• hi! hab jetzt den neuen zylinder drin und grade den ersten probelauf gestartet!


    aus den kühlrippen vom zylinder kamm rauch!


    normal???bitte um schnelle antwort

  • Also wenn der Rauch in den Kühlrippen entsteht, dann wird da wohl was verbrennen. Du hast das Ding hoffentlich nicht lackiert :D
    Nach was riecht´s denn?

  • Ich würd' mal tippen das der Zylinderkopf nicht richtig fest war, oder die Dichtfläche nicht gerade. Damit wär' der Rauch direkt aus deinem Brennraum gekommen. Der Knall könnte(wenn du Glück hast) 'ne Fehlzündung gewesen sein. Aber ich würd' sagen du kommst um eine Demontage nicht herum. Du solltest sicherheitshalber alles noch mal nachschauen!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • zerleg mal deinen zylinder wieder und guck ob schäden zu erkennen sind

    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik

  • du hattest zu wenig kompr. und durch den spalt hatt er dir dann die abgase gedrückt wenn du den zylinderkopf montierst kannst du ruhig ein dünnen film dichtungsmasse auf die dichtfläche machen !

    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.

  • die muss natürlich hitzebeständig sein ! wenn du aber jetzt nichts da hast bestreich die dichtfläche mit ein wenig öl, dann fährst du einfach mal nach louis oder polo und besorgst dir da was !

    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.

  • Und zieh die Schrauben vernünftig fest! Eigentlich ist an dieser Stelle keine Dichtung vorgesehen, aber ich hab meinen Kopf(also den vom Zylinder) auch mit Dichtmasse eingesetzt, und meine Schwimmerkammer, und den Zylinderfuß, und den Ansaugstutzen auch!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch