Vespa V50 springt nicht mehr an

  • Also ich wollte mich gerade an den Ausbau machen und siehe da sie läuft plötzlich wieder. Sie dreht aber direkt am Anfang extrem hoch und geht dann wieder in den normalen Leerlauf. Die Probleme beim Choke bestehen auch weiterhin. Ich mache mich dann am Wochenende an den Ausbau, dann kann ich die vorerst letzten schönen Tage noch nutzen ohne Gefahr zu laufen, dass ich das Ding nicht mehr zusammen bekomme.

    Der Roller ist grau aber der Rest ist nicht der Fall. Es Scheit also ein anderer Verkäufer zu sein. Der Motor, Vergaser... ist original bis auf einen 75 Zylinder.

  • Dann solltest du erst Recht nach den Düsen gucken. Bei 75 ccm gehören da andere Düsen rein. HD etwa 72-76, ND 42, Chokedüse 50.

    Alles, wenn du einen SHB 16.15, oder 16.16 Vergaser hast.

    Dann gehört da eigentlich noch eine andere Übersetzung rein, nämlich eine 3,72...

    Aber erstmal der Reihe nach...

  • Volker PKXL2 Das mache ich dann direkt am Wochenende, aber so wie ich den Restaurator einschätze hat der an sowas sicher nicht gedacht. Ich bin mir fast sicher, dass ich einen 16.10 Vergaser drin habe. Über die Düsen schreibe ich hier dann nochmal am Wochenende. Vielen Dank für eure Unterstützung :)

  • Hey Leute,

    sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe aber ich habe stressige 2 Monate hinter mir.


    Nun hatte ich heute Zeit mich endlich meiner kleinen Vespa zu widmen. Den Vergaser habe ich einmal komplett auseinander gebaut und mit Bremsenreiniger gereinigt. Es wurde ein 16.10 Vergaser verbaut mit einer 38er Standgasdüse, 50er Chokedüse und 55er HD. Bevor ich den jetzt wieder zusammen baue wollte ich euch einmal befragen, ob ich die Bedüsung so lassen kann oder neue Düsen benötige?


    Liebe Grüße, Ben

  • Hattest du jetzt schon beantwortet welcher Zylinder verbaut ist?

    Danach richten sich die Düsengrösse

  • Dann solltest du erst Recht nach den Düsen gucken. Bei 75 ccm gehören da andere Düsen rein. HD etwa 72-76, ND 42, Chokedüse 50.

    Alles, wenn du einen SHB 16.15, oder 16.16 Vergaser hast.

    Dann gehört da eigentlich noch eine andere Übersetzung rein, nämlich eine 3,72...

    Aber erstmal der Reihe nach...

    Volker PKXL2 Du hast von 16.15 und 16.16 Vergasern gesprochen. Reicht mein 16.10er auch aus oder muss ich den auch wechseln?


    Vielen Dank im Voraus :)

  • Volker PKXL2 Dank für deine Response. Dann baue ich den wieder ein. Und zwecks den Düsen? Kann ich diese auch so lassen?


    Wie meinst du der ist blöd zum abstimmen also was ist da der Unterschied?

  • Volker PKXL2 Dank für deine Response. Dann baue ich den wieder ein. Und zwecks den Düsen? Kann ich diese auch so lassen?


    Wie meinst du der ist blöd zum abstimmen also was ist da der Unterschied?

    Der 16.10 ist ein Drosselvergaser. Man bekommt ihn abgestimmt, wie Volker schon schrieb, aber sinnvoll ist was anderes.


    Für die 75er ist ein 16.16 in meinen Augen ideal. Die Schmierung ist ungefährdet und das Potential des (gesteckten) Zylinders wird gut in Fahrbarkeit umgesetzt.

  • Der 16.10 ist ein Drosselvergaser. Man bekommt ihn abgestimmt, wie Volker schon schrieb, aber sinnvoll ist was anderes.


    Für die 75er ist ein 16.16 in meinen Augen ideal. Die Schmierung ist ungefährdet und das Potential des (gesteckten) Zylinders wird gut in Fahrbarkeit umgesetzt.

    Okay ich verstehe. Somit bekommt man durch den größeren Vergaser auch mehr Leistung auf die Straße? Brauche ich dafür dann auch einen anderen Ansaugstutzen?

    Dann mache ich heute mittag mal eine kleine Bestellung auch mit größerer HD sowie ND. Welche Größen empfiehlt ihr mir bei der HD, weil Volker ja bei HD meinte 72-76?

  • HD meinte 72-76?

    Sehe ich als guten Wert zum pröbeln.

    Ist halt schon so, dass nur schon der verwendete Auspuff die Düsengrösse um mehrere Nummern Variieren kann.

  • @Gast Danke. Dann bestelle ich mir diese.

    Sorry ich bin leider nicht sehr bewandert und habe auch nichts gefunden mit dem ich es verstanden habe. Wie finde ich dann die richtige Düsengröße raus, wenn ich den originalen Auspuff habe? Den Vergaser grundsätzlich einstellen ist klar aber bezüglich den Düsen habe ich leider nichts gefunden.

  • Theoretisch: Vergaserdurchmesser mal 0,05 gleich ungefähre Düsengrösse (in der Regel aber zu fett). Dann halt das übliche pröbeln, ist nicht einfach! Im Winter nochmals etwas kniffliger.

    Allgemein sollte der Motor gut starten, gut am Gas hängen (egal bei welcher Drehzahl und Gasgriffstellung), gut / schnell vom Gas / Drehzahl runterkommen, Kerze sollte braun und trocken sein, Standgas sollte auch ohne extremstellungen normal und konstant funktionieren.

    Dann passts schonmal garnicht schlecht.

    Aber bevor die Düserei und Vergaserschrauberei los geht muss der Rest passen (ZZP, keine Falschluft, richtiger und sauberer Luftfilter und richtige Mischölmischung (2% reichen, und nimm normales teilsynth. Öl, mit dem spezial vollsynth. hats bei mir immer die Kerze versaut / verölt).

    Es macht aber schon Sinn wenn man auch etwas schaut / liest was andere mit dem gleichen Setup für Düsen fahren.

  • @Gast Danke. Dann bestelle ich mir diese.

    Sorry ich bin leider nicht sehr bewandert und habe auch nichts gefunden mit dem ich es verstanden habe. Wie finde ich dann die richtige Düsengröße raus, wenn ich den originalen Auspuff habe? Den Vergaser grundsätzlich einstellen ist klar aber bezüglich den Düsen habe ich leider nichts gefunden.

    Anhaltspunkte findest Du bspw hier:


    kann den acc ned löschn


    Oder auch hier:


    https://sfs.alexander-hepp.de/

  • Orientier dich bei einem Massenzylinder wie dem 75er wirklich am Besten an einem solch gehaltvollen Beitrag, wie ihn Tonitest verlinkt hat.

    Grundsätzlich tatsächlich die 0,05 bis 0,053 mal den Luftdurchmesser des Vergasers ohne jegliche Widerstände vor dem Vergaser bei einem angemessenen Hubraum, wie Michi schon geschrieben hat.

    Dieser Satz zeigt schon, wieviel Varianz die richtige Abstimmung der HD beinhaltet.

    Sobald du einen Gaser hast, der komisch nebenbei zumischt, der vielleicht den angemessenen Durchmesser zum Hubraum und der angestrebten Nenndrehzahl hat, stimmt das nicht mehr, aber in der Regel in Richtung mager.

    Ergo machst du mit einem Düsenset von 0,05 mal Luftdurchmesser und ab da in Minus keinen Fehler und bist offen.

    Heißt: 16er Gaser, kauf mal Düsen ab 80 und weiter darunter.

    Eines trifft nahezu immer zu, mit 0,05 mal Luftdurchmesser fährst du nie zu mager, es sein denn, du baust einen Motor wie ich mit einem PHVB, den es noch nie gegeben hat. Dann, und nur dann, fährst du mit der Formel einen Tick zu mager...:-)

    Aber das ist ein anderes Thema, geht mit einem SHB und 75 nicht...


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Scharnhorst danke für deine Ausführliche Erklärung. Dann lese ich mich da im Frühjahr mal richtig ein. Im Frühjahr, wenn es wärmer wird wird das Projekt dann mal in Angriff genommen. Sorry für die weitere Nachfrage aber wie finde ich denn den richtigen Durchmesser dann heraus und was meinst mit mit 0,05 mal Luftdurchmesser? Also was sagt mir das die Bedüsung so richtig ist?


    Danke dir im Voraus.


    Gruß, Ben

  • Der Luftdurchmesser ist der engste Durchmesser im Gaser auf Höhe des Röhrchens, aus dem der Sprit von der Schwimmerkammer kommt.

    Bei einem 16.10 ist es 10, bei einem 16.16 ist es 16, in mm.

    Das multipliziert mit 0,05 gibt dann 0,8 mm, ergo eine 80er Düse.

    Mit Luftfilter und allem drum herum ist das dann zu fett, die Formel gilt nur für Motoren, deren Gaser/Hubraumverhältnis paßt und deren Literleistung etwas höher liegt und streng genommen bei einem Gaser mit Nadel, was die SHB nicht sind. Aber es ist eine einfache Orientierung, um nicht zu mager zu starten.

    Das meinte ich mit "16er Gaser bedeutet ein Düsenset 80 abwärts".


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Zur Orientierung, ich fahre, wenn ich nicht irre (ich schreibe das nicht auf), eine 76er HD auf dem 16.16 und dem Malossi 112 in meiner Special. Normaler Sito, keine sonstigen Experiment, einfach ein Drehmomentmotor.

    Ori-Lufi. Wird der Hubraum kleiner, wird auch die HD kleiner.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.