PK 50XL: Wie Bowdenzüge anschließen?

  • Hi,


    habe im Oktober 2015 von meiner PK 50XL den Motor demontiert und wieder angebracht. Bei dem Ganzen habe ich auch den Kupplungszug erneuert. Leider habe ich die Bowdenzüge nicht wieder montiert, sodass ich jetzt nicht mehr genau weiß, was genau wo und vor allem wie ran gehört ?(


    Habe drei Züge, die hinten raus kommen. Kupplung, Bremse und Schaltung. Eine große Schwarze Durchlauf Halterung, wo mindestens ein (oder zwei, oder drei ?) Zug durch soll. Dazu kommt noch eine Art Manschette zur Fixierung einer der drei Züge. Hier weis ich leider gar nicht mehr, welcher hierfür vorgesehen war.


    Um das ganze einfacher zu machen, habe ich euch ein paar Fotos gemacht. Habe bisher irgendwo ein Übersichtsbild/Video/Anleitung gefunden, das alle Fragen eindeutig beantwortet hat. Hoffentlich könnt ihr mir ja bei der Suche nach der richtigen Monate helfen :)

  • Der Schaltzug von deiner PK XL 2 gehört ins Alugehäuse gesteckt und wird mit einem Sägering gesichert das Ende kommt in den sog. Gang Arm und wird mit einem Tonnennippel eingestellt.
    Bremse sollte klar sein , durch den Einsteller und dann ebenfalls mit Schraubnippel gesichert
    Kupplungszug ebenso , nur beim einstellen der Kupplung beachten den Versteller fast ganz rauszudrehen und den Kupplungshebel vorspannen....



    Alles ca 20min Arbeit dann läuft der Hobel

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Muss man den Versteller der Kupplung nicht ganz rein drehen, um ihn dann zum Einstellen der Kupplung zu verwenden ?
    Zum letzten Bild: die linke Tonne ist für den Schaltarm bestimmt, die obere für die Kupplung.
    Die Klemmverschraubung ist für die Bremse, der kleine Bolzen kommt durch die Bohrung am Bremshebel und wird dann mit dem Splint gesichert.
    Die Gummitülle kommt, glaube ich, über den Bremszug, wenn er durch die Einstellschraube geschoben wurde.
    In der Klemmverschraubung ist eine Bohrung, durch die der Bowdenzug geschoben wird ( so wichtig ist die Hülle auch nicht ! )
    Wenn die Bremse eingestelt ist, wird das Ende des Zuges zurück gebogen und in das " U " gelegt.
    Das schwarze " Ding ": durch die große Öffnung kommt der Bremszug, durch die rechts daneben der Schaltzug.
    Es ist besser, den Halter wieder vom Motor abzuschrauben und die Bowdenzüge dann durchzuführen.
    Wenn Du die Schaltung einstellst, achte darauf, dass Du am Motor und am Lenker auf Leerlauf geschaltet hast.
    Schiebe den Schaltdraht von vorn nach hinten durch den Motor und versuche dabei schon so gut, wie es geht etwa mittig der Bohrung zu landen,
    wo der Tonnenippel hineingehört. Dann den Nippel so halten, dass der Schaltdraht durchgeschoben werden kann.
    Dann den Sicherungsring in die Nut der Bowdenzughülle und den Tonnennippel nach nochmaliger Überprüfung auf Leerlauf fest anziehen.
    Fest heißt nicht ZU FEST !!!!

  • Hier hatte ich .... Blödsinn ... geschrieben.
    Mache es so, wie oben schon angegeben .

  • Und Tonino scheint ja ne XL2 zu haben, also Schaltdraht (und nicht Schaltzüge). Das sollte doch relativ gut auch alleine einzustellen sein.
    Schaltdraht in Schaltarm einfädeln.
    Schaltarm (nicht Kupplungshebel) auf Leerlauf stellen
    Schaltgriff ebenfalls auf Leerlauf stellen.
    Schaltdraht in Schaltarm festschrauben.
    Fertig.

  • Also seit dem ich das erste mal probiert habe



    Meine Frage ist darf ich die vespa ohne Probleme kippen


    Um hinten an die Züge zu kommen


    Tank hab ich schon draußen


    Getriebe Öl ist noch drin



    Bitte bitte um Hilfe



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Kann leider keine Bilder senden



    Doch die Fuß bremsen


    Funzt nicht


    Das heißt nicht richtig eigen stellt.


    Habt ihr zufällig Bilder wie richtig



    Meine Gänge auch nicht nun geht der 1 nicht nur Leerlauf


    2-3 geht 4 nicht



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Weitermachen ... so kompliziert ist das nicht. Achte auf Nullstellung am Griff und am Motor. Hast Du vielleicht den Leerlauf zwischen dem dritten und vierten Gang ?

  • Fußbremse einstellen geht im Grunde ganz einfach,
    1. zuerst drehst du die Schraube die oben mit "DurchführungBremszug" betitelt ist ganz rein.
    2. fädel den Bremszug durch die Schraube und durch das Loch in der Schraubewelche an dem Bremshebel baumeln sollte.
    3. Dann drückst den Hebel von Hand am Motor bis zum Anschlag bis es nichtweiter geht.
    4. die Schraube die den Drahtzug klemmt, leicht anziehen.
    5. Anschließend drückst du mit Gefühl solange auf die Bremse bis der Zugleicht durch die Schraube rutscht und das Rad frei dreht.
    6. Schraube anziehen, zum Testen nochmal wie der letzte Penner auf dieBremse treten ob alles hält und fertig.
    Bezüglich des Schaltdrahtes, du musst darauf achten das sowohl unten denSteller als auch der Schalthebel auf Neutral stehen. Kannst du ja prüfen in demdu das Rad von hand drehst.
    Vermutlich sollte es auch noch einen kleinen Abdruck auf dem Draht geben wodie Klemme mal war.



    EDIT: Mal so als Hinweis, es macht deutlich mehr Freude jemandem zu helfen wenn man ein beim Fragesteller ein wenig Mühe beim erstellen der Beiträge erkennen kann. T9 macht manchmal lustige Sachen aber drei "der" hintereinander sollten beim erneuten lesen doch auffallen.

  • Erstmal 1000 dank
    Für die Einleitung


    Ja stimmt t9 . Sorry



    Aber wenn man Bilder haben könnte wäre nicht schlecht



    Da ich das zum ersten Mal mache.
    Habe danach google benutzt doch keine gescheite Bilder


    Bestimmt könnte jemand von euch mal ein paar Bilder machen wie es aussieht


    Sprich Bremse und Gänge



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk