Euer Aufreger der Woche?

  • Cafe Latte? was ist das? GTS Smoothie?

    Entweder Gefiltert...oder beim moped Ungefiltert....

    da stöhren mich die 15km Abstand auch nicht.... GtS passt nicht zu mir...die sind eh zu schnell....wird verm. noch schlimmer wenn die auf e-scooter umsteigen.. bei einem Bier Benzingespräche führen ist was für meine Mentalität..... über was reden GTS und E-scooter Fahrer?? Auf dem Niveau bin ich leider nicht.........

    es ist ne sch...Zeit.... von fahren mal garnicht reden.. das letzte wo ich hinwill ist unverschuldet ins Krankenhaus zur Zeit.... also weiter untermotorisiert über Feldwege ist okay... das letzte woran ich zur zeit Denke is ne Latte

    Status: es ist nicht leicht........ ;)

    Einmal editiert, zuletzt von old N°7 ()

  • bei einem Bier Benzingespräche führen ist was für meine Mentakität....

    Dann wird das eher nix mit uns beiden. Ich trinke eher Kaffee als Bier. Latte ist mir latte, bei mir heißt es Milch und die darf in meinen Kaffee.

    Und Benzingespräche sind nicht Modellabhängig. Der GTS-Fahrer mit Interesse für seine Technik kann das event. besser als der Münchner BWL-Student dem seine Eltern eine Rohrlenkervespa oder Rundlicht vor die Studentenbude gestellt haben.

    Man sollte nie nach Äußerlichkeiten gehen, auch nicht nach dem Rollertyp.

    Als ich mal schraubend an der Straße stand haben zwei Plastikrollerfahrer sofort angehalten und gefragt ob sie helfen können.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Erst jetzt aufgefallen!


    Rheingau-Taunus Vespatouren


    ...glaubt der allen Ernstes, dass wir aufgrund der Pandemie bereits so verzweifelt sind und Freunde suchen, dass wir das Cafe Latte - Feeling unbedingt mit GTS-Fahrern teilen wollen?

    Genau. Wie sollen Kriege entstehen, wenn man Gegensätze nicht schon im engsten Umfeld pflegt?


    GTS-Fahrer sind nicht per se Personen mit denen ich keinen Cafe Latte trinken will. Und zusammen fahren macht, wenn man es mag, mit jedem Spaß....

    ist ja widerlich lmao

  • rassmo ..nat trink ich auch Kaffee....Gefiltert oder aus der Bialetti..nicht dauernd Bier...auch klar...mir gehts um die oberflächlichkeiten. Miit Münchner Rohrlenkerfahrern siitz ich max zusammen, wenn sie ihr Urbanes Refugium verlassen, und auch fahren, und evtl sogar Ahnung davon haben. Mit einem Smart würde ich nicht zu einem SL Treffen fahren, auch wenns derselbe Konzern ist..egal..das ist eig oberflächlich...vielleicht würde ich es tun....aber drausen Parken, und zu Fuss rein und SL Ansehen....weils nicht passt..Genausowenig wie es nicht passt, unter einem tread die überschrift nicht lesen... zb zeigt her eure scooter...und stell ein Bild meiner Couch drunter :D es ist dasselbe wie mit Clubs....zu einem Stammtisch gehn, nette leute treffen, ein Gespräch anfangen..über Roller...dann wird Dir das Wort verboten weil der Präsi den Statuten Ordner rausholt, und theoretisch eine Ausfahrt plant, miit Absicherung durch Versicherung, Polizei, Anträge etc...nicht eine Welt.kenne genug verrückte diemit dem Schaltroller ans Nordkapp Fahren oder Spanien, die Kisten selber zusammenschrauben aus Müll,

    de man helfen kann, da auch was zurückkommt. die ihre mopeds Jahrelang haben, selber aufbauen Repaiereren...und wenn was zuviel ist, auch zu eine Ordentlichen Preis weitergeben.....eig das was Szene geschimpft wird....und leute wo jetzt nur kohle haben, sich ne SS oder Egig Aufauen lassen passen halt schwer rein..... kaffee gefiltert...

    Status: es ist nicht leicht........ ;)

  • ... Mit einem Smart würde ich nicht zu einem SL Treffen fahren, auch wenns derselbe Konzern ist.....

    Da ist was dran.


    Aber - in dem zitierten Fall ist es ja genau umgekehrt. Da fragt ein GTS-Fahrer andere Vespisti, ob sie Lust auf eine gemeinsame Ausfahrt haben.


    Ok - man könnte es als Anmaßung empfinden, dass ein GTS - Fahrer sich selbst zu Vespisti zählt.


    Aber ich könnte mir vorstellen, dass auch der Fahrer einer A-Klasse sich als Mercedesfahrer bezeichnet. Selbst ohne Flügeltüren....

  • Anrollern Oldenburg, alles dabei, getunt, ungetunt, inkl. Schwalbe bis zur Touren-BMW. Die Fahrer:innen sind von skurril bis normal. Die Stimmung ist prima. Es wird bei der Einkehr dann Bier, Kaffee, alles mögliche oder einfach nur Wasser getrunken. Es wird über alles mögliche inkl. Benzin und Kinder geschwatzt. Kann das Anrollern in Oldenburg nur empfehlen.


    Gemeinsame Ausfahrt heißt halt auch gemeinsam fahren. Da sollte der schnelle Fahrer - oder die ... - sich einfach einbremsen. Kenne das vom Biken, da wird halt einfach immer wieder gewartet! Und da wird so lange gewartet, bis die langsamsten der Gruppe nicht nur angekommen sind, sondern auch bereit zur Weiterfahrt.


    Und mal ehrlich, so ein Getränk ist halt einfach ein Platzhalter. Kaffee, Tee, Latte, Dopio, Ristretto, Bier, Schnaps ... Das gemeinsame Erleben macht es aus. Und wenn GTS-Fahrer nur GTS-Fahrer um sich dulden oder Biertrinker nur Biertrinker, dann sollen sie das machen. Gibt auch genug Preßblechhandschaltfahrer, die nur Preßblechhandschaltfahrer um sich haben wollen. Warum nicht!

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Viel zu viele liberale Überlegungen!


    Selbst mein Schwager hat die rote Karte bekommen, als er glaubte er ist mit einem Peugeot-Moperl mit von der Partie.


    Ich kann auch ehrlich gesagt mit dem falsch interpretierten Begriff von "Dolce Vita" überhaupt nichts anfangen. Der Begriff bedeutet eigentlich übersetzt "im Luxus leben und vergnügen" und entspricht damit auch der eigentlichen italienischen Vorstellung von "Dolce Vita". Warum da in der deutschsprachigen Interpretierung immer ein Bezug zu Vespa, Cappuccino, Rotwein etc. hergestellt wird, entzieht sich ganz ehrlich meiner Kenntnis.


    Ich vergleich das immer mit dem Tragen einer Tracht. Da kapiert der Eine oder andere auch nicht, dass er eigentlich aufgrund seiner fehlenden Lebenseinstellung nichts in einer Lederhose verloren hat.

    Gehört halt zum bayrischen "Dolce Vita Feeling"! Hauptsache "Dolce" und man ist dabei.


    Bezüglich GTS kann ich nur sagen, dass ich auf einer traditionellen Speisekarte weder macrobiotische oder vegane Speisen bzw. auf der Getränkekarte keine Smoothies brauche. Dafür gibt es eigene Lokale.

    Einmal editiert, zuletzt von 125vnb6 ()

  • Ich kann auch ehrlich gesagt mit dem falsch interpretierten Begriff von "Dolce Vita" überhaupt nichts anfangen. Der Begriff bedeutet eigentlich übersetzt "im Luxus leben und vergnügen" und entspricht damit auch der eigentlichen italienischen Vorstellung von "Dolce Vita". Warum da in der deutschsprachigen Interpretierung immer ein Bezug zu Vespa, Cappuccino, Rotwein etc. hergestellt wird, entzieht sich ganz ehrlich meiner Kenntnis.


    Ich vergleich das immer mit dem Tragen einer Tracht. Da kapiert der Eine oder andere auch nicht, dass er eigentlich aufgrund seiner fehlenden Lebenseinstellung nichts in einer Lederhose verloren hat.

    Gehört halt zum bayrischen "Dolce Vita Feeling"! Hauptsache "Dolce" und man ist dabei.

    Insbesondere diese beiden Passagen geben mein eigenes Empfinden zu 100 Prozent wieder. Meine Abneigung trifft daher nicht die GTS per se, sondern genau diese Einstellung bzw. Fehlinterpretation. Was genau dann für ein Fahrzeug dahintersteckt, ist mir egal, aber damit möchte ich nichts zu tun haben - es langweilt mich.

  • Zum Thema Tracht könnte ich eine seitenlange Abhandlung verfassen. Kurz:

    Warum muss eine Brauerei in Freiburg ein Oktoberfest mit Kleiderordnung veranstalten, wo dann solche Faschingstrachten wie aufder Theresienwiese getragen werden?

    Was haben solche Faschingstrachten vom Discounter bei dem ballermannisierten Laurentiusfest verloren?

    Und ein Dirndl ist keine Tracht!

  • Zum Thema Tracht könnte ich eine seitenlange Abhandlung verfassen. Kurz:

    Warum muss eine Brauerei in Freiburg ein Oktoberfest mit Kleiderordnung veranstalten, wo dann solche Faschingstrachten wie aufder Theresienwiese getragen werden?

    Was haben solche Faschingstrachten vom Discounter bei dem ballermannisierten Laurentiusfest verloren?

    Und ein Dirndl ist keine Tracht!

    Was haben asiatische Nachbauteile auf einer Vespa verloren?

    Oder warum sitzen einschließlich mir, so viele Idioten auf einer Vespa?

    Einmal editiert, zuletzt von 125vnb6 ()

  • Hallo,


    habe mehrere Vespas alle Handschaltung, luftgekühlt, Vergaser und keine älter als 1990...meine Frau wollte ne Automatik als Ersatz zur 650er BMW...es wurde ne Vespa GTS250 mit ABS...aber eine Vespa...um den Hausfrieden mit der Chefin nicht zu riskieren...enthalte ich mich einer Meinung zu dieser Diskussion :-7


    Die Kunst im Leben besteht darin zu allem eine Meinung zu haben aber diese nicht mit allen zu teilen 2-)


    Grüße

    Christian

  • Vielleicht nicht ganz uninteressant für den ein oder anderen der sich gerade Bremsbeläge bestellt!

    ( bingele28)


    https://www.germanscooterforum…641-bremsbelag-gebrochen/


    zumindest gehört mal verfolgt, ob Montage- oder Materialfehler!

  • Das ist ja heftig! Scheint ja kein Einzelfall zu sein und auf Materialfehler rauszulaufen.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Danke Dir für die Info.


    Ich fahre diese Beläge. Ich habe sie auf jeder Vespa sukzessive verbaut. Auf der VNA waren sie die einzigen, die p+p mit den gedrehten Trommeln gepasst haben.


    Der Umgang mit Feedback ist in LL nicht immer elegant. Da könnte man viel abfangen. Mir hat’s im Spätsommer auf der A99 die Flöte aus dem Road Legal rausgeblasen. Hat schön geruckt und ich hab schon einen Klemmer befürchtet, bis ich, in LL angekommen, die fehlende Flöte bemerkt habe. Die Reaktion war nicht zufriedenstellend.


    Auch im obigen Fall hätte ich umgehend getauscht und mich für den Hinweis bedankt. Was sind schon ein paar Euro angesichts schlechter Publicity und womöglich habe ich ja auch ein fehlerhaftes Produkt.

  • Hab die auch verbaut... bis jetzt funktioniert alles tiptop!

    Ich find die Beläge sogar wirklich gut!

    Und ja, solche Fehler sollten nicht passieren! Gibt es aber bei Guss durchaus ab und zu!

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Grundsätzlich finde ich es ja lobenswert, wenn sich Leute der Knappheit von Ersatzteilen annehmen und hier etwas bewegen.

    Allerdings habe auch ich schon etliche Produkte der sogenannten Hausmarke des Shops aus LL , schlichtweg vom Karton aus, gleich direkt wieder in den Müll entsorgt.

    Wie es Menzinger oben schon angedeutet hat, sind leider die Burschen bei Reklamationen nicht sehr kulant. Wenn die Reklamation in einem Forum öffentlich passiert, reagieren die Burschen teilweise auch noch sehr ungehalten, man könnte schon fast sagen unverschämt!


    Ich gebe Dir recht! Wo gehobelt wird fallen Späne. Nur bei sicherheitsrelevanten Teilen sollten die Späne gar nicht vorkommen!

    Es nützt Dir aber recht wenig, dass bis jetzt alles gut funktioniert hat und bei einem Bruch im schlimmsten Fall, du oder dein Roller komplett im Arsch sind.

    Wenn du Dir anschaust, wie schwer so mancher sich beim Beläge wechseln tut, so ist es für denjenigen jetzt auch nicht unbedingt prickelnd das Ganze nochmals zu kontrollieren und ggf. zu tauschen. Bei einem Spiegelhalter oder Auspuff kann ich es verschmerzen wenn da was bricht. Bei Bremsen sehe ich es deutlich kritischer, da sollte zumindest bis zur Abklärung des Vorfalles der Artikel im Shop gesperrt werden (und zwar unverzüglich)!


    Nachdem die Bremsbeläge ja im Auftrag erzeugt und dann gelabelt werden, wäre halt nicht schlecht zu wissen, wer bzw. wo hier im Auftrag produziert wird und ob nicht bei der herstellenden Bremsbudenfirma, eigene Serien auch betroffen sind.

  • Ich finde es ziemlich uncool wie SIP hier seinen Marken-Brand finanziell auskostet.


    Und wenn ich das von 125vnb6 bzgl. der Reaktion des Shops lese, dann scheint man wohl nicht kritikfähig an der Stelle zu sein. Sitzt man in Landsberg schon auf solch einem hohen Ross?

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Ich denke, die werden sicher etwas Unternehmen.

    Nur ob es dann zu tatsächlichen Änderungen kommt ist eher fraglich.


    Irgendwie vermute ich, dass die einte Bremsbacke einen Gussfehler hatte und in Kombination mit einer gewissen "ungünstigen" Kraft beim montieren (was ja normal ist) zum Bruch gekommen ist.


    Rein von der Bremsleistung sind die Beläge wirklich gut! Find ich sogar besser als z.B. die Malossi oder Newfren Beläge.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic