wie ist das Fahrverhalten von SchaltrollerFahrern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie ist das Fahrverhalten von SchaltrollerFahrern

      Hallo zussammen,

      die Überschrift hört sich vielleicht etwas komisch an, aber es würde mich einfachmal interessieren wie das "Fahrverhalten von SchaltrollerFahrern" im Allgemeinen ist.
      1. Schaltet Ihr beim Stand an einer Ampel oder im Stau in den N ?
      2. Wie macht ihr das beim Anfahren an einen Stau, vom höchsten Gang direkt in den 1.Gang oder stufenweise ?
      3. Wie ist so die Reichweite bei einer "normalen" Tankfüllung, z.B. bei einer COSA 2 ?
      4. Wie oft müsst ihr durch Vibration gelockerte Schrauben wieder nachziehen ?
      5. Wie hoch ist die Höchstgeschwindigkeit bei einer Cosa 200 ? Sind 9KW im Brief normal? Sind das nicht 10 ???

      OK, erstmal genug der Fragen. Bitte steinigt mich nicht gleich dafür, interessiert mich eben einfach. :)

      Grüße
      Pinky
    • RE: wie ist das Fahrverhalten von SchaltrollerFahrern

      1. nein (direkt in den 1. ; lässt sich einfacher schalten)
      2. stufenweise (bei möglichst geringer Geschwindigkeit)
      3. 200 km
      4. jährliche Kontrolle
      5. noch nie Cosa gefahren, meine PX (9 KW) läuft 100, bergab auch 120. Laut Tacho ;)

      Gruß Andreas
      Noch zwei mal Tanken dann kommt Peter Zwegat
    • Also ich persönlich kann sehr gut auf meinem schaltrollerfahrer fahren... bin ganz zufrieden mit ihm...

      bloss wenn ich was trinken war, und mit ihm gefahren bin, pendelte er etwas auf der strasse... vielleicht falschen sprit getankt... ansonsten ist mein schaltrollerfahrer nicht schlecht... aufrecht isser 182cm gross und wiegt 80 kilos^^


      der rodron
    • 1.joa fast immer
      2.stufenweise
      3.150-200
      4.Zu oft :D ne,ca alle drei monate(fahre ca 1000km im monat und das meistens auf hückeliegen landstraßen ;) hab auch nur noch 3 schrauben unterm lenker ;) )
      5.kp ;)
      http://www.taschengeld-online-aufbessern.de.tl/
    • 1. ja (meistens)
      2. stufenweise
      3. 120km? Ist geschätzt, da der dicketale Tacho noch nicht läuft..
      Zu meiner Entschuldigung: PX221 mit 30er PHB auf Drehschieber und JL
      4. Bei neuen Sprengringen bzw. selbstsichernden Muttern: gar nicht
      5. Wenn ich das bei Dir richtig lese fährst Du ne GS, demnach eigentlich 10kW. Wenn ich mal davon ausgehe, dass die "Zylindertechnik" zur PX gleich war/ ist, gab´s beide Varianten: 9 kW für den deutschen Markt (war versicherungstechnisch günstiger) und die 10 kW-Variante, die in D den Beinamen GS bekam. In Italien gab´s nur die 10 kW-Variante.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Likedeeler ()

    • Original von Likedeeler

      5. Wenn ich das bei Dir richtig lese fährst Du ne GS, demnach eigentlich 10kW. Wenn ich mal davon ausgehe, dass die "Zylindertechnik" zur PX gleich war/ ist, gab´s beide Varianten: 9 kW für den deutschen Markt (war versicherungstechnisch günstiger) und die 10 kW-Variante, die in D den Beinamen GS bekam. In Italien gab´s nur die 10 kW-Variante.


      Moment!° Hab auch eine GS, die hat aber nur 9kw. Ich hab auch noch nie von einer 10kw-Modellreihe bei der PX gehört....