Pinasco 75 probleme

  • Hab gerade von meiner Automatik den Zylinder abgebaut. Kolben hat im Sommer ein mal geklemmt. 75er pinasco. Hat einer hier Erfahrung mit diesem Zylinder? Hatte bis zum Schluss volle Leistung, wollte einfach mal reinschauen aber das hat sich wohl erledigt.

  • DieKlemmspuren am Kolben halte ich für nicht dramatisch. Wie sehen die korrespondierenden Stellen im Zylinder aus ( Fotos ) ?

  • Nut bearbeiten neue Kolbenringe montieren , klemmspuren etwas bearbeiten , montieren und richtig abdüsen ! Fertig

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • kann ich von hier aus nicht beurteilen, gibt ja nur 2 Möglichkeiten entweder zu mager abgedüst oder Falschluft !


    Richtig abdüsen ! , Zündung richtig abblitzen , Kerzenbild beachten , Falschluft vermeiden

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Typisches Schadenbild für einen nicht sauber entgrateten Pinasco.


    Feines Sandpapier, Kanten brechen, neue K-Ringe montieren und ab dafür. Mit dem 16/14 Dell'Orto läuft die Karre in der Regel mit einer 82 bis 84er HD ideal.


    Gruß

    Automatix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • Da ich keine Erfahrung mit dem 75er-PINASCO und Automatuk habe, werde ich Automatix nicht widersprechen, zum kantenbrechen ( "entgraten" ) aber eine Schlüsselfeile nehmen.


    Ansonsten halte ich den Satz nach entsprechender Bearbeitung auch für weiterverwendbar. Natürlich darf auch ein neuer Kolbenring an keiner Stelle der Ringnut "klemme".

  • 84er Düse hab ich verbaut. Ich habe ihn mit Schleifpapier damals entgratet, das scheint aber nicht zu reichen. Das erste Mal hat er nach 80 km schon geklemmt. Sollte man vielleicht mit dem Dremel die horizontalen Kanten bearbeiten? Mit Schleifpapier bekomme ich da nix weg und mit der Feile rutscht man so schnell ab. Soll die Kante richtig, spürbar stumpf werden? jetzt ist sie schon fast scharf.

    Egal wie dicht du bist, Goethe war dichter......

    Einmal editiert, zuletzt von Trogi ()

  • Vom Dremel o.ä. halte ich in diesem Zusammenhang gar nichts, nicht nur, weil das "Abrutschen" viel mehr Schaden anrichtet als bei einer Schlüsselfeile.

    Ich halte es auch für absolut normal, dass die Kanäle nach einer gewissen Laufleistung ( Verschleiß ) wieder scharfkantiger werden. Bei deinem Set ist die Beseitigung der Klemmspuren am Kolben ( Aushärtungen ) und etwaiger Aluminiumauftrag auf der Zylinderlaufbahn entfernt ( z.B. mit Ätznatron ) und der klemmende Kolbenring wieder gängig gemacht werden.

  • So, ich hab den Zylinder mit Natronlauge von Aluresten gereinigt, neue Kolbenringe montiert und den Kolben mit feinem Schleifpapier etwas bearbeitet.

    Kanten gut entgratet, nun läuft sie wieder wie vorher.froehlich-)


    Bin mal gespannt ob es nochmal zum Klemmer kommt, glaube aber nicht.