Polini Banane V50N

  • Hallo zusammen,


    nach ein paar Herausforderungen und etwas Verzweiflung habe ich es geschafft, heute die Auspuffanlage Polini Banane an meiner Vespa V50N zu montieren. Insbesondere das Zusammenstecken von Krümmer und Endschalldämpfer war ziemlich mühselig.


    Nachdem ich alles montiert habe, läuft die Vespa soweit. Bin gute 30 Km heute gefahren, ohne Probleme. Und eine kleine Leistungssteigerung ist auch zu bemerken. Fährt laut Tacho jetzt gute 65 km/h (vorher glatt 60 km/h).


    Ich habe aber zwei Punkte, die mich Nachdenklich machen:


    1. An der Stelle, wo der Endschalldämpfer auf den Krümmer kommt, hab ich festgestellt, dass die Stelle trotz Abdichtungspaste minimal undicht ist (siehe Foto). Kann dies langfristig zu Problemen oder einen Schaden führen?

    2. Muss ich sonstige Einstellung (z.B. am Vergaser) zwangsweise vornehmen? Wenn ja, welche und warum?


    Vielen Dank vorab für eure Rückmeldungen.


    Viele Grüße,

    Christoph

  • Zwischen die beiden Laschen kommt eine Zugfeder, dann wird es auch dicht

    Die ist montiert. Das Foto ist nur davor entstanden. Trotzdem ist an der Stelle, wenn ich die Hand hinhalte, eine ganz leichte Undichtigkeiten zu spüren.


    Meine Frage, ob dies dem Motor schadet auf Dauer und warum?

  • ja, du MUSST abdüsen.

    Das bedeutet genau? Habe mich mal eingelesen: Vergaser ausbauen und zerlegen, um dann die Hauptdüse zu wechseln. Korrekt?


    Aber welche Düsengröße ist zu empfehlen beziehungsweise, wie finde ich diese heraus?


    Was passiert bzw. Folgen hat es, wenn ich es nicht durchführe? Wie schon erwähnt, laufen tut sie nach dem Umbau gut und schnurrt, wie ein Kätzchen.

  • Es KANN sein, dass dein Motor nun zu magerer läuft. Dann läuft sie gut, aber eben nur bis zum Motoschaden. Also ausbauen, und ggf mal 2-4 düsen größer testen. Zuerst 4, dann zwei.

    Ersatzteile, feine Tuningteile, und Motorrevisionen/Tuning gibts bei mir: Der Vespaschieber


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. :+7

  • Vielen Dank. Werde mich mal versuchen.


    Gestern bin ich eine Runde gefahren und habe folgende Auffälligkeiten festgestellt:


    1. Bei Volllast habe ich den Chokehebels betätigt. Da fing sie etwas an zu stottern bzw. ging die Leistung runter. Laut einer Beschreibung zum Bedüsen soll das ein Anzeichen sein, dass die HD zu groß ist. Kerzenbild habe ich mir noch nicht angeschaut.


    2. Ist der Motor warm gefahren und ich machen sie aus, springt sie nur schwer an. Bei einem Versuch, war der Chokehebels nur leicht gezogen und dann konnte ich sie antreten. Aber der Leerlauf war unruhig. Fahre ich ein paar Meter - Beschleunige und schalte in den zweiten - ist sie im Leerlauf unauffällig. Vor dem Umbau, keine Probleme gehabt.


    Welche Indizien können das für euch sein? Gemisch aktuell eher zu fett/zu mager?


    Kurze Frage noch zum Bedüsen: Meistens wird dazu nur was zum Wechsel der Hauptdüse geschrieben? Aber müssen nicht evtl. auch die anderen Düsen (Nebendüse für Teillast) angepasst werden? Und generell, wenn die Düse gewechselt ist, war es dass dann oder muss auch das Mischverhältnis korrigiert werden über die Einstellschraube? Standgas, etc.? Also quasi der ganze Vergaser neu eingestellt werden?

  • zu 1:

    Ja das ist der Fehler den fast alle machen!

    Wenn dann zieht man den Choke langsam und gleichmäßig raus um zu sehen ob sie ggfs noch etwas beschleunigt. Wenn ich den natürlich auf einen Zug ganz raus ziehe müsstest Du mit der Düse schon komplett daneben liegen das sie nicht so reagiert wie sie reagiert hat.

    zu 1b: Nein es ist KEIN Zeichen dafür wenn sie mit Choke drosselt das die HD zu groß ist. Das wäre ein ganz normales Verhalten.

    Ein Typischen Zeichen wäre wenn Du unter Volllast unterwegs bist und das Gas ein paar mm zurück drehst das sie mehr beschleunigt bzw schneller wird.

    Bei den meisten (nicht alle!!!) verändert sich der Klang beim Gas geben wenn sie zu fett wird. Also auf den letzten mm vorm Gasanschlag.

    --> Ich liebe es das per Telefon zu erklären

    in einfachen Worten: Aus einem "rinnnrinn" wird ein "bröööhh" :wacko:

    zu 2:

    Manche wollen beim ankicken immer etwas Choke, andere mögen das nicht wenn sie warm sind. Da sind unsere Diven immer etwas anders... da gibt es kein "So ist es richtig"

    Wenn Du es doch weist das sie immer etwas choke will... dann gib ihr den doch.

    Einer meiner Kisten will das ganz genauso. Will IMMER Choke. Den kann ich aber 2 Sekunden später wieder rein machen.


    Das sie warm mit Choke kein Standgas hat ist auch vollkommen normal.



    Man hat Dir doch schon geschrieben was Du machen sollst!

    Wenn Vor dem Auspuff Umbau der Gaser perfekt abgestimmt war, kann man aus Erfahrung, davon aus gehen das Du mit dem Polini left jetzt 2-6 Nummern größere HD brauchst.


    ABER

    Das MUSS man ErFAHRen!


    Erschwerend kommt noch dazu das die Düsen eine extreme Fertigungstoleranz haben.

    Nur weil bei einem zb. 74 passt muss es dann nicht zwingend bei Dir auch sein. Es besteht die (wahrscheinliche) Möglichkeit das bei dem einen eine 74 in Wirklichkeit eine 78/80 ist. und bei dir dann eine wirkliche 74.


    Kerzenbild ist ein Überbleibsel aus den 60er/70er Jahren! Die modernen Zündkerzen und Kraftstoffe geben nicht mehr soviel Feedback wie früher!

    Die Aussagekraft ist relativ gering da Du schon arg daneben liegen musst um da ein Orakel :tues drauß zu machen.

    Ist auch ZWINGEND notwenig das richtig zu machen!

    Also ein paar km Volllast und unter Volllast den Motor abstellen. Dann Kerze prüfen.

    Nicht 2 Runden um den Block, nach Hause tuckern... bringt nix!


    Weitere Düsen:

    Es ist der kleine (sehr Dankbare) SHB Vergaser.

    Da reicht es zu 95% die HD zu wechseln!

    Bei größeren Setups > als 100ccm ggfs noch die ND ABER selbst das MUSS man Erfahren!

    Ein Wechsel der ND ist erforderlich wenn Du mehr als eine 1/2 bis 3/4 Umdrehung außerhalb der Grundeinstellung von 1,5 bist.



    Hab ich alles?

  • Blechkultur: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.


    Ich werde mich mal dran probieren. Wie ihr schon sagt, muss ich meine Erfahrungen machen. Nur ich wollte nicht mit meinem Halbwissen einfach loslegen und mehr kaputt machen als heile. Weil sie lief bis jetzt gut. Hab sie restauriert und revidiert letztes Jahr gekauft. Aber zum eigtl. Grundsetup weiß ich leider nicht viel zu meiner Vespa. Nur dass sie einen 75ccm verbaut hat. Aber welche Düse etc. p.p. Keine Ahnung.

  • Ein ergänzender Punkt den ich leider gerade festgestellt habe, da ich von was anderem ausgegangen bin.


    Meine Vespa hat den Vergaser DELLORTO 16/10 SHB verbaut. War eigtl. vom 16/16 ausgegangen, da nach meinem Kenntnisstand auch ein 75ccm Zylinder verbaut ist.


    Jetzt zu meiner Frage, sollte ich jetzt gleich bei den Setup auf den 16/16 wechseln? Es geht mir nicht darum das maximale an Leistung rauszuholen sondern, dass sie gut, zuverlässig und lange läuft. Weil die aktuellen Fahrleistungen finde ich in Ordnung (65-70 km/h Max.).


    Danke euch.

  • Das hab ich mir auch gedacht. Erstmal mit dem vorhandenen Material arbeiten. Größe Düse, evtl. eine kältere Zündkerze und beobachten wie sie läuft und das Kerzenbild wollte ich mal prüfen.


    Dann kann ich mich immer noch an einen Vergaserwechsel ran trauen.

  • So, hab das Zündkerzenbild geprüft.


    1. Bild (ohne Handschuhe) zeigt die Zündkerze vor meiner Prüffahrt. Also ungereinigt. Sollte ca. ca. 600 km Laufleistung haben.


    2. Bild (mit Handschuhe) zeigt sie nach meiner Prüffahrt. Bedeutet, ich habe die Zündkerze gereinigt und habe dann auf einer Strecke alle Gänge voll durchbeschleunigt und bin längere Zeit mit Vollgas im 3. Gang gefahren bevor ich dann die Kupplung gezogen und den Unterbrecher gedrückt habe. So habe ich zumindest gelesen, sollte man vorgehen.


    Wenn ich die Farbe selbst deuten würde und mit anderen Bildern im Netz vergleiche, dann sag ich Rehbraun. Was eigtl. optimal bedeutet.


    Was ist die eure Meinung?


    Die Zündkerze ist eine Champion L82C was einer Bosch W5AC oder W4AC entspricht.

  • Bedeutet, Hauptdüse nicht anpassen? Ich prüfe mal was verbaut ist und würde mal eine Größere probieren und mal sehen wie Sie darauf reagiert.


    Weil was mir heute aufgefallen ist, dass sie beim Beschleunigen im oberen Drehzahlband nochmal stärker beschleunigt. Fühlt sich wie ein kleiner Kick an. Aber für das untere Drehzahlband ist doch die Nebendüse zuständig, oder?

  • Kerzenbild sieht gut aus.

    Du kannst, wenn du wegen dem kleinen Vergaser bedenken hast noch eine etwas größere HD versuchen.

    Solange sie nicht stottert würd ich das dann lassen.

    Wegen dem Leistungsplus im oberen Band könnte durch den Auspuff kommen.

    Hab die Tröte allerdings selbst nie gefahren und weiß jetzt die Charakteristik von dem nicht, aber eben dafür sind Drehzahlpötte eigentlich da beim Zweitakter ... Mehr Power in höheren Drehzahlen...

  • Habe gerade meinen Vergaser SHB 16.10 ausgebaut und zerlegt und mit Überraschung festgestellt, dass als HD eine 54 verbaut ist. Standard ist 51, oder? Denke durch den 75ccm Zylinder wurde die direkt verwendet.