zylinder einbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • zylinder einbau

    hey!
    ich wollte mir demnächst nen neuen zylinder in meine vespa einbauen um bissl mehr leistung zu erzielen. hatte da an den polini 75cm³ gedacht, dazu das pinascoritzl.
    habe bereits den polini right hand an meiner vespa und wollte daher den passenden zylinder installieren statt den etwas günstigeren von DR.

    nun hab ich zum einbau ein paar fragen:
    brauch ich irgendwelches spezialwerkzeug zur montage des zylinders?
    muss ich auf spezielle dinge beim einbau besonders achten?
    bin kein vespa neuling und habe shcon etwas erfahrung mit der materie.
    nur man kann ja immer was falsch machen

    bedanke mich shconmal im vorraus für nützliche tips

    MFG
  • Ich hab am Wochenende einen DR verbaut. Spezialwerkzeug brauchst du eigentich nicht. Nur zu einer Seegerringzange würde ich dir raten(um die Kolbenclips ein und aus zu bauen.). Ein gut sortierter Werkzeugkasten(Rätschensatz usw.)wäre auch nicht schlecht Ansonsten ists eigentlich ned schwer. Nur eben Teile mit 2T Öl einreiben und den Pfeil auf dem Kolben in Richtung Auslass!
  • Drehmomentschlüssel wäre schon angebracht. Wichtig ist, das Du immer über Kreuz die Muttern festziehst. Hier schwirrt auch noch irgendwo ne Thread zum Thema Anzugsmomente rum, da kannst Du die genauen Angaben bzgl. Werte etc. nachschlagen.

    Greetz Ömchen
  • Original von Rymestar

    welche teile sind damit gemeint?


    kolben incl. kolbenringe und zylinderlaufbahn! das sollte eigentlich reichen.

    zu den anzugsmomenten: mein piaggiohändler hat mal gesagt: "so nen driss mit drehmomentschlüssel brauchste bei den alten vespen net! würde er nur für die neuen benutzen. man hat den drehmoment im arm! so fest wie die schrauben waren, sollten sie auch wieder."

    mittlerweile bin ich eigentlich der gleichen meinung.

    gruß
    benores
  • Zum Drehmomentschlüssel, zu 90 % kommt mann mit dem Ding an die Scxhrauben sowiso nicht rann wenn der Motor eingebaut ist.
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • Also wenn man am Motor Pi * Daumen Schrauben o. Muttern anzieht, braucht man sich nicht wundern wenns dann irgendwann sifft! Nen ausreichenden Drehm.schlüssel bekommt man für ca. 25Eur. in jedem Baumarkt, ATU etc.

    Zylinderkopfschrauben über Kreuz auf je 18NM anziehen.

    MfG, gaugel.
  • Ich hab sie mit ner Rätsche angezogen. Hat prima funktioniert. Ich hab zwar nen Drehmomentschlüssel rumfahren, damit wäre ich aber garnicht an die Schrauben gekommen! Bis jetzt sifft noch nichts, das kann ja aber noch kommen :D
  • Original von Diamond89
    Ich hab sie mit ner Rätsche angezogen. Hat prima funktioniert. Ich hab zwar nen Drehmomentschlüssel rumfahren, damit wäre ich aber garnicht an die Schrauben gekommen! Bis jetzt sifft noch nichts, das kann ja aber noch kommen :D



    frag ich mich auch wie man mit nem drehmomentschlüssel im eingebauten zustand an die hinteren muttern kommen soll....
  • Pinascoritzel wird dir nicht viel Freude machen, da die diversen Katalogangaben von 10 km/h Geschwindigkeitssteigerung p&p einfach nicht zutreffen. Außerdem verursacht es ein Pfeifgeräusch, was vielen Leuten auf die Nerven geht.

    Für den gegenüber dem 75er DR leistungsstärkeren 75er Polini solltest du eine komplette Primärübersetzung verbauen, mit der Originalübersetzung (je nachdem welche du hast), wird der Zylinder dauerhaft mit hohen Drehzahlen laufen, was der Haltbarkeit nicht besonders zugute kommt.

    Allerdings bedingt der Wechsel der Primärübersetzung das komplette Zerlegen des Motors. Du bräuchtest dann in jedem Fall noch einen Kupplungsabzieher (max. 10 Euro), ansonsten wirst du am Ausbau der Kupplung verzweifeln.
    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkracer ()