, dass das eingefädelt Ende des Zugs in der Choke-Stange eher nach innen als nach außen zeigt. Sonst klemmt's auch deswegen.

  • Mit "kleine Klammer" meinte ich diese hier (Anhang).

    Habe das Problem aber mit Kabelbindern gelöst (eines am Chokezug, eines am Chokerohr und beide miteinander verbunden)... leider geht der Zug noch immer schwer.


    Beim Federsplint habe ich auf den korrekten Sitz geachtet... sollte genau so sein wie auf deinem Bild, Barcelo!


    Kann es sein, dass der Chokezug einfach defekt ist und deswegen schwergängig ist? Wobei ich finde, dass er insgesamt (vom Vergaser abgehängt) eigentlich leicht ging... der Vergaserhebel selbst aber auch... nur in Summe geht es kaum...


    1. Schritt Chokezug tauschen?