Fröhliches Rätselraten: Ursache für wiederholte Kolbenklemmer und metallisches "Rasseln"

  • Korb schaut gut aus soweit ich das beurteilen kann.


    Aber auf mein Urteil in mechanischen Fragen, würde ich mich nicht verlassen. Schließlich bin ich der, der das ganze durch eine zu lasch angezogene Mutter herbeigeführt hat...

    Drehmomentschlüssel und Loctite. Bei der Smallframe gibt es noch ein Sicherungsplättchen, dessen Nase zur Sicherung nach unten gezwiebelt wird.

    Einfach neu machen, wenn Du den Korb auf die schnelle bekommst!

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Hallo miteinander. War viel los. Bock vermeintlich geheilt nur um dann wieder geradeso den nächsten Klemmer zu umschiffen.


    Nachdem der Motor neue Siris und Lager hat, sowie der Vergaser nicht sauberer sein könnte, Zylinderkopf und Zylinder wieder plan sind und ich eigentlich längst wieder unterwegs sein möchte stehe ich immer noch hier mit einer weißen Zündkerze trotz größter HD 110 und LLGS bei bis zu drei Umdrehungen draußen.


    Bis 45 oder 50 kmh kommt die ZK schwarz raus. Darüber schneeweiß. Ich habe keinen Schimmer was es noch sein könnte. Absolut letzte Idee vom chilenischen Vespisti ist die Zündkerze. Mir hat der andere Kadett, der den Motor gemacht hat, eine Champion L87YC reingedreht und gesagt, die ist das Äquivalent zur W5AC. Stimmt nicht. Soviel vorweg.


    Ich konnte leider bislang keine andere passende Zündkerze besorgen um zu testen wie es sonst geht. Acht Läden hatten nicht die richtige Kerze. Morgen muss ich mich wieder mit Strumpfhose über dem Faltenbalg 120 km weiter kämpfen in die nächste größere Stadt, wo ich das wieder probieren kann.


    Bis dahin interessieren mich eure Meinungen, da ich online sehr wenig dazu finden kann: Das Y in der oben genannten Kerze steht offenbar für eine vorgezogene Isolatorspitze und hat laut dem Chilenen 70 Grad mehr im Brennraum zur Folge. Außerdem ist die Kerze wohl sowieso zwei Wärmewerte zu warm.


    Klingt das plausibel, dass der Effekt der offenbar viel zu heißen Kerze so groß ist, dass sie bei Fahrten von um die 70 kmh weiß rauskommt? Und passt dazu, dass sie bis etwa 50 schwarz rauskommt?


    Der Weg geht natürlich nur über Probieren aber bis dahin als Zeitvertreib und eventuell als kleine Motivationsspritze interessiert mich, was das Forum hierzu weiß.

  • http://www.scooter-elektrik.de…ath=article&contentid=145


    Moin.


    Jenachdem wie warm es ist kann die Zündkerze schon zu warm sein.

    Vielleicht währe eine w3 bzw B8 oder wenn ständig über 30Grad besser noch w2 bzw B9.


    Sonst könnte auch die CDI einen weg haben. Das die Kurve ab einer gewissen Drehzahl nicht mehr stimmt.

    Das Symptom könnte auch auf Falschluft hindeuten bzw Drehschieber stark beschädigt oder abgenutzt durch vorheriges Lagerspiel.


    Beste Grüße Mario

    Einmal editiert, zuletzt von Egal106s16 ()

  • Wo liegt denn momentan deine komplette Bedüsung des Vergasers? Die ND ist in dem Bereich 50-60 km/h für das Gemisch ausschlaggebend, es sei denn du fährst das im zweiten Gang :/

    Die HD ist ja nur bei Vollgas bzw. beim Gasgeben relevant.

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • Hallo miteinander,

    Sonst könnte auch die CDI einen weg haben. Das die Kurve ab einer gewissen Drehzahl nicht mehr stimmt.

    CDI habe ich vor ein paar Hundert Kilometern eine Neue drangehängt um das als Problem auszuschließen.

    Das Symptom könnte auch auf Falschluft hindeuten bzw Drehschieber stark beschädigt oder abgenutzt durch vorheriges Lagerspiel.

    Mit dem Gedanken Falschluft spiele ich auch die ganze Zeit. Ansonsten zeigt sie aber keinerlei Symptome. Und nachdem die Simmerringe nun neu sind, wüsste ich auch nicht woher. Dazu hab ich sie mal abgesprüht und dabei keine Veränderung bemerken können.


    Drehschieber sah bei offenem Motor vor 150 km top aus.


    Wo liegt denn momentan deine komplette Bedüsung des Vergasers?

    Nebendüse fahre ich nun 55-160 und Hauptdüsenstock wie folgt: 160/BE3/110.


    Gestern ein paar Probefahrten gemacht und gemerkt, dass sie unabhängig vom Kerzenbild mit der 110 deutlich besser und gleichmäßiger oben raus beschleunigt wie mit 104 oder 106.


    Ich selbst kann wenig bis gar keine Infos online zu der vorgezogenen Isolatorspitze finden, habe aber die Nacht viel nachgedacht. Wenn das die Wahrheit ist, was mir der Kollege hier sagt, und die Spitze alleine 70 Grad mehr schafft. Dazu eine sowieso zwei Nummern zu heiße Kerze. Und eine Außentemperatur von bis zu 27 Grad. Dann könnte der Hund ja wirklich da begraben liegen.


    Hoffen wir es, denn ansonsten scheint eigentlich alles geprüft und ausgeschlossen zu sein. Ich quäle mich so nun erst mal weiter, bis ich die Kerze finde, dann wird probiert. Falls wieder negativ, dann denke ich endet in Chile nun diese Tour. Oder ich besorge mir einen gebrauchten PX150 Motor und mache damit weiter. Keine Alternative scheint die Fortsetzung mit diesem Motor in diesem Szenario.

  • Ok, deine ND ist ja eher Richtung fett gewählt... das zusammen mit geringerer Drehzahl (fährst du noch den Strumpf im Ansaugbalg? LuFi original oder Löcher über HD/ND) kann dann schon für die schwarze Kerze im gemütlichem Betrieb sorgen.


    Bevor du aber weiter rumorakelst, müssen die Rahmenbedingungen passen. D.h.:

    - Ansaugtrakt dicht

    - Vergaser richtig fest, keine Falschluft an der Wanne

    - richtige Zündkerze einbauen

    - Zündzeitpunkt richtig eingestellt


    Erst wenn das passt, kannst du anfangen mit den Düsen zu spielen.

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • Hi, nope, den Strumpf habe ich die Tage draußen gehabt. Bis ich die richtige Kerze finde, kommt er aber wieder drauf.


    Luftfilter ist original ohne Löcher.


    Vergaser ist nicht 100% plan, habe ich aber die Tage wieder "ziemlich" Plan schleifen können. Bei Gelegenheit werde ich den neu machen. Fürs erste sollte er aber gehen.


    Heute (hoffentlich) also erst mal die Kerze...

  • Vergaser ist nicht 100% plan, habe ich aber die Tage wieder "ziemlich" Plan schleifen können. Bei Gelegenheit werde ich den neu machen. Fürs erste sollte er aber gehen.

    Hast du mal bei laufendem warmen Motor den Bereich um die Vergaserwanne mit z.B. Bremsenreiniger eingesprüht um da Falschluft auszuschließen?


    Was ist mit dem Zündzeitpunkt, wie bzw. auf was habt ihr den eingestellt?

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • Ich fahre gleich zu. Den Bremsenreiniger hab ich dabei. Werde nach 20 bis 30 km die erste Pause machen, Zündkerze prüfen und dabei mal um die Wanne absprühen.


    ZZP hatte mir der Mechaniker irgendwo nochmal ein Stück weit links von "A" gestellt. Ich hab ihn jetzt auf etwas vor "IT". Abgeblitzt wurde nichts. Ist alles südamerikanisch nach Gefühl eingestellt.

  • Das ist natürlich ziemlich suboptimal... ich kenne die Mentalität da und meistens passt das auch irgendwie aber ein möglicherweise falscher ZZP in Verbindung mit einer falschen (zu heißen) Kerze bei den dortigen Außentemperaturen und einer unklaren Falschluft-Lage an der Vergaserwanne ist schon so ein bisschen wie Topfschlagen im Minenfeld. :-4


    Was hat dich dazu veranlasst den ZZP zu ändern? Und mit "vor" IT meinst du aber immer noch zwischen A und IT oder?


    Sofern die Markierungen bei deiner Kombi (125er Block mit indischen 150er Zylinder, richtig?) noch gültig sind, müsste das so 18/19° vor OT entsprechen.

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • Also absprühen mit Bremsenreiniger um die Wanne herum ergebnislos. Noch 27 km bis zum Hostel, wo ich endlich die korrekte Kerze besorgen können sollte. Dann wird es mal damit probiert. Ich antworte später zum ZZP.

  • Aber das willst du ja hier nicht - du möchtest eine kühlere Verbrennung. Dafür ist der für den Zylinder und für den analog verbauten Kolbenhub nötige Zündzeitpunkt maßgeblich. Maximal stellt man hier die Zündung auf 1-3 ° später und nimmt im oberen Drehzahlbereich Leistungseinbußen hin.


    Also mal angenommen:

    der Standardwert ist 21 ° v.o.t
    Dann wäre Frühzündung alles über 21 °C, z.B. 25° v.o.T.
    Spätzündung wäre alles unter 19°, z.B. 16° v.o.T.

    Daran hab ich mich orientiert als ich den Zündzeitpunkt geändert habe. Der alte lag außerhalb der Range A-IT und zwar nach links. Das ist doch was @jack o'neill als Frühzündung beschrieben hat. Also gegenteilig zu dem was ich will. Also bin ich in Richtung IT gewandert. Leicht links neben IT um damit motorschonender unterwegs zu sein. Denkfehler oder korrekt?

  • Und hier übrigens die Kerze, mit der ich unterwegs war und die neue B8HS aus dem Hause NGK nebeneinander.

    Bei NGK BR8HSA mit langer Elektrode

    Kymco Sym usw Standart


    Nass um den Luftfilter? Oder im Balg?


    Kann bald nur Vergaser bzw Drehschieber sein.

    Vergaserwanne runter. Kurbelwelle drehen bis Drehschieber zu.

    Oben dünnes Öl reinkippen.

    Bleibt es weitgehend stehen .Ok.

    Läuft es ohne Wartezeit weg dann Drehschieber 👎.

    Einmal editiert, zuletzt von Egal106s16 ()

  • Schön...Kerze sieht fast neu aus und es scheint so als ob sie gar nicht heiß geworden ist...die 3 km wären mir a bissel zu wenig...da läßt sich IMHO wenig dran deuten oder ich seh schlecht.

    Ach, und ZGP nach links drehen (gegen den Uhrzeigersinn) ist früher...

    Nochmal zur Logik...Das Polrad dreht im Uhrzeigersinn. Je weiter man die ZZP gegen Uhrzeigersinn dreht, desto früher passiert die Magnetzunge im Polrad den Pickup, desto früher vor dem oT wird dann auch der Zündfunke angeregt. Falls nicht schon erwähnt: 1 mm am ZGP-Umfang sind ca. 1°.


    Zur Veranschaulichung:
    Da die ZGP für alle PX verwendet werden kann, hat man die Markierungen A und I.T. eingegossen.

    Die Markierungen resultieren abhängig von Pleuellänge und Hub der Kurbelwelle wie folgt:

    • PX125 Lusso: Pleuel 105 mm Hub: 57 mm. ZZP: 18° voT = Position ZGP: I.T.
    • PX200 "alt": Pleuel 110 mm, Hub: 57 mm. ZZP: 23 ° voT = Position ZGP: A
    • PX 80 Lusso: Pleuel 105 mm, Hub: 48 mm. ZZP: 21 °C voT = Position ZGP: I.T.

    Wenn du also bei der 80er den Zündzeitpunkt angenommen 2° später stellen willst, drehst du zuerst die ZGP mit der IT Markierung deckungsgleich zur Gehäusemarkierung. Dann drehst du die ZGP im Uhrzeigersinn, bis die Markierung IT an der ZGP sich 2 mm links der Markierung am Gehäuse befindet.

    So wären es z.B. ca. 2° später, ungefähr 19 ° vOT:



    Rein aus Interesse...auf welcher Höhe bist du da gefahren?

    6 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()