Vorstell-Thread: Wer neu ist, stellt sich hier vor!

  • servus,


    Thema abtrifft !:pump:


    aber ne Automatik springt doch aus den selben Gründen nicht an wie ein Schalter?!

    wohn leider zu weit weg vo der Lady:+2

    :tues Giraffem simd eigemtlich nur Pfärde verkleidet als Kran lmao

  • Guten Morgen, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen. Bin Christian aus Heinsberg und nach dem Umbau meiner Bravo der Vespaleidenschaft verfallen. Fahre seit April eine PK50 XL Bj.89. Ich freu mich mit euch zu diskutieren.:-7:-7:-7:-7

  • Guten Tag liebe Forenfreunde!


    Ich habe mich heute angemeldet und möchte mich kurz vorstellen:


    Ich heiße Uli, bin 48 Jahre alt, bin verheiratet und wohne in Sinzig am Rhein. Das liegt etwa in der Mitte zwischen Bonn und Koblenz.


    Ich habe seit Januar 2017 eine 82er Vespa PX 200, die mir viel Freude macht.


    Seit 4 Wochen ist mir noch eine weitere Wespe zugeflogen. Dazu werde ich gleich noch ein paar Fragen stellen......




    Ich wünsche Euch und natürlich auch mir eine schöne Zeit hier


    Euer Uli

  • Guten Morgen, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen. Bin Christian aus Heinsberg und nach dem Umbau meiner Bravo der Vespaleidenschaft verfallen. Fahre seit April eine PK50 XL Bj.89. Ich freu mich mit euch zu diskutieren.:-7:-7:-7:-7

    Welcome


    hier wird net Diskutiert nur Blöd daher gredet :):)

    :tues Giraffem simd eigemtlich nur Pfärde verkleidet als Kran lmao

  • Hallo ihr lieben Hobby- und Profi-Schrauber!

    Werde mich jetzt auch mal kurz vorstellen.

    Ich bin Daniela, weiblich und knapp 40 und wohne im Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

    Meine erste Vespa PX 80 erstand ich vor über 20 Jahren während des Studiums und war aufgrund mangelnder finanzieller Mittel auf Selbsthilfe bei Reparraturen angewiesen. Im Laufe der Jahre und dank Hilfe netter Wekstattmenschen wurde dies auch zunehmendes einfacher und erfolgreicher. Nachdem mir mein Schätzchen dann in Regensburg gestohlen wurde, stieg ich dann dich auf Auto um. Nach "Babypause" und nachdem meine drei Kinder inzwischen groß genug sind, dass man auch mal zwei davon alleine lassen kann, legte ich mir letztes Jahr quasi aus Nostalgiegründen wieder eine PX 80 alt zum wieder herrichten zu. Optisch war sie eine Katastrophe, o-Lack wurde freigelegt, Anbauteile, wo nicht mehr zu retten im O-Lack lackiert und jetzt steht sie optisch echt toll da. Nun bin ich über der Technik, auch da tun sich mehr und mehr Baustellen auf. TÜV hab ich nun zwar bekommen, so ganz rund läuft sie allerdings noch nicht. Schrauben ist zwar wie Radfahren - verlernt man nicht, allerdings lief das anfangs doch mehr nach "try an der error", jedoch mit überwiegend "error". Mittlerweile wirds langsam und man kann fahren, nur die Sache mit der Vergasereinstellung will nicht recht klappen...

    Mal springt sie kalt auf den ersten Kick an, am nächsten Tag nur mit Vollgas und zig mal treten. Das mit der Grundeinstellung von 1,5 Umdrehungen an der Gemischschraube geht gar nicht - alles was über eine 3/4 Umdrehung raus geht, führt zum sofortigen Stillstand, obwohl alles "naturbelassen", sprich Original Motor, Vergaser, Düsen usw....

    Aber das werd ich schon noch hinbekommen.

    Eine Frage hätte ich jedoch gleich mal, vielleicht eine Doofe, aber hab in der SuFu nichts gefunden. Bitte nicht lachen, von wegen typisch Frau! Ist es normal, dass bei einem Dichtsatz für den Vergaser einige Dichtungen übrig bleiben oder bin ich einfach zu doof, alle zu finden????

    Diese alle sind noch da?!?

  • Erstmal hallo,


    Bei den smallframes bleibt zumindest was über! Und zeig doch mal Fotos vom Roller!:-2

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Fotos gibts gern! Morgen, wenns hell ist und die Schmierfingerspuren von heute weggeputzt sind, dann ist sie wieder fotogen!

    Aber find ich schon beruhigend, wenn Dichtungen übrig bleiben dürfen - wenn das bei den Smallframes so ist, sollte das bei den Großen ähnlich sein!

  • Herzlich Willkommen hier im Forum

    Ja. Das ist normal das was über bleibt weil die verschiedene Gaser Typen z.b. andere Deckel haben.

  • Wenn der Dichtsatz für nicht nur für einen Vergasertyp bestimmt ist, ist es normal daß da was übrig bleibt.

  • Mal zu deinem Problem. Hast du den Vergaser gründlich gereinigt, am besten mit Ultraschall, Bremsenreiniger und Druckluft ?

    Nehme erstmal ne neue Kerze.

    Dann mal Kompression testen, sollte bei 7 - 8 bar liegen.

  • Vergaser reinigen und neue Kerze waren meine zweite Tat nach neuen Stehbolzen, um den Zylinderkoof dicht zu bekommen. Der war nämlich nur mit drei Muttern befestigt, da ein Stehbolzen so kurz war, dass die Mutter keine Chance hatte, zu greifen, nicht mal ohne Beilagscheibe. Ich weiß, bei der Gelegenheit hätte ich mir den Kolben zumindest mal ansehen sollen - wär nur noch eine Schraube gewesen, aber zum einen hatte ich keine neue Fussdichtung da und wollte ja ENDLICH fahren und zum anderen hatte ich Angst vor dem, was mich erwartet...

    Nach all dem Unfug, den der Vorbesitzer scheinbar angerichtet hat, von Ikea-Schrauben bis hin zu Silikon-Wahn rund um den Motor!

    Kompression kann ich mangels Druckmesser nicht prüfen - vom Gefühl würd ich aber sagen, sie fährt für 80er- Verhältnisse echt gut. Aber dann werd ich mir so ein Ding wohl doch mal besorgen müssen, auch wenn ich irgendwie fürchte, das gibt ein böses Erwachen! Aber herzlichen Dank schonmal für den Tip!

  • Sieht doch Chic aus. Ich würde zwei der drei Aufkleber entfernen und das topcase wegschmeißen. Aber natürlich ist das Geschmacksache. Der Roller sieht dein aus. Gefällt!

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Danke!

    Ich mag ihn auch sehr! Wenns nach mir ging, wär gar kein Aufkleber drauf, aber die sind wirklich das kleinere Übel, ohne wärs noch hässlicher!

    Da der ganze Roller drei mal herzlos mit Sprühdose erst schwarz, dann Gold und dann blau überspitzt wurde, hat das Entfernen leider doch Spuren hinterlassen.

    Und der Koffer ist tatsächlich nicht schön, aber im Alltag für den Einkauf, zweiten Helm für Kind und Schultaschen beim Abholen leider unerlässlich! Schließlich soll die alte Dame ja gefahren und nicht nur angeschaut werden.

    Und nachdem er Original ist, find ich ihn auch nicht ganz so schlimm wie diese modernen Teile - hab ich schon öfters gehen, die gehen gar nicht, find ich. Aber auch das ist bekanntlich Geschmackssache, da soll sich keiner auf den Schlips getreten fühlen!

  • Aber hier auch noch ein eher unschönes Bild von heute...

    Spaßeshalber mal aus Interesse die Zündkerze nach längerer Vollgasfahrt angeschaut - rehbraun ist etwas anderes, es sei denn, es gibt weiße Albino-Rehe.

    Bisher war sie immer in Ordnung. Das einzige, was ich verändert habe, ist eben den Vergaser versucht, einzustellen.

    Nah Anleitung, aber alles was über eine Umdrehung raus bei der Gemischhraube ging, führte trotz voll reigeschraubter Standgasschraube zum Absterben und auf keinen Fall wieder anspringen.

    Dann angefangen bei 1Umdrehung, da sprang sie wenigstens widerwillig wieder an und höchste Drehzahl dann ermittelt bei ein bischen über 1/2 Umdrehung. Kam mir schon komisch vor, ist ja recht weit entfernt von der Standardeinstellung und in der Tat sehr mager. Aber das kann doch bei Vollgasfahrten eigentlich keinen Einfluss auf das Gemisch haben, oder irre ich da?

  • Die Oberpfalz, da wo der Dialekt eher an eine Halskrankheit erinnert. Meine Großmutter kommt aus Tiefenbach ... dunkelste Oberpfalz ... da wurde in meiner Kindheit jeden Sommer Urlaub gemacht, weshalb ich die "Halskrankheit" problemlos verstehe :D

    Herzlich willkommen Lorraine und viel Erfolg bei der Feinabstimmung!

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Wirklich vielen lieben Dank für die herzliche Aufnahme hier!

    Das mit der Hakskrankheit kann ich absolut so stehen lassen!!!

    Ich, als eigentliches Nordlicht, dass nur der Familie zuliebe hierher gezogen ist, versteh zum teil immer noch NIX - auch nach 20 Jahren nicht und erlaub mir im Gegenzug hin und wieder zum Spaß beim Bäcker um die Ecke ein pasr Brötchen statt Semmeln zu bestellen?

    Der Erfolg bei der Feinabstimmung ist nur leider grad auch in weite Ferne gerückt...

    Auf der Suche nach undichten Stellen festgestellt, dass Zylinderkopf immer noch undicht, also abgemacht und dann dachte ich mir, jetzt mach ich den Zylinder auch mal runter...

    Fehler, hab die Büchse der Pandora geöffnet.

    Ich glaub, Kompression prüfen reicht in diesem Fall auch per Sichtprüfung..

    Sowas Blödes! Nur mit Kolbenringen ist's da nicht getan, aber vielleicht hat ja irgendwer noch einen zylinder rumliegen, den er abtreten kann???