Kickstarter blockiert und Motor voll Benzin

  • Hallo,


    ich habe hier bisschen durchs Forum geschaut aber leider nichts passendes gefunden. Ich habe meine Vespa V50 (75ccm) vor zwei Tagen (nach einer kleinen Tour durch die Stadt) 'Winterfest''machen wollen. Dafür habe ich den Motor laufen lassen um den Vergaser leer zu bekommen. Heute bin ich runter in die Garage und sehe eine Pfütze unter der Vespa und der kickstart ist blockiert bzw. geht extrem schlecht. Habt ihre eine Idee was das ist und wenn wie ich das Lösen kann?


    Vielen Dank im Voraus.


    Ben

  • klingt so, als sei das Kurbelgehäuse voller Benzin gelaufen. Zündkerze raus und kicken, um den Sprit wieder raus zu bekommen.

    Benzinhahn und Schwimmernadel auf Dichtheit prüfen

    If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...

  • ich habe hier bisschen durchs Forum geschaut aber leider nichts passendes gefunden. Ich habe meine Vespa V50 (75ccm) vor zwei Tagen (nach einer kleinen Tour durch die Stadt) 'Winterfest''machen wollen. Dafür habe ich den Motor laufen lassen um den Vergaser leer zu bekommen. Heute bin ich runter in die Garage und sehe eine Pfütze unter der Vespa und der kickstart ist blockiert bzw. geht extrem schlecht. Habt ihre eine Idee was das ist und wenn wie ich das Lösen kann?

    Mehrere Fragen:

    - Fährst du sonst täglich? Oder treten die Probleme immer nach zwei Tagen auf?

    - Hast du den Motor bei geschlossenem Benzinhahn laufen lassen bis er ausging?

    - Wenn ja, ist jetzt Sprit im Vergaser?

    Fotowettbewerbsbilder einfach per PN an Fotowettbewerb

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Vielen Dank für euer Feedback.

    Also im Brennraum ist Benzin. Ich hab die Kerze mal raus und sie dann geschoben (Kickstart kann ich gar nicht treten. Hab ich ein zwei mal gemacht der bewegt sich aber gar nich oder nur ganz wenig, da mache ich glaube ich eher was kaputt) und da kam einiges raus.


    Ich fahre den Roller sonst relativ oft im Sommer/Herbst aber nur bei schönen Wetter (Habe sonst auch eine Garage wo er drinsteht). Er ist aber nicht mein daily Driver.

    Ich habe den Roller abgestellt und laufen lassen bis er ausging (was übrigens erstaunlich lang gedauert hat). Hab schon gedacht dass der Benzinhahn vllcht nicht dicht ist das würde auch erklären warum er so lange lief bei geschossenem Benzinhahn.

  • Wenn es am Benzinhahn liegt müßte es praktisch immer passieren wenn du ihn mehrere Tage stehen läßt.

    Event. hat sich der Schwimmer nach dem Leerlaufen verklemmt oder verklebt und schließt deshalb nicht mehr richtig.

    Ich würde mal den Schlauch vom Tank zum Vergaser abziehen und in ein Gefäß stecken. Dann siehst du ob auch bei geschlossenem Hahn was durchkommt.

    Und dann den Vergaser raus, reinigen und die Schwimmernadel kontrollieren.

    Fotowettbewerbsbilder einfach per PN an Fotowettbewerb

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • DXR85: Ne ich hatte da die Kerze glaube ich noch drin. Soll ich das noch einmal ohne Kerze probieren? wobei die ''Schiebmethode'' ganz gut funktioniert hat also kam ja einiges bei raus. Ich setzt mich gleich wieder dran.


    rassmo: Vielen Dank dir für die ausführliche Antwort.

    Das mit dem Schlauch versuche ich nachher direkt mal. Ich hatte ihn eigentlich vor 2 Wochen in der Werkstatt, weil die Choke Düse verstopft war aber kann natürlich sein, dass die es nich ordentlich gemacht haben. Also die Devise ist ab jetzt selber machen.

    Würdest du den Vergaser direkt raus und reinigen oder erstmal schauen ob der Tank dicht ist?


    Wie kann ich sicher gehen, dass das ganze Benzin aus dem Motor draußen ist?

  • Würdest du den Vergaser direkt raus und reinigen oder erstmal schauen ob der Tank dicht ist?

    Eigentlich bin ich eher bequem, d.h. eines nach dem Anderen. Da aber das Benzin irgendwoher kommen muß, durch den Benzinhahn aus dem Tank, und dann in den Motor, also durch den Vergaser, würde ich in dem Fall den Vergaser gleich kontrollieren.

    Hast du den Tank vor der Winterpause gefüllt? Dann geht der Füllstand event. über das Entlüftungsröhrchen und umgeht den Schließmechanismus des Hahnes.

    Wie kann ich sicher gehen, dass das ganze Benzin aus dem Motor draußen ist?

    Kerze raus, Hahn zu und kicken bis nichts mehr spritzt. Dann sollte der Kicker auch mit Kerze wieder gehen und du kannst, bei immer noch geschlossenem Hahn, vorsichtig den Kicker treten. Wenn das geht dann versuch ihn anzutreten oder anzuschieben. Wohlgemerkt bei geschlossenem Hahn. Dadurch verbrennt der Reststprit der noch nicht draußen ist und event. springt der Roller sogar an. Dann Hahn auf und etwas laufen lassen.

    Fotowettbewerbsbilder einfach per PN an Fotowettbewerb

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Siehe Kommentar Rassmo. Wenn das Kurbelgehäuse mit Sprit voll ist kannst Du den Kickstarter bei eingeschraubter ZK nicht mehr bewegen, da Flüssigkeit nicht kompressibel ist . Das nennt man Neudeutsch Hydrolocking, deshalb Zk raus und kicken bis kein Sprit mehr zu Zk Loch rauskommt. Dann die Quelle des Übels suchen ( Benzinhahn oder Schwimmernadelventil)

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

  • Ja, ich habe sie ganz voll gemacht. Daran habe ich noch gar nich gedacht gehabt. Das Benzin steht jetzt fast bis oben hin, also das könnte natürlich auch sein weil so voll war sie glaube ich noch nie. Ich habe gerade nachgeschaut und der Tank müsste soweit dicht sein, da läuft nichts mehr raus. Den Kickstarter habe ich dabei ohne Kerze vorsichtig mit der Hand mal probiert und der geht auch soweit.

    Dann probiere ich als nächstes mit Kerze zu treten/starten.

    Falls er laufen sollte dann den Benzinschlauch wieder anschließen und laufe lassen oder wie meinst du?


    Wie merke ich, ob ich gestern bei meinem hektischen kicken etwas kaputt gemacht habe? Hättet ihr da nen Tipp, bevor ich den laufen lasse und er dann richtig kaputt ist.

  • Wie merke ich, ob ich gestern bei meinem hektischen kicken etwas kaputt gemacht habe? Hättet ihr da nen Tipp, bevor ich den laufen lasse und er dann richtig kaputt ist.

    Du könntest höchstens den Halbmondkeil abgerissen und den ZZP verstellt haben. Aber das ist eher hypothetisch. Wenn er angeht und läuft ist alles gut. Ansonsten geht er nicht an.

    Falls er laufen sollte dann den Benzinschlauch wieder anschließen und laufe lassen oder wie meinst du?

    Nein, Benzinschlauch anschließen aber Hahn geschlossen halten. Wenn er läuft hast du nicht die Zeit noch den Schlauch anzuschließen.

    Fotowettbewerbsbilder einfach per PN an Fotowettbewerb

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Vielen Dank für dein mega Support, wäre ohne die Tipps hier echt aufgeschmissen.

    Ich meinte weil du oben geschrieben hast erstmal mit geschlossenem Benzinhahn laufen lassen (Da geht er ja sicher gleich wieder aus, falls es überhaupt geht). Wenn er dann wieder aus ist nochmal anklicken aber mit offenen Benzinhahn. So meintest du das oder?

  • Ich habe es gerade probiert aber es kam immer noch Sprit raus als ich ein Tuch darüber gehalten habe. Morgen versuche ich das noch einmal ausführlich. Ich hatte nur jetzt keine Zeit mehr.

    Darf gar kein Sprit mehr aus dem Zylinder kommen oder ist ein wenig in Ordnung?

    Was mich noch irritiert ist, dass sich der Kickstart manchmal ganz normal bewegen lässt und dann aber wieder blockiert?

  • Trenn Tank und Vergaser, nimm die Kerze raus und schieb den Roller solangeim kleinstmöglichen Gang. bis aus der Kerzenöffnung kein Spritbebel mehr austrutt.


    Bring den Kolben anschließen auf UT ( alle Kanäle sind geöffnet ) und lass den Roller stehen.


    Erst dann würde ich wieder versuchen zu starten - Kerze natürlich wieder eingesetzt und Tank wieder verbunden.

  • Ohne Kolbenstopper oder Demontage tut`s auch ein dünner Holzspiess ( z.B. Sate-Spiess ), mit dem du durch die Kerzenbohrung gesteckt die Abwärtsbewegung des Kolbens verfolgen kannst. Dabei aber nur langsam am Polrad drehen - sonst musst du für die Bergung des Spiess doch noch den Zylinderkopf abnehmen.

  • Fantine; Menzinger: Warum sollte ich das erst machen? Ich hätte es jetzt erstmal so versucht wie rassmo das meinte und hätte dann geschaut. Also es ist ja noch Benzin im Motor. Das versuche ich morgen raus zu bekommen und dann zu starten erstmal mit dem Benzinhahn zu und falls er anspringt mit dem Hahn auf auf.

    Wo sind da eure Bedenken?