Mein auspuff Geht nicht von der XL2

  • Ich wollte meinen Auspuff tauschen, weil der die Lesitung dämpft. Der ist relativ zugesetzt, und ausbrennen ist ja umweltunfreundlich.... Nen neuen Pott hab ich schon hier liegen. Bin also zu meinem Händler, hab neue Dichtungen gekauft, Karre auf ne Bierkiste gebockt, und gedacht die zwei sw 10 Muttern werd ich wohl grad noch abbekommen, aber weit gefehlt. karamba rostentferner stahlbürste, wasserpumpenzange, kleinere nuss draufhämmern(vorsichtig) hat alles nix genutzt, das Miststück sitz fest, und dreht rund. Hatte einer hier schonmal dasselbe Problem?
    Ich war schon kurz davor, des teil runter zu flexen, aber ich hab keine Flex :( . Aber im Endeffekt geht es nicht anders oder?
    Und dann müsste ich ja noch den Krümmer tauschen um den neuen Pott zu montieren. Ist das aufwändig?


    Ich brauch eigentlich nur Gewissheit, und ne Anleitung, wie ich den Krümmer tauschen kann.


    In diesem Sinne wünsch ich ne gute Nacht allerseits und freu mich auf die Antworten.

  • Zylinderhutze runter und den Krümmer direkt am Zylinder abschrauben (und hoffen dass es hier besser geht). Dann kannst du den alten Krümmer komplett mit dem Auspuff abnehmen... und Neuteile montieren.

  • hau einfach mit gewalt auf den puff, wenn du den ori krümmer hast, dann bricht entweder der oder die modderstelle löst sich. lös aber sicherheitshalber die schrauben am zylinder.

  • ..., dann die Plastikabdeckung vom Zylinder. Der Krümmer hängt auch mit 2 SW10 Muttern am Zylinder. Da kommst Du von der Motorseite eh am besten ran.


    Vorsicht nur bei den Zylinderschrauben (die sind relativ schwach), ich hab eine letze Woche beim Krümmertausch abgerissen, nur weil ich mit der Ratsche beim Einbau einmal zuviel gedreht hab.


    Deswegen auch das mit dem Raufhauen auf den Puff mit Vorsicht. Zum neuen Krümmer natürlich auch eine neue Dichtung kaufen. In der Auspuff hängt dann noch auf einer ewig langen SW13 Schraube an der Schwinge. Dazu Hinterrad ab.


    mfG

  • ich würde niergendwo draufhauen, erst recht nicht mit gewalt!!! wenn draufhauen dann mit nem gummihammer und vorsichtig....


    ich würde es somachen:


    bierkiste drunter
    vergaser abziehen
    rad (ohne trommel) ab
    auspuff an der schwinge lösen
    schraube am hinteren federbein - aufnahme motorblock lösen
    motor absenken
    zylihaube runter und dann erklärt sich alles von selbst, vor allem siehst du genau was fakt ist
    ich würde jetzt den krümmer am zyli abschrauben und alles komplett entfernen
    jetzt würde ich, wenns nicht anders geht, mit gewalt versuchen den auspuff vom krümmer zu bekommen
    wenn dui ihn abbekommst schön säubern und wieder druff, wenn nicht nimm nen neuen oder einen "neuen" gebrauchten :D


    viel spass :-8

    Wer diskutiert wird intubiert, wer randaliert wird relaxiert!

  • Was auch sau gut geht manchmal ist ein "Vereisungsspray" mit Kriechöl/Rostlöser darin. Das Spray gibts glaub von der Firma CRC und nennt sich "Rost Flash" das kühlt das betreffende Teil stark ab wodurch im Rost Spannungsrisse entstehen. Darein läuft dann der Rostlöser und die Schraube geht oftmals nach der Behandlung butterweich raus.
    Bisher habe ich damit schon sehr sehr gute Erfahrungen gemacht und das Zeugs geht mir mittlerweile nicht mehr aus hier. Da hol ich oft neues da es recht günstig und sehr sehr gut ist beim Schrauben.

  • Ok danke für die Antworten. Hab die Tage zwar keine Zeit mehr aber ich denke ich komm klar. Würd mir entgegenkommen (oder auch nicht :D ) wenn ich den Motor nicht absenken müsste, zumal das doch garnicht geht, wenn der Auspuff noch montiert ist, oder? Ich hab eh schon nen neuen Krümmer und Dcihtsatz hierliegen.
    Also danke erstmal soweit an alle!