Auspuff chemisch reinigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auspuff chemisch reinigen

      Was machen, wenn der Auspuff total zugekohlt ist? Klar, man brennt ihn mit der Lötlampe aus. Leider wird er dadurch auch von außen schön ausgebrannt.... Besser finde ich eine gründliche Reinigung mit Natronlauge: Man hole sich aus der Apotheke ca. 100g Natriumhydroxid und löse es in einem Liter Wasser auf. Aber Vorsicht, das Zeug entwickelt eine unglaubliche Reaktionswärme und greift zudem Metallgefäße stark an! Also einen Plastikeimer nehmen!! Ach ja, dass dabei eine Schutzbrille von Vorteil ist, dürfte klar sein!!!
      Nun wird der Auspuff am "Endröhrchen" mit einem Korken verschlossen und komplett mit Natronlauge gefüllt. Nach einer Nacht ist er bis in den letzten Winkel blitzeblank! Die Lauge anschließend mit reichlich! Wasser verdünnen und portionsweise entsorgen. Stark verdünnt ist das für's Grundwasser bzw die Kläranlage nicht tragisch!
    • Achtung das Zeug kann euch alle Wasserrohre im Haus anfressen / zerstören.
      Die Lauge sollte vorher mit Hilfe einer Säure Neutralisiert werden.

      Wenn ich mich nicht ganz Täusche entsprechen 100g auf einen Liter Wasser ca 10%ige Lauge -> 2,7 mol/Liter.
      Man benötigt also die gleiche Menge an Säure mit gleicher Molanzahl.

      Salzsäure hat 36,46 mol / Liter bei 100% also benötigt man einen Liter 7%ige Salzsäure.
      oder
      Einen Liter 4%ige Essigsäure...

      Lg, Andi
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andifr ()

    • [klugscheiß]
      Rohrreiniger könnte eigentlich auch funktionieren, ist ja auch ne lauge und meistens auf natrium(oder kalium-)hydroxid basis. Der is gut gegen organische verschmutzung, was verkohlung ja wohl ist. Nur mit der konzentration bin ich mir nicht sicher, ob die dafür passt. der soll ja hauptsächlich haare und gemüsereste aus den rohren lösen.
      [/klugscheiß]

      hatten wir in chemie, nen vergleich von säure und basebasierten reinigungsmitteln....
      mfg

      ich hoffe ich diskutiere mit meinem beitrag nichts.
    • Bedenke das dieses Forum nicht zur Diskussion dient. Beiträge die sich nicht daran halten werden kommentarlos gelöscht.
      Vespa Fahrer Avatar

      Andifr schrieb:

      Achtung das Zeug kann euch alle Wasserrohre im Haus anfressen / zerstören.
      Die Lauge sollte vorher mit Hilfe einer Säure Neutralisiert werden.

      Wenn ich mich nicht ganz Täusche entsprechen 100g auf einen Liter Wasser ca 10%ige Lauge -> 2,7 mol/Liter.
      Man benötigt also die gleiche Menge an Säure mit gleicher Molanzahl.

      Salzsäure hat 36,46 mol / Liter bei 100% also benötigt man einen Liter 7%ige Salzsäure.
      oder
      Einen Liter 4%ige Essigsäure...

      Lg, Andi


      Also ich hab deine Rechnung nicht nachgerechnet,
      aber eine Sache verstehe ich nicht, wenn man annimmt, dass man von beiden Lösungen ( C2H4O2/Hcl )
      gleich viel nimmt, warum ist die Hcl-Lösung größer konzentriert?
      Salzsäure (kein pks Wert) dissoziert vollständig in wässrigen Lösungen, Essigsäure (pks Wert = 4.75) nicht,
      somit ist die Anzahl von Hydroxy-Ionen in der Hcl-Lösung größer, dementsprechend kann mehr Natronlauge ( OH- ) umgesetzt werden.
      Vielleicht hast du die beiden Zahlen vertauscht, klär mich auf wenn ich ein Denkfehler habe. :thumbsup:
    • Zur Diskussion verschoben nach Largeframe!
      1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
      2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
    • Vespa Fahrer Avatar

      nazgul schrieb:

      Vespa Fahrer Avatar

      Andifr schrieb:

      Achtung das Zeug kann euch alle Wasserrohre im Haus anfressen / zerstören.
      Die Lauge sollte vorher mit Hilfe einer Säure Neutralisiert werden.

      Wenn ich mich nicht ganz Täusche entsprechen 100g auf einen Liter Wasser ca 10%ige Lauge -> 2,7 mol/Liter.
      Man benötigt also die gleiche Menge an Säure mit gleicher Molanzahl.

      Salzsäure hat 36,46 mol / Liter bei 100% also benötigt man einen Liter 7%ige Salzsäure.
      oder
      Einen Liter 4%ige Essigsäure...

      Lg, Andi


      Also ich hab deine Rechnung nicht nachgerechnet,
      aber eine Sache verstehe ich nicht, wenn man annimmt, dass man von beiden Lösungen ( C2H4O2/Hcl )
      gleich viel nimmt, warum ist die Hcl-Lösung größer konzentriert?
      Salzsäure (kein pks Wert) dissoziert vollständig in wässrigen Lösungen, Essigsäure (pks Wert = 4.75) nicht,
      somit ist die Anzahl von Hydroxy-Ionen in der Hcl-Lösung größer, dementsprechend kann mehr Natronlauge ( OH- ) umgesetzt werden.
      Vielleicht hast du die beiden Zahlen vertauscht, klär mich auf wenn ich ein Denkfehler habe. :thumbsup:

      Aaalllsssooo wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab muss man sich die Molare Masse ansehen was auch immer das war xD.
      Naja die Molare Masse der Säuren hab ich mir rausgesucht und die der 100g Natronhydroxid auf einen Liter Wasser auch.

      Dann hab ich das ganze gleichgesetzt. Das sollte es gewesen sein.
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)
    • Man müsste da auch übers Stoffmengenverhältnis bei der Gleichgewichtsreaktion gehen.
      Dann braucht man noch die jeweiligen Stoffmengenkonzentrationen in mol/L und DANN kann man da was ausrechnen, wieviel man von dem einen braucht bis das andre neutralisiert ist.

      In meinen Augen aber vollkommen überbewertet. Das ganze mit 100g auf 1L und dann hat man 10% passt leider auch nicht, da muss man auch wieder über Stoffmengenverhältnis gehen, weil ja nicht ein Natriumhydroxid mit 1 H20 reagiert, geh ich mal einfach von aus, habs ned überprüft.
      Wie auch immer, ganz stumpf das Zeug dann in nen großen Wassereimer geben und den mit Wasser randvoll machen, dann ist das ganze nicht schlimmer als die meisten aggressiveren Wasch-/Spülmittel. Da muss man sich weder um seine Abflussrohre noch um die Umwelt sorgen machen. Für die Umwelt ist Natrium beim besten Willen nicht schädlich, und mehr hat man im Endeffekt ja nicht mehr :P

      Mit den Kohle und Öl Ablagerungen siehts natürlich anders aus. Alternative wäre natürlich, das ganze im Eimer zur örtlichen Entsorgungsstelle bringen. Ansonsten vielleicht einmal filtern oder sagen "ach so schlimm wirds schon nicht sein".
    • Die mol Angaben beziehen sich auf einen Liter.

      also mol / liter

      Sprich Salzsäure hat bei 100% Säure ca 36.5 mol pro Liter (pure Säure)

      Sprich es können 36,5 mol Lauge ausgeglichen werden.

      Die 100g Natron[...] auf einen Liter Wasser haben 2,8 mol ca.


      Der Rest is Gleichsetzen...



      Lg, Andi
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)
    • RE: Auspuff chemisch reinigen

      dani_benjamin schrieb:

      Was machen, wenn der Auspuff total zugekohlt ist? Klar, man brennt ihn mit der Lötlampe aus. Leider wird er dadurch auch von außen schön ausgebrannt.... Besser finde ich eine gründliche Reinigung mit Natronlauge: Man hole sich aus der Apotheke ca. 100g Natriumhydroxid und löse es in einem Liter Wasser auf. Aber Vorsicht, das Zeug entwickelt eine unglaubliche Reaktionswärme und greift zudem Metallgefäße stark an! Also einen Plastikeimer nehmen!! Ach ja, dass dabei eine Schutzbrille von Vorteil ist, dürfte klar sein!!!
      Nun wird der Auspuff am "Endröhrchen" mit einem Korken verschlossen und komplett mit Natronlauge gefüllt. Nach einer Nacht ist er bis in den letzten Winkel blitzeblank! Die Lauge anschließend mit reichlich! Wasser verdünnen und portionsweise entsorgen. Stark verdünnt ist das für's Grundwasser bzw die Kläranlage nicht tragisch!


      Chemie hat mich schon in der Schule nicht interessiert und ist deswegen auch nie weiter als anlässlich von Tests bis ins Kurzzeitgedächtnis gelangt.

      Daher folgende Frage:
      Wenn Metallgefäße angegriffen werden, wie sieht das denn mit dem Auspuff aus, der ist schließlich auch aus Metall. 8|
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • geht mit Zitronensäure auch....1kg ca. 6-8€ in der Apotheke und das Zeug kann man einfach stark verdünnt in den Abfluss geben... :thumbsup:
      Suche:

      PK50S Kurbelwelle (19er Konus, Kolbenbolzenlager)
      original v50 Kicker
      VSP Inox Krümmer
    • Was ist das bloß für ein Topic?
      Ich seh´ hier schon irgendwelche Leute mit dem Haus ihrer Eltern in die Luft fliegen, weil sie Zitronen-, Ameisen-, Salzsäure und Natronlauge zusammen in den Auspuff gekippt haben, das Ganze mit nem Haken zum Reagieren gebracht haben und gleichzeitig den Pott auf´m Grill mit Auspufflack behandeln. :cursing:

      Wie sich die diversen Mittelchen auf die Umwelt auswirken möchte ich gar nicht wissen. Und wieso glaubt man eigentlich das Rad im 21. Jahrhundert noch neu erfinden zu können/ müssen? Unsere Vorväter hatten wahrscheinlich wesentlich aggresivere Mittelchen und kannten das Wort Öko noch nicht. Warum also sollten sie nicht schon im Auspuff gepanscht haben? Haben sie wahrscheinlich auch: nur mit schlechten Ergebnissen.

      Und kommt mir jetzt nicht mit Reinigung :D Ich arbeite als Zulieferer in der Lebensmittelindustrie und verstehe was von Behälter-, Tank und Rohrreinigung. Das ist Teil meines täglichen Geschäfts:

      1. Vorspülen warm
      2. Umlauf einer alkalischen Reinigungslösung (0,5- 2,0%) bei 75°C
      3. Ausspülen mit Warmwasser
      4. Umlauf Salpetersäurelösung (0,5- 1%) bei ca. 60°C
      5. Nachspülen mit Kaltwasser

      Danach dann Desinfizieren mit Heißwasser 95°C bzw. sterilisieren mit Dampf...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Likedeeler schrieb:

      Was ist das bloß für ein Topic?
      Ich seh´ hier schon irgendwelche Leute mit dem Haus ihrer Eltern in die Luft fliegen, weil sie Zitronen-, Ameisen-, Salzsäure und Natronlauge zusammen in den Auspuff gekippt haben, das Ganze mit nem Haken zum Reagieren gebracht haben und gleichzeitig den Pott auf´m Grill mit Auspufflack behandeln. :cursing:

      Wie sich die diversen Mittelchen auf die Umwelt auswirken möchte ich gar nicht wissen. Und wieso glaubt man eigentlich das Rad im 21. Jahrhundert noch neu erfinden zu können/ müssen? Unsere Vorväter hatten wahrscheinlich wesentlich aggresivere Mittelchen und kannten das Wort Öko noch nicht. Warum also sollten sie nicht schon im Auspuff gepanscht haben? Haben sie wahrscheinlich auch: nur mit schlechten Ergebnissen.

      Und kommt mir jetzt nicht mit Reinigung :D Ich arbeite als Zulieferer in der Lebensmittelindustrie und verstehe was von Behälter-, Tank und Rohrreinigung. Das ist Teil meines täglichen Geschäfts:

      1. Vorspülen warm
      2. Umlauf einer alkalischen Reinigungslösung (0,5- 2,0%) bei 75°C
      3. Ausspülen mit Warmwasser
      4. Umlauf Salpetersäurelösung (0,5- 1%) bei ca. 60°C
      5. Nachspülen mit Kaltwasser

      Danach dann Desinfizieren mit Heißwasser 95°C bzw. sterilisieren mit Dampf...
      Will ich in meim Pot ne Suppe warm machen oder damit fahrn können xD

      ;) Lg, Andi
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)