PX Kopf undicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX Kopf undicht?

      Hallo Leute,

      bei meiner PX200E Lusso kommt auf einmal irgendein Sabber aus dem Zylinder. Und zwar, glaube ich, da wo die Kopfdichtung sitzt. Hat das Teil überhaupt ne Kopfdichtung?
      Habe die Schrauben vom Zylinderkopf vorsichtig nachgezogen und die Kerze auf festen Sitz überprüft, ist aber nicht besser geworden...
      Was wäre denn jetzt wohl die cleverste Vorgehensweise? Muss ich mir eine neue Dichtung besorgen, bevor ich den Kopf abschraube?

      Wäre wirklich sehr nett, wenn mir jemand einen kleinen Tipp geben könnte.

      Ach so, ja, es ist übrigens ein Originalzylinder, sorry, das hätte ich mal direkt dazu schreiben sollen.

      Besten Dank

      Heinz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pxheinz ()

    • Hallo,

      Mann kann den Kopf versuchen zu planen. Feines Schleifpapier über einen Glasspiegel spannen und dann den Kopf in 8er-Bewegungen schleifen. Ich nehm immer 2-radöl und Nassschleifpapier-klappte bis jetzt immer prima.
      Dann bei der MOntage den Kopf über kreuz und nach und nach fester ziehen.

      Gruß
      Daniel
    • Nö, Leistungseinbußen habe ich keine, es kommt halt nur so´n bisschen Gesabber da raus.
      Die Vespa rollt nach wie vor gute 100 Sachen (nach ihrem eigenen Tacho natürlich...)
      Ich glaube, ich muss das Ding morgen mal abschrauben. Bisschen planschleifen kann ja nix schaden, oder?

      Gruß

      Heinz
    • Hallo

      Ja, richtig. erstmal sauber machen dann wieder drauf. Kannst du irgendwas fühlen, auf deinen Dichtflächen? Grat, Sandkorn etc. Wenn ja, beseitigen.
      Dann wie oben beschrieben, über Kreuz wieder festziehen.
      Sollte er dann immer noch siffen, wieder hier melden.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Hallo wieder!

      Das hat quasi prima geklappt, am Kopf ist sie jetzt dicht, ABER: Nach meiner heutigen Tour (ca. 300 km, lief besser denn je) konnte ich sehr deutlich erkennen, dass der Schmadder jetzt am Zylinderfuß rauskommt ?(


      Was jetzt?
      Motor absenken, ganzen Zyli rausnehmen und neue Fußdichtung rein, oder?
      (So wie früher mit 15 an meiner Zündapp Bergsteiger froehlich-) )

      Laut Vespabibel gibt es ja eine Fußdichtung...

      Muss ich mir außer ner FuDi noch was anderes besorgen? Ich möchte die Aktion natürlich zeitlich möglichst eingrenzen, damit ich möglichst rasch wieder losbrettern kann :D


      Kann das sein, dass durch das Abdichten des Zylinderkopfes nun der Druck im Motor wieder höher geworden ist und sich dadurch die Fußdichtung verabschiedet hat? Oder sind das Symptome, die möglicherweise auf andere, mir noch nicht bekannte Krankheiten (oder gar Seuchen) hinweisen könnten?

      KM: 10.000; alles original an dem Ding.

      Danke für Euren fachkundigen Rat, ich bin sehr froh, dass ich hier die Möglichkeit habe, mal blöd zu fragen, bevor ich irgendwelche schwachsinnigen Aktionen durchführe.

      Beste Grüße aus dem Rheinland

      Heinz
    • Hallo Heinz

      Das sabbern kann von einer defekten Fußdichtung kommen. Motor absenken, Zylinder raus und die Fußdichtung wechseln. Sollte kein Thema sein.
      Es kann aber auch von einem nicht dichten Auspuff kommen, dann sieht das Fehlerbild fast gleich aus. Ich meine die Stelle, wo der Auspuff am Zylinder angepasst wird.
      Das würde ich mal als erstes über prüfen.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Nee, ich glaub das kommt von der Fußdichtung.
      Da wo der Krümmer mit der Schelle auf dem Auslass-Stutzen vom Zylinder sitzt ist kein Sabber.
      Außerdem ist der Auspuff neu.
      Einfach so lassen ist auch ne gute Idee, geht aber in dem Fall schlecht, da es zu viel sabbert. Das läuft langsam am Motorblock runter und auf dem Reifen sieht man auch schon Spritzer.