Ölverlust, Felge innen voller Öl

  • Hallo zusammen,

    Bekannter bat mich, mal unter seine 700km gelaufene 50er zu schauen, da alles voller Öl sei.

    Kauft sie letztes Jahr bei einem Händler in der Nähe, die nur „hochwertige Qualitätsrestaurierungen aus Italien“ 😳👍verkaufen, aufgrund des Alters wird scheinbar von vornherein Gewährleistung ausgeschlossen 😳


    Den Bildern nach würde ich den O-Ring vom Kupplungshebel Verdächtigen, jedoch auch aus dem Ansaugstutzen tropft frisches Öl


    Auf was tippt ihr, bzw wo würdet Ihr anfangen, hab nämlich keine Lust, den Motor komplett zu zerlegen


    Anbei Impressionen einer seit einer hochwertigen Restauration aus Italien 700 km gelaufene 50😳

  • Kupplungshebel O Ring ,Simmerring, Kupplungsdeckeldichtung...

    Kann alles sein.

    Mach mal diese Deluxe Restauration sauber und fahr mal ein paar Kilometer.

    Dann siehste wo es her kommt.

    Und irgendwie gibt's keine hochwertigen Restaurationen aus Italien. Hier in Deutschland zumindest. Die behalten sie selber.

    Komisch finde ich nur das die Außenseite auch ölig ist

  • Danke schon mal für Eure Antworten;


    Bremsankerplatte hat einen Ausbruch; an der Unterseite jedoch trocken;


    Da muss von oben nach unten scheinbar alles gemacht werden;


    Vom Zylinder siffts raus, auch von Krümmer/Auspuff, Vergaser muss eh raus, der glänzt auch vom vielen Öl, auch den abdichten, Ansaugstutzen ist dick mit Dichtmasse eingeschmiert, dann noch Kupplungsdeckel und O Ring Kupplungshebel, dann kommt’s auf den Simmerring und Dichtung Bremsankerplatte auch nicht mehr drauf an😳

  • KATASTROPHE

    So schlimm ist es auch wieder nicht... da wurden vermutlich bei der Restauration die alten Dichtungen wieder verbaut... das kleppt leider meistens nicht, dass diese nochmals dichten... dann gibts nach den ersten paar Hundert Kilometer genau dieses Bild.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Michiagi


    Na ja, bei einem „komplett restaurierten Roller“ , der über 4K gekostet hat ist das wohl schon eine Schweinerei, und wie du schon sagst, altes Zeug hergenommen u n d reichlich Dichtmasse;

    Ist alles zu machen, kostet halt etwas an Zeit

  • kostet halt etwas an Zeit

    Ja, durchaus!

    Mit sauber putzen und flucherei wär ich sicher mal zwei bis drei Abende beschäftigt... aber ich bin auch eher langsam und gemütlich drann beim schrauben... also kein Massstab...

    Bei vernünftigen Dichtungen und Dichtflächen ist keine Dichtmasse notwendig! Mir graust es ehrlich gesagt von dieser ewigen schmiererei! Was da manche Leute an Mengen von Dichtmasse rumschmieren... meistens unnötig! Ich persönlich entfette die Dichtflächen und die Dichtungen und montiere sie dann "furztrocken" gleichmässig mit dem richtigen Drehmoment angezogen. Hatte noch nie, dass dann eine neue Dichtung undicht war.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Alter....

    Wie die Kiste wohl unterm Lack aussieht und der Motor von innen

    Ist das ne Spange auf den ersten Foto?

  • und ne Leerlaufschraube als Schraube für die Vergaserwanne !


    Respekt

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • 4 Kiloeuronen, da kann man schon etwas Dichtmasse erwarten. Warum am Gaser damit sparen.

    Eigentlich sollte man den Motor öffnen und gleich alles kontrollieren, oder?

    Bei den Bildern ist es doch eher unwahrscheinlich, daß die inneren Verschleiß-Kandidaten getauscht worden sind, wenn nichtmal eine neue Gaserdichtung spendiert wurde...


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Das würde Sinn machen,

    Das soll aber dann doch jemand machen, der mehr Zeit hat als ich, hab selber immer genug zu tun, mach jetzt das, wie beschrieben, dann soll es gut sein;


    Macht mich auch irgendwie sauer, so etwas, wenn man auf der Internetseite des Verkäufers liest, wie toll doch seinen Roller komplett restauriert werden :cursing:

  • Das ist leider nicht meine Sache,


    Hab dem Besitzer sämtliche Bilder gesendet, mit der Bitte die Bilder dem Verkäufer zukommen zu lassen,

    was er dann macht, weiß ich leider nicht, zumal der Besitzer das ganz easy sieht.


    Evtl Besuch ich den Verkäufer mal und frag ihn, was er von der Sache hält und ob er überhaupt weiß, welche Scheisse er verkauft