O - Ring Kupplungshebel PK 50 Wechseln

  • Moin zusammen,

    Bei meiner PK 50 XL BJ 90 ( Model ohne Blinker & Batterie )
    habe ich erst einen Ölverlusst am Wellendichting vermutet, sieht allerdings eher nach Ölverlust am Kupplungshebel aus.


    Wie wechsel ich den O-Ring am Kupplungshebel?

    1.) Ich hätte nun den Kupplungsdeckel abgenommen, doch wie bekommt man dann den langen Kupplungshebel dann aus dem Gehäuse um den O-Ring zu wechseln?

    2.) Bei SIP werden mir laut Explosionszeichnung auch übermaß O-Ringe angezeigt.

    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    ?
    - Welcher O-Ring ist nun der richtige?

    3.) Gibt es Verbesserungsmöglichkeiten am Kupplungshebel die ich gleich vornehmen könnte?


    Kupplungsdeckeldichtung, Dichtung der Bremsankerplatte & Wellendichtring werden natürlich zeitgleich erneuert.

    Viele Grüße
  • Du musst die Feder aushaken, dann kannst du den Hebel heraus ziehen. Einen neuen O-Ring einsetzen und alles wieder retour.

    Original Ring aus dem Dichtsatz sollte reichen.

  • sieht aus wie xl 2 oder ? Wenn ja aufpassen das das obere Lager nicht mit rausfällt .. falls doch mit Fett einzeln wieder einsetzen und merken wie der Ausrückpilz im Deckel steht wenn der Hebel entlasetet steht !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • sieht aus wie xl 2 oder ? Wenn ja aufpassen das das obere Lager nicht mit rausfällt .. falls doch mit Fett einzeln wieder einsetzen und merken wie der Ausrückpilz im Deckel steht wenn der Hebel entlasetet steht !

    Wenn es XL2 ist ( war mir nicht sicher ), musst du nicht nur die äussere Feder aushängen, sondern auch das gezahnte Druckstück aus der Bohrung drücken, bevor du den lompletten Arm herausziehen kannst. Am ungefährlichsten - wegen der von Cardoc erwähnten Nadeln - ist es, wenn der Deckel kopfsteht und du den Arm nach oben herausziehst, Wenn das Fett aus der Hülse des Lagers sich im Getriebölverflüchtigt hat, am besten nach dem Ziehen des Arms wieder Fett ins Lager geben.

  • Handelt sich um eine PK 50 XL, nicht XL2 BJ 89, erstzulassung 90

    Also ist es nicht zwingend erforderlich denn Kupplungsdeckel abzumachen?
    Feder aushaken & nach unten wegziehen ?

  • Danke für eure Tipps,
    der O - Ring wurde gewechselt und Motor scheint nun dicht zu sein.
    Ich habe mich beim zusammenbau allerdings ein bisschen mit der Feder gequält, bzw. hatte Probleme mit dem einhaken. Gibt es hier einen Trick? Ich hab mir mit einer Grip-Zange geholfen und nach ein bisschen friemeln gings dann irgendwie...