Vergaser wird nicht leer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergaser wird nicht leer

      hallo,
      ich wollte vorhin anfangen, meine vespa einzuwintern.
      dazu bin ich als erstes zur tankstelle und hab bis zum rand voll getankt.
      dann bin ich nachhause und habe den benzinhahn zugedreht und
      sie weiter laufen lassen. ausgehen wollte sie aber nicht.
      also bin ich mit benzinhahn zu 10-15 minuten gefahren aber sie wollte immer noch nicht ausgehen.
      wenn ich den benzinhahn auf reserve stelle geht sie auch nicht aus.

      wie lange hält denn das benzin im vergaser + schlauch ?


      mfg. John Bello
    • Ist natürlich abhänging von der Geschwindigkeit, aber es hält sicher keine 15 Minuten reine Fahrtzeit...

      Benzinhahn defekt?
      Kannste ja leicht überprüfen...: Zieh den Benzinschlauch vom Vergaser ab, wenns läuft, obwohl der Hahn geschlossen ist...naja, dann weißte bescheid...
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • sie ist nun nach einiger zeit doch ausgegangen.
      hab mit taschenlampe nachgeschaut und benzinschlauch + benzinfilter waren leer.
      ankicken ging nicht mehr, wollte nicht mehr anspringen also dachte ich gut.
      hab sie sicherheitshalber mal angeschoben und gang rein, dann ist sie wieder angesprungen.
      wieder mit taschenlampe reingeschaut. nun war der schlauch + filter wieder voll.

      also müsste der benzinhahn nicht schliessen oder ?

      danke für die schnellen antworten

      mfg. John Bello
    • Sicher weißt du das erst, wenn du den Schlach abziehst...

      Kann ja sein, dass es noch ein bissel tröpfelt und sie deswegen erst nicht angesprungen ist, sondern erst als sich nach ein bißchen Zeit, Sprit "ansammeln" konnte...
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • btw: das eingemotte mit neuem benzin ohne öl halte ich eigentlich für bescheuert, warum nicht einfach n bisschen öl inn sprit und einmal alle 2 wochen das mopped anschmeißen und laufen lassen, das sollte gegen kondenswasser, ablagerungen und alles helfen. und gegen rostigen tank auch. vepa wird ja bewegt .)
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Gemisch rein, Plastiktüte untern Verschluss, das langt locker für einige Winter. Wer geil drauf ist kann einmal im Monat etwas schütteln.

      Immer mal wieder anmachen und 5 Minuten laufen lassen ist nicht nur recht unnötig sondern dem Tank im Grund vollkommen egal. Versteh den Zusammenhang nicht. Wenn der Vergaser vorm Abstellen leergefahren wurde setzt sich weder dort noch im Benzinhahn oder sonstwo im Laufe eines Winters was ab. Wir fahren ja (hoffentlich) nicht mit Schweineschmalz im Tank.
    • so...
      ich bin nun 30 minuten normal mit ihr herumgefahren.
      der benzinstand hatte sich deutlich verringert. also benzinhahn geschlossenund weiter gefahren. nach einiger zeit ging sie dann auch aus.
      zum test habe ich gekickt und sie sprang wieder an. dann lief sie ca. 30 sekunden und ging wieder aus. ankicken konnte ich sie nichtmehr.
      also hab ich zum test angeschoben und sie sprang wieder an. das habe ich mit benzinhahn "zu" noch einige male probiert und sie sprang nach dem anschieben immer wieder an. also schliesst der hahn nicht.
      dann wollte ich den benzinschlauch vom vergaser trennen um zu testen ob er wirklich nicht schließt. aber wie bekommt ihr alle den benzinschlauch ab :D ?
      egal wie ich anziehe oder wackel, er löst sich nicht von dem stutzen am vergaser.
      gibts da irgendwelche tricks ?

      mfg. John Bello
    • gewalt :D
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...
    • Also wenns der originale durchsichtige Schlauch ist mit leichtem orange-ton dann ist der garantiert sehr sehr hart und im Grund nur durch runterschneiden zu lösen. Mein Tipp: gleich neuer Benzinschlauch. Nen ordentlichen!

      Dann zum Benzinhahn: wenn sie immer wieder anspringt dann ist der nicht Dicht. Was kanns sein...
      -entweder die Gummidichtung mit den 4 Löchern im unteren Teil (unwahrscheinlich);
      -oder er ist dort nicht dich, wo das lange Messingröhrchen, das in den Tank ragt, hineingesteckt ist (lässt sich mit Flüssigmetall reinkleben);
      -oder das Messingröhrchen ist garnicht mehr vorhanden bzw. liegt im Tank unten drin (ebenfalls mit Flüssigmetall wieder reinkleben);
      -oder das Messingröhrchen ist gerissen (hatte ich schon mehrmals, lässt sich löten!)

      Kann man alles reparieren, nur muss dazu a) der Tank raus b) der Benzinhahn raus (sofern es NICHT an der Dichtung liegen sollte, was es wahrscheinlich nicht tut, denn ist die hinüber siffts normal zum Benzinhahn raus), und dazu ist leider ein Benzinhahnschlüssel und etwas Geduld notwendig.
    • hallo, es ist ein grüner etwas dickerer schlauch.

      den benzinhahn habe ich bereits in einer werkstatt austauschen lassen da er verrostet war sowie mein tank. nun ist alles entrostet
      und aus dem benzinhahn sifft nichts hinaus. kann es auch sein das die 2 schrauben, die am benzinhahn sind nicht richtig festgeschraubt sind ?

      mfg. John Bello
    • ja und genau da fängt das problem an :D
      ich vermute die aus der werkstatt haben vergessen die schrauben festzuziehen.
      und ich komm nicht richtig an die schrauben heran da der tank im weg ist. im eingebauten zustand des tankes passen meine
      2 hände knapp durch die öffnung wo der vergaser auch liegt und den benzinhahn kann ich von dort aus eh nicht sehen.
      also habe ich mein handy reingesteckt und paar fotos gemacht um ungefähr zu sehen wo die schrauben sind. aber mit dem schraubenzieher schaff ich es
      nicht die schrauben festzumachen. also muss ich den benzinhahn erstmal ausbauen. nur wie fang ich da an ohne spezialwerkzeug ?

      mfg. john bello
    • Nein nein, der Benzinhahn muss dazu nicht raus. Aber wie gesagt, ich glaube nicht dass dein Problem daran liegt. Aber kontrollieren kann mans ja mal.

      Entweder blind suchen bis man die Schrauben durch die Öffnung findet oder den Tank rausheben. Dazu die Schrauben auf der Oberseite entfernen und den Splint vom Benzinhahnhebel rausziehen -> muss man allerdings auch blind machen. Und vor allem hinterher blind wieder reinbekommen, ist für den ungeübten auch ne kleine Geduldprobe.
    • ich lass den splint immer drin!!!

      hab schon soviel gefummel gehabt...

      ich zieh das vorderteil (bei der XL2 so ein rundes plastikding) ab und heb dann den tank hinten raus...

      sprich der hebel bleibt am benzinhan dran und man spart sich das gefummel mit dem splint...
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...