PK125 XL Kickstarter blockiert dämpfend bei jedem 10. Versuch

  • Hallo,


    ich lese hier schon 2 Jahre mit und habe schon sehr viel gelernt. Vielen Dank dafür.


    Ich habe einen 50 ccm Motor der in meiner PK125 XL eingebaut war komplett zerlegt, revidiert und mit folgenden Komponenten wieder zusammengebaut.


    D.R. 130 ccm Zylinder

    Malossi Rennkurbelwelle

    2.54 Primär von RMS

    SHBC 20L Vergaser

    Neue 3er Beläge und verstärkte Federn in die XL2 Kupplung

    Sito Plus Auspuff


    Nach dem Zusammenbau lief der Motor sofort an und läuft sauber im Standgas und auch bei 2/3 Last. Bin noch am Einfahren.


    Aber ich habe ein Problem mit der Kupplung. Nachdem ein Schleifgeräusch zu hören war und die Kupplung fast nicht getrennt hat, habe ich die Kupplung nochmal ausgebaut. Der kleine Kupplungskorb hat am Primärkorb leichte Schleifspuren hinterlassen. Das ist ja, wie ich hier gelernt habe ein häufiges Problem. Ich habe mit dem Dremel beide Teile leicht bearbeitet.

    Jetzt trennt die Kupplung zwar, aber nicht wirklich optimal, wie ich es von meiner absolut originalen PK125 XL gewohnt bin.

    Wenn ich den Kupplungszug zu stark spanne, rutscht der Kickstarter durch. Wenn ich ihn weniger spanne funktioniert der Kickstarter aber beim Einlegen eines Ganges, spürt man deutlich, dass sie losfahren möchte obwohl der Kupplungshebel ganz gezogen ist. Der Trennpilz ist richtig eingebaut und auch die Markierungen am unteren Kupplungshebel und Kupplungsdeckel fluchten zueinander. Ich habe keine Ahnung was das noch sein könnte....


    Als weiteres Phänomen blockiert der Kickstarter bei ca. jedem 10. Kickversuch. Aber nicht hart sondern wie von einem Stoßdämpfer gestoppt. Ich denke, dass das auch was mit der Kupplung zu tun hat, komme aber nicht auf die Lösung.


    Wer kann mir hier helfen und kennt das Phänomen?


    Die Kombination einer neuen RMS Primär und einer originalen XL2 Kupplung gibts doch bestimmt öfters.


    Vielen Dank.

  • Vermutlich ist der "50ccm-Motor" keiner, der in seinem früheren Leben eine 6-Feder-Kupplung hatte, deren Spinne größer ist als die der 1-Feder-Variante.

    Deshalb musstest du auch an Primärkorb und Spinne den Dremel einsetzen - und ncicht wegen der 2.54er RMS, die ich aber nicht kenne ( mit Ruckdämpfung ? ).

    Ich vermute, dass der über die Kupplunng wirkende Kickstarter wegen der schwierigen Einstellbarkeit der Kupplung gelegenlich durchrutscht - und dann immer noch ein Kontakt zwischen Korb und Spinne stattfindetm trotz der Bearbeitung.

  • Der „50 ccm Motor“ ist ein XL2 Motor, also mit der 6 Federn Kupplung.

    Am ausgebauten originalen Primärkorb waren keine Schleifspuren, aber am neuen von RMS schon nach 5 Minuten Testlauf. Dieses Problem gibt es aber wohl öfters, wenn man einen anderen Primärkorb einbaut, wie ich hier schon gelesen habe.

    Wenn ich den Kickstarter betätige, ziehe ich ja nicht die Kupplung.

    Dann muß die Kraft vom Kickstarter doch über Nebenwelle - nicht getrennte Kupplung - Primärkorb - Primärritzel zur Kurbelwelle gehen. In dem Fall bilden doch PrimärKorb und Spinne eine Einheit so dass da nichts schleifen kann.

    Oder liege ich da falsch?

  • Prinizpiell folge ich deiner Beschreibung, solange die Kupplung beim Kicken vollständig kraftschlüssig bleibt - dann ist mein Ansatz falsch, auf den ich nur deshalb gekommen bin, weil du von deinen Schwierigkeiten geschrieben hast, die Kupplung richtig einzustellen.


    Mir fällt aber keine andere Ursache dafür ein, warum die geänderte Primär nur beim Kocken - und das auch nur gelegentlich - weich blockiert.

  • Danke für Deine Hilfe.

    Könnte es sein, dass die Kupplung an sich ein Problem hat und ich das Problem einfach optisch nicht erkenne? Habe kaum Erfahrung in dem Bereich.

    Wie geschrieben, ich hatte sie zerlegt und 3 neue Korkscheiben und 6 neue Federn eingebaut. Gibt es innerhalb der Kupplung noch ein Teil, welches verschleißen kann?

  • Nein die habe ich nicht erneuert, die sahen noch sehr gut aus.
    Ich habe keine Historie zu dem Motor. Der war in einer PK125 XL2 eingebaut, die ich in einem sehr desolaten Zustand gekauft habe. Der Vorbesitzer konnte null Angaben machen. Und das war meine erste Smallframe Motor Revision.
    Aber wie oben geschrieben, der Motor läuft sauber, hält das Standgas super, kommt sofort runter bei Gaswegnahme und hat auch ordentlich Dampf.

    Nur eben das Kupplungsproblem und das der Kickstarter immer wieder sanft blockiert.


    Hab schon überlegt, ob ich mal die Kupplung und den Kupplungsdeckel meiner anderen PK50 XL2 einbaue um zu sehen ob sich was ändert......

  • Da die Primär neu ( wenn auch von RMS ) ist, glaube ich an einen Verschleiß der weiterverwendeten Kupplungskomponente ( Spinne, Stahlscheiben, Deckplatte ) eher nicht.


    Die Frage nach den Anschlaggummis rechtfertigt die Nachfrage, in welcher Position der Kickker gedämpft blovkiert ?

  • Das gepufferte durchtreten würde ich auch auf eine rutschende Kupplung hindeuten. Eigentlich klassisch.

    Die 2.56 wird für v50 und Co hergestellt. Wenn du sie mit einer XL2 Kupplung fährst, schleift deine Kupplung mit dem Korb in deiner Primär. Das kannst du beheben in dem du entweder versuchst deinen Kupplungskorb entsprechend mit der Flex/Dremel/Feile zu bearbeiten. Einfach mal nur deinen Korb ohne Beläge auf deine Nebenwelle stecken. Sie sollte sich frei drehen.


    Am Elegantesten löst du das Problem mit dem verbauen eines Rep-kits.


    Gruß

    Ansprechpartner für Ersatz- und Tuningteile:

    Weitere Produkte auf Anfrage.

  • Danke für den Tip.


    Habe 2 Verständnisfragen:


    Wenn ich den Kickstarter betätige, ziehe ich ja nicht den Kupplungshebel. Also sollte die Kupplung doch starr sein, also Nebenwelle mit Primär festverbunden. Selbst wenn der Kupplungskorb weiterhin an der Primär schleifen sollte (weil ich das mit dem Dremel noch nicht ganz gelöst habe), so tut er das doch nicht bei nicht gezogener Kupplung. Oder meinst Du, dass die Kupplung so schlecht eingestellt ist, dass der Kickstarter deswegen manchmal durchrutscht?


    Was genau ist das Rep Kit? Was macht das, und wie baut man das ein? Motor wieder spalten?


    Grüße

  • Ich meine du hast deine Kupplung wegen nicht trennen ( das eventuell (!) von einem schleifenden Kupplungskorb kommt) straffer gestellt obwohl sie nichts dafür kann. Jetzt rutscht dir beim kicken deine Kupplung durch weil sie leicht betätigt ist. Alternativ sind auch die federn zu lasch oder die beläge zu wenig.


    Ein Rep-kit : klick. ich finde auch das Beste. Für dein einbau müsstest du spalten, ja. also lieber nochmal feilen ;)

    Ansprechpartner für Ersatz- und Tuningteile:

    Weitere Produkte auf Anfrage.

  • Versuche es doch einmal mal mit stärkeren Federn ob dir der Kicker dann nicht mehr durch rutscht. 4 Scheiben sind auch nicht unbedingt verkehrt.

    Ein wenig tricksen was packende Kupplungen angeht kann man auch mit Castrol MTX (Öl).

    Ansprechpartner für Ersatz- und Tuningteile:

    Weitere Produkte auf Anfrage.

  • Andere Möglichkeit wäre, du schmeißt dein XL2 Zeug raus, verkaufst es für viel Geld und kaufst dir dieses Set:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…feder/1362762109-306-1928


    Das betreibst du mit einer normalen PK Kupplung und es funktioniert deutlich besser als die XL2 Kupplung.

    Sieht ja geil aus...


    Hat das jemand getestet?

    Würde mir nur ungern beim Wiederaufbau ein neues Problem implantieren.

    Habe ja noch genug alte...

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • Sieht ja geil aus...


    Hat das jemand getestet?

    Würde mir nur ungern beim Wiederaufbau ein neues Problem implantieren.

    Habe ja noch genug alte...

    Läuft bereits in vielen Rollern problemlos.

    Falls wieder erwarten doch irgendetwas nicht passen sollte oder du unzufrieden bist, dann einfach zurückschicken und der Kaufpreis wird erstattet.

    Einmal editiert, zuletzt von AnneTheke () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler behoben ;-)