Vergaser richtig einstellen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergaser richtig einstellen!

      Morjen ihr alle!
      Also ich mal wieder mit meinem vergaser ;)
      Hat mir einen neuen gebrauchten bestellt und die pk 50 bekomme ich auch am freitag! Dann kann das große schrauben endlich losgehn!
      Ihr merkt schon ich kanns kaum erwarten ;)
      Habe mich soeben hier im forum und auch so mal erkundigt wie man den vergaser korrekt einstellt und bin dabei auf wiedersprüchliche anweisungen gestoßen!
      Wie gehts denn nun wirklich? ;)
      vergleicht doch mal diese 2 Anleitungen!
      Ich hoffe es gibt jemand der mir das ganz klar sagen kann ;)


      "sollt man möglichst bei mittlerem luftdruck machen
      zuerst den motor richtig warmfahrn
      vespa so hinstellen,dass fast betriebszustand entsteht
      also bei vorderradabstand zum boden was unters hinterrad legen
      seitliche luftschraube sacht bis anschlag eindrehn
      nun diese ca. 3 umdrehungen wieder rausdrehn
      motor starten
      mit der oberen gasschieberanschlagschraube allerniedrigste drehzahl einregeln
      nun die seitliche luftschraube SEHR LANGSAM hineindrehn,
      bis höchte drehzahl
      nun die luftschraube 1/4-tel umdrehung wieder rausdrehn


      fertig

      nuns standgas mit der anschlagschraube feineinstellen"

      und:

      veni-vidi-vici-vespa.de/v50gruppe6shbeinstellen.html

      bis bald
      Max
    • zum einen die umdrehungen wie weit man am anfang die luftschraube rausdrehen soll!
      entweder 1,5 oder 3 umdrehungen! (schon nen kleiner unteerschied ne ;) )

      Dann steht bei veni.vidi.vici... das man erstmal so was fahern soll und dann die farbe der Zündkerze kontrollieren muss!
      Bei eurem berricht hier steht davon nix!

      dann das mit dem leerlauf einstellen sollte kein thema sein... einfach gucken wie weits geht dass die maschiene trotzdem noch ruhig läuft und net ausgeht...

      aber das nächste dann mit der höchsten drehzahl checke ich noch nicht ganz! dreht der motor hoch wenn ich die "luftschraube" stück für stück weiter hineindrehe?

      das wars im wesentlichen ;)
    • 1,5 umdrehungen sinds bei der normalen pk 3 sinds bei der automatikversion

      das mit dem zündkerze kontrolieren kann man machen weil wenn die eh perfekt aussieht muss man nix einstellen

      wenn der vergaser gut eingestellt ist stimmt alles und der motor dreht am höchsten
      denn wenn er zu viel spritt bekommt säuft er ab und dreht nimmer so hoch bzw gar nimmer und
      wenn er zu wenig spritt bekommt hat er nix mehr zum verbrennen
      Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
    • Original von Jay861
      zum einen die umdrehungen wie weit man am anfang die luftschraube rausdrehen soll!
      entweder 1,5 oder 3 umdrehungen! (schon nen kleiner unteerschied ne ;) )


      Für das Endresultat ist das egal

      Original von Jay861
      Dann steht bei veni.vidi.vici... das man erstmal so was fahern soll und dann die farbe der Zündkerze kontrollieren muss!
      Bei eurem berricht hier steht davon nix!


      was fahren?
      Einstellung des Vergasers und das Begutachten des Kerzenbildes sind zwei unterschiedliche Vorgänge.

      Original von Jay861
      dann das mit dem leerlauf einstellen sollte kein thema sein... einfach gucken wie weits geht dass die maschiene trotzdem noch ruhig läuft und net ausgeht...


      ??? Ist das eine Aussage, eine Frage, oder was sonst?

      Original von Jay861
      aber das nächste dann mit der höchsten drehzahl checke ich noch nicht ganz! dreht der motor hoch wenn ich die "luftschraube" stück für stück weiter hineindrehe?


      das wirst du schon merken

      Original von Jay861
      das wars im wesentlichen ;)


      ok
      Roller-aus-Blech
    • Jo mach erstmal die anleitung hier aus dem forum (das ist sozusagen "grundeinstellung") und dann kannst du mit veni vidi vici nachbessern, wenn z.B. das kerzenbild nicht stimmt!

      Und Leerlauf ist ja (wie du schon erkannt hast) kein ding! Ich persönlich hab ihn übrigens immer nen bisschen höher als nötig, verbessert das kaltstartverhalten ungemein (besonders wenn du dann noch mit etwas kaltem motor an der Ampel stehst und sie dir auf einmal ausgeht ist scheisse ;) ), obwohls dafür ja eigentlich den choke gibt... besser zu viel standgas als zu wengi ;) hat mich (als ich noch weniger standgas hatte) auch immer tierisch genervt, dass sie nur so langsam hochdreht, wenn man gas gibt (klar weniger umdrehungen = weniger ansaugmenge, deswegen dauerts auch länger, bis "mehr gas" überhaupt umgesetzt wird)...

      MfG Beta_Erpel
    • wenn du mit der Karre ne Weile fährst und dir das Kerzenbild anschaust, dann lässt das recht wenig Rückschlüsse auf die Richtigkeit deiner Einstellung der Gemischschraube zu!
      du stellst hier lediglich das Standgas ein, das Kerzenbild nach ner Fahrt hängt zum Großteil von der Hauptdüse ab
    • Original von alexhauck
      wenn du mit der Karre ne Weile fährst und dir das Kerzenbild anschaust, dann lässt das recht wenig Rückschlüsse auf die Richtigkeit deiner Einstellung der Gemischschraube zu!
      du stellst hier lediglich das Standgas ein, das Kerzenbild nach ner Fahrt hängt zum Großteil von der Hauptdüse ab


      Ganz genau!!
    • Original von Beta_Erpel
      Und Leerlauf ist ja (wie du schon erkannt hast) kein ding! Ich persönlich hab ihn übrigens immer nen bisschen höher als nötig, verbessert das kaltstartverhalten ungemein (besonders wenn du dann noch mit etwas kaltem motor an der Ampel stehst und sie dir auf einmal ausgeht ist scheisse ;) ), obwohls dafür ja eigentlich den choke gibt... besser zu viel standgas als zu wengi ;) hat mich (als ich noch weniger standgas hatte) auch immer tierisch genervt, dass sie nur so langsam hochdreht, wenn man gas gibt (klar weniger umdrehungen = weniger ansaugmenge, deswegen dauerts auch länger, bis "mehr gas" überhaupt umgesetzt wird)...

      MfG Beta_Erpel


      So sehe ich es auch! Wenn das Standgas zu niedrig ist, muß beim Anfahren schon 2 Sekunden vorher am Gas gedreht werden, damit der Motor mit dem schweren Lüra aus dem "Quark" kommt! Wenn Standgas allerdings etwas zu hoch ist, dreht der Motor nicht mehr runter, da das Lüra den Motor nun in Schwung hält.
    • tach ihr alle!
      Also ich hole das hier nochma aus der versenkung!
      Ich habe heute bei dem schönen wetter mal versucht die feineinstellung des Gasers vorzunehmen!
      Leider komme ich mit all euren tips nicht weiter!
      Es heisst ja man soll standgas ganz runter dann luftgemischschraube so lange rein bis der motor die höchste drehzahl erreicht...
      Das passiert bei mir allerdings erst wenn ich die Flügelschraube GANZ reingeschraubt habe...

      jetzt weiss ich net weiter!
    • ich würds auf 1,5 stellen. Wenn du sie ganz reindrehst dreht sie hoch weil sie kein Spit mehr bekommt... Solltest du versuche dabei Gas zu geben geht die Vespa aus. Also 1,5 Umdrehungen, und dann guckst du ob sie sauber hochdreht. (sprich gas aus dem leerlauf heraus aufreisen) Wenn es noch nachgebessert werden kann, kannst du die Flügelschraube um +- 0,25 Umdrehungen ändern und wieder gucken ob es besser klappt.

      So hab ich es gemacht und es klappt ganz ordentlich.


      Gruß

      aus ddorf nach köln
      gruß

      Vespaholiker

      Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

      Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vespaholiker ()