Motorrevisio

  • Hallo zusammen ,


    Habe gerade eben meinen zweiten 75 ccm Zylinder verbaut . Leider muss ich wieder feststellen das die vespa beim runterschalten auf erhöhter Drehzahl kommt .
    Erst habe ich gedacht die undichte Stelle muss am vergaser sein , aber nach tausend fachen ausprobieren ... immer noch !


    Werden also wahrscheinlich die simmerringe sein.


    Meine Frage : was kostet das ca wenn ich das machen lasse ?


    Gibt es hier jemand der Nähe Köln wohnt und mir das für ein kleines Taschengeld machen kann ?


    Alleine traue ich mich da nicht ran , bzw. hab keine Garage .


    Mit freundlichen Grüßen

  • Schrauberhilfe nach Postleitzahlen

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Grundsätzlich schadet eine Revision des Motors bestimmt nicht aber mal doof gefragt, hast du die Düsen angepasst nachdem du den Zylinder gewechselt hast ?

  • Ja habe sie auf 72 hochgedüst. Wenn ich fahre und den choke ziehe stotter sie sofort .
    Habe gerade mal alles großzügig mit dem Sprit eingesprüht . Nirgendswo einen Ausschlag außer am vergaser/ ansaugstutzen Flansch.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Eh ich Dir per PN antwort, setze ich das mal hier rein, vlt hilft es ja auch noch anderen, bzw. die erfahrenen Experten können sich äußern und Ihre Einschätzung mitteilen:


    Hi,


    nicht den Kopf hängen lassen, bei den alten Vespas scheint es, als ob 3 Std fahren = 1 std schrauben.
    Wenn die Kiste aber einmal ordentlich gemacht ist, dann läuft sie eigentlich - mit ein bischen Wartung und Pflege - recht zuverlässig.
    Und wenn Du es selber machst, weißt Du wie die Kiste funktioniert, und das sie es tut!


    Gekostet hat mich die Revision - da es das erste Mal war - hauptsächlich Zeit.
    Hab es selber gemacht, ist kein Hexenwerk. Gibt jede Menge gute Anleitungen im Internet und auch als Buch.
    An Geld hat es mich gekostet:
    Verbrauchsmaterial (alles ordentliche Qualität, billig lohnt nicht):
    - Motordichtsatz und Vergaserdichtsatz ca. 25 €
    - Satz Kugellager: ca. 35 €
    - Satz Wellendichtringe (Corteco): 10 €
    - Schrauben, sosntige Kleinteile: ca. 10 €
    Kannst auch direkt das Revisions-Set vom SCK nehmen, da ist alles dabei:
    http://www.scooter-center.com/de/product/7672433/Motorrevisions+Set+PIAGGIO+Vespa+PK50+S+PK50+XL+PK50+XL2+PK50+HP?meta=7672433*scd_ALL_de*s20010008580000*motorrevisons-set%20xl2*2*2*1*16


    Einmal Kosten für Werkzeug:
    - Polradabzieher / Kupplungskompressor vom SCK: 20 € (so ein Teil brauchst Du)
    - habe mir nen einfachen Motormontageständer gegönnt für 30 € (gibt auch welche bis zu 150 € oder mehr), ist angenehm, geht aber auch ohne
    - 5 l Kanister Bremsreiniger mit ne Würth Pumpflasche, auch ca. 35 €, aber das Zeug braucht man eigentlich immer, es reichen aber auch die einfachen Sprühdose von Louis oder Polo oder Baumarkt. Für mich kommt sich das auf Dauer aber wahrscheinlich günstiger aus mit dem Kanister.
    Den Rest an Werkzeug (Ratschen, Drehmomentschlüssel, Maulschlüssel, Gummi- / Kunsstoffhammer etc) brauchst Du eh, wenn Du Deine Vespa pflegen willst. Zählt also nicht.


    Wenn Du die Revison in ner Werkstatt machen lassen willst, dürfte die Teile vlt etwas teurer sein (lass es 100 € max sein).
    Die Arbeitszeit wird kosten, schätze mal so ca. 3 - 5 std.
    Mechaniker wird auch ca 50 - 80 € / std kosten.
    Dann bist bei Geamtkosten von ca. 300 - 500 €.
    Das ist jetzt aber nur ne grobe Schätzung von mir! Kostenvoranschlag oder sowass habe ich dafür nicht.


    Hab ich was vergessen?

  • hmm...bei geschätzten 5km Entfernung fühle ich mich ja fast verpflichtet.... groß helfen kann ich aktuell aber leider nicht (Nachwuchs seit Februar, Haussanierung beim Schwager, Meisterprüfung im Mai), kannst dich aber gerne wg dem ein oder anderen Werkzeug oder was in ähnlichem Umfang liegt melden