P80x: Falschluft an der Vergaserwanne?

  • Hallo zusammen,

    wieder ein tausendfach durchgekautes Thema: Falschluft.


    Wer jetzt schon mit den Augen rollt, bitte nicht lesen ;-)


    Bin mit meiner PX (DR Krüger,HD112, 23Z, LeoVinci) eine kleine Runde durch den Westerwald gefahren.

    Nachdem etwas längerer (Bundesstraße) Vollgas gefahren bin, hat der Motor an der nächsten Kreuzung schön weiter Drehzahl gehabt, obwohl Gashahn zu.

    Wird wohl irgendwo Falschluft ziehen, habe dies mithilfe der SUFU schon ähnlich gelesen.


    Nun habe ich angefangen den Vergaser zu öffnen und sehe dabei satte Reste (ölmatsche) siehe Foto. (unten rechts an der Vergaserwanne)


    Könnte das schon meine Stelle sein?

    Ist dann dort die Dichtung (Vergaser/ Motor) hin?

    Sollte ich dann direkt eine neue Wanne einbauen?


    Der Motor würde, nur zur Vollständigkeit, im letzten Frühjahr revidiert. Sprich er ist sauber gewesen.

  • Nein, das ist ein Trugschluss. Die angesaugte Menge Luft, die da durchkommen würde, sagt nichts aus.

    Baue die Wanne mal aus und Prüfe sie auf Planheit. Gleiches machst du mit dem Vergaser.

  • So, Vergaser und Wanne sind raus und auf Planheit geprüft.

    Die Dichtung, Vergaserwanne zum Motor ist beschädigt gewesen.

    Nachdem ich nun mein gestern erworbenes Reparaturset gekauft habe kommt die nächste Problematik...

    Die Dichtungen (nur die für Vergaserwanne zum Motor) sind unterschiedlich.


    Kann ich diese trotzdem verwenden?

    Wie kann das sein, wennschon einen PX Reparaturset kaufe:-1



  • PX80 gibts als Lusso (mit Getrenntschmierung) da verläuft ein Ölkanal am Boden des Gehäuses.Der Verlauf ist übrigens bei Dir an der alten Dichtung sichtbar (der grünlich/bräunliche Streifen auf der li Seite Deiner Dichtung). Da Du eine P80x hast wirst Du keine Getrenntschmierung haben und deshalb ist die alte Dichtung breiter und überdeckt den Kanal da nich gebraucht. Deine neue Dichtung ist für Getrenntschmierung und darf deshalb den Ölkanal ja nicht überdecken, deshalb ist sie schmäler. Nur als Vermutung.

  • Das macht irgendwie Sinn!!!

    Sie wurde bei der Revision von der Getrenntschmierung befreit. Dann kann ich meine Arbeit Ja einstellen und morgen erstmal eine andere Dichtung kaufen.


    Ich hatte auch Unmengen von blauer Dichtmasse unter dem Vergaser, macht das überhaupt Sinn? Also nicht die Verwendung sondern die Menge... ??

  • Ich hatte auch Unmengen von blauer Dichtmasse unter dem Vergaser, macht das überhaupt Sinn? Also nicht die Verwendung sondern die Menge... ??

    Ist die nicht grün?

    Könnte jedenfalls ein Indiz dafür sein, dass der Vorbesitzer dort auch schon Falschluft vermutete. Für die Prüfung der Planheit ist ein Spiegel optimal oder eben eine andere Glasfläche. Wenn Du Schleifpapier auf den Spiegel legst, kannst Du so den Vergaser ggf. planen.

  • Ist die nicht grün?

    Könnte jedenfalls ein Indiz dafür sein, dass der Vorbesitzer dort auch schon Falschluft vermutete. Für die Prüfung der Planheit ist ein Spiegel optimal oder eben eine andere Glasfläche. Wenn Du Schleifpapier auf den Spiegel legst, kannst Du so den Vergaser ggf. planen.


    Habe blaue (Vergaser zu Vergaserwanne) und grün (Vergaserwanne zu Motor)


    Es bleibt spannend, werde zur Sicherheit mal den Badezimmerspiegel in die Werkstatt schaffen, zum Glück ist meine Frau heute unterwegs top-)


    Na ja und morgen nochmal schnell zu Krüger, neue Dichtung besorgen.

    Ärgert mich ja schon...

  • mono

    Hat den Titel des Themas von „Falschluft?“ zu „P80x: Falschluft an der Vergaserwanne?“ geändert.
  • Heute bin ich endlich dazu gekommen alles, mit richtiger Dichtung und selbstredend gereinigt, wieder zusammenzuführen.


    Zusätzlich zur Papierdichtung habe ich noch Dirko aufgetragen. Soweit so gut.


    Leider hat sich das Fehlerbild nicht wirklich positiv verändert.

    Ohne Gasbetätigung läuft sie jetzt einigermaßen rund - einmal das Gas betätigt dreht sie hoch und mag sich nicht wirklich beruhigen.

    Schueberstellung und Züge sind ok und leichtgängig. Stehe jetzt wieder am Anfang kaffee-)