Vespa 50s Restauration

Go VOTE! Wähl das schönste Foto des Jahres 2019! Die Wahl endet am 29.01.2020.
💰 Spendenstand: 225€
  • Hallo,


    habe bei meinem Opa eine alte Vespa ausgegraben, die Dame ist ca. von 1968 und hat Ehrliche 6000 Kilometer auf der Uhr. Leider war sie die letzen 35 Jahre in der Garage gestanden und ist da so vor sich hergegammelt.. Motor dreht durch.


    Woher bekomme ich gute Ersatzteile?


    Danke für eure Hilfe!

  • Gar nicht. Und auch sonst ist das Ding nichts mehr Wert. Du solltest sie mir für 300 verkaufen. :+3


    Ne mal im Ernst. Manche Leute haben einfach unverschämtes Glück :) Schau entweder hier im Forum nach Ersatzteilen oder in den Shops: oder viel Spaß mit der tollen Vespa!!!


    Edit sagt noch: Bedenke das du eine 50s LEGAL nur mit Motorad Führerschein fahren darfst.

  • Gratuliere zu der schönen Dame.
    Sieht für ihr alter ja noch ziemlich gut aus.


    Dennoch würd ich alle wichtigen Gummiteile wie Simmerringe und Reifen wecheln. Natürlich nicht gebraucht :P

  • Hoffentlich bedeutet "Restauration" in diesem Fall nicht mal wieder Neulack -womöglich cremeweiß- und das übliche sonstige Programm mit Billigchromschrott, brauner Sitzbank und Weißwandreifen.


    Einfach nur den Originalzustand aufbereiten ist dagegen günstig realisierbar und auf Dauer wesentlich wertbeständiger.

  • danke für die schnellen antworten! also für 300 mal überlegen... nein ;-)naja an neulack hab ich eigentlich schon gedacht, weil leider nich alle Seiten so gut aussehn wie die vorderseite... so an den seiten fehlt so einiges an lack und am lenker hat mal irgendjemand mit nem pinsel rumgeschmiert... aber cremeweiß hab ich nich vor ich tendier eher zu rot oder grün...

  • Die hat sicherlich mehr als 50 ccm sieht aus wie ne Primavera oder ET3 ...
    Würd den O-Lack auf jedenfall beibehalten...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Großer Kennzeichenhalter ?! Naja wenns in den Papieren steht ...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Wenn du die entlackst und neulackierst komm ich persönlich vorbei und hack dir nen Finger ab... (wieso gibt es eigentlich kein "Achtung KEINE Ironie" Icon?) Jede Änderung am Lack stellt eine Wertminderung deines Fahrzeugs dar. Also du investierst 700€ in neuen Lack und dein Fahrzeug ist danach 500€ (+700€) weniger Wert... Würd ich mir echt überlegen... Außerdem zerstörst du den Charakter des Fahrzeugs...

  • Großer Kennzeichenhalter ?! Naja wenns in den Papieren steht ...


    50 S!!!


    Die hat ne große Tafel drauf... um es genau zu sehen ne 80er Tafel wie die SS50 Modelle.



    und auch wenn ich nicht dieser O-Lack Feti bin... den würde ich gerade bei diesem Modell auf jeden Fall retten!!!
    Du hast da was wirklich realtiv seltenes in seltem gutem O-Lack Zustand


    Ist wirklich zu schade!
    UND: Das ist restaurieren!!! Erhalten und konserveiren was geht!!!

  • laut papieren die original sin hat se 49,5 ccm und auch am schriftzug stand mal vespa 50..

    Großer Kennzeichenhalter ?! Naja wenns in den Papieren steht ...

    Die 50S fällt, wie auch Blechkultur schon geschrieben hat, in die frühere Klasse der Kleinkrafträder. D.h. sie hatte 50ccm aber eine bbH von über 50 km/h und durfte mit der damaligen FS-Klasse 4 gefahren werden. Der Roller ist im Orginalzustand TÜV-pflichtig, muß normal angemeldet werden und hat dein großes, bzw. halbgroßes, Nummernschild. Fahrbar mit der heutigen FS-Klasse A1 oder A.

  • Ich muss hier mal was richtig Stelle ;) Erlaubt ist alles was DIR gefällt. Auch wenn du wenig Zustimmung für eine zerstörte O-Lack Vespa, die dann später wie pkracer schreibt in Cremeweiß rummfährt mit Brauner Sitzbank und WW Reifen bekommst. Mal 2 super Beispiele was man aus ner "alten" rausholen kann: oder aber wie gesagt es ist deine Vespa!


    Viele Grüße :thumbsup:

  • So jetzt:


    die Vespa hat noch 2 kleinere löcher im "Boden" (da wo der ständer dagegenklopft), an den Krazern hinten könnte ich doch eigentlich ne schleifpaste verwenden oder? Dannach halt den lack wieder versiegelen.. Den Unterbodenschutz wollte ich mit nem Heißluftföhn abmachen, da die trittleisten wegen den Schweißarbeiten eh weg müssen.. ach ja gibts des Silberne "Alu-Klebeband" noch zu kaufen? Ich glaub ich probier das mal mit dem Lack retten, und wenns mir gar nich gefällt gibts ja immer noch den Lacker... ;)


    bei scooter-center.com find ich mit meiner Fahrgestellnummer (V5SA1T) nur die (glaube ich) etwas ältere Vespa mit Sattel. Is das ein Problem?

  • versuch mal aceton

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)