Reifengröße

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Nein.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Auch da nicht ohne Umbauten. ;)

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Welche Masse hat eigentlich ein Standartreifen? Was muss man denn investieren, um einen etwas breiteren draufzukriegen? Sieht doch bestimmt recht cool aus! :)

  • hier der vergleich: 100/90 und ori: sieht in echt besser aus, unterschied sind ca. 1,8 cm


    166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°

  • gibt es denn keine möglichkeit ein grösseren schlappen hinten zu fahren ohne das man so ein heftigen versatz zu haben?

  • Wie sollte das angesichts der Gegebenheiten funktionieren?


    Nach rechts (alles jeweils von hinten auf den Motor blickend) ist die Reifenbreite stark durch den Kupplungsdeckel beschränkt, daher müsste man einen breiten Reifen nach links vom Kupplungsdeckel weg distanzieren, weshalb er nicht mehr mittig laufen würde. Um diesen Versatz wieder auszugleichen, müsste der Motor insgesamt weiter nach rechts, was nur mit kürzen der Traverse auf der rechten und Unterlegen um das gekürzte Maß auf der linken Seite funktioniert. Außerdem müsste ggf. die Backe angepasst werden, weil sonst die Lüfterradabdeckung durch den nach rechts versetzten Motor an der Backe schleift.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Hatte mich auch mal mit dem Thema befasst und was mich am Ende abgeschreckt hat ist die Tatsache, das das Federbein durch versetzen des Motor natürlich nicht mehr gerade steht und im schlimmsten Fall brechen könnte bzw. die Federleistung eingeschränkt ist. Wenn man einen starken Motor hat sollte man meiner Meinung nach auf den breiten Schlappen verzichten oder den 100/90-10er mit unterlegscheiben distanzieren.