50n: Beleuchtung defekt, Hupe funktioniert

  • Guten Abend,


    wie schon oben geschildert habe ich heute Probleme mit der Elektrik meiner 50er Special 1.Serie bekommen. Nach 10 km fahrt hab ich bemerkt das die Hupe nicht funktioniert. Habe angehalten und nachgeschaut und tatsächlich leider feststellen müssen, dass das Abblendlicht und das Rücklicht nicht leuchtet. Das Aufblendlicht funktionierte aber noch. Die Hupe bis dato auch noch, aber nur wenn das Fernlicht eingeschaltet war. 20 km weiter war es dann soweit... das Fernlicht war dann auch hinne... Die Hupe funktionierte dann auch nicht mehr.


    Eiso zusammengefasst: Alle Lichter funktionieren nicht mehr, außer die Hupe (aber die Hupe funktioniert nur wenn der Lichtschalter auf AUS Stellung ist)

    Hatte die letzten Tage überhaupt keine Probleme mit der Elektrik, hat alles einwandfrei gepasst.


    Später dann mal die Kaskade runtergeschraubt und nach der Hupe geschaut, weil sobald ich den Lichtschalter ein- und ausschalte hört man ein leichtes Geräusche der Hupe. Drinnen sieht aber von den Kabeln alles gut aus. (Bild 1)

    Danach den Lichtschalter am Lenker runtermontiert, schaut auch gut aus. (Bild 2)

    Zum Schluss noch schnell bevor es dunkel wurde in das Rücklicht reingeschaut und dort hab ich dann gesehen das die 6V-5W Rückleuchte durchgebrannt ist.


    Hat jemand eine Ahnung woran das legen könnte? Irgendein Fehler an der Zündungsplatte? Welche Schritte sollte ich als nächstes durchführen?

    Danke im Voraus für sinnvolle Antworten

  • Das liegt an der Funktion der Lichtmaschine. Kaufe dir erstmal neue 6 Volt Birnen, baue sie alle ein und probiere es nochmal. Meistens geht dann alles wieder.

  • würde an deiner Stelle erstmal alle stecker abziehen , mit einen kleinen Stück Schmirgelpapier alle Kontakte und Stecker reinigen und dann alle Masse Punkte prüfen....


    Am Schalter ev wenn's nicht zu kurz wird ev die kabel um ein paar Millimeter kürzen und neu anklemmen. Buchsen auch reinigen mit Aufgerollten Sandpapier oder Kleine Rundfeile

  • Nach einiger Zeit passiert es einfach, das ein Lamperl durchbrennt, und dann die anderen auch, weil sie mehr Saft bekommen,, du mußt wieder alle durchgebrannten mit den richtigen Werten ersetzen, dann flutscht es wieder,

    extra neu Klemmen und reinigen ist m.Ansicht nach nicht nötig, deine Fotos schauen gut aus

  • Ich kann dem nicht zustimmen, daß nach den Bildern alles in Ordnung sei. Auf dem dritten Bild ist deutlich zu sehen, daß das schwarze Kabel (1. von oben) blank aus dem Verteiler kommt. Würde ich als erstes überprüfen...

    Gruß Robert

  • Ich kann dem nicht zustimmen, daß nach den Bildern alles in Ordnung sei. Auf dem dritten Bild ist deutlich zu sehen, daß das schwarze Kabel (1. von oben) blank aus dem Verteiler kommt. Würde ich als erstes überprüfen...

    Gruß Robert

    Ja , da hast du recht,vielleicht ist das etwas aus der Klemme gerutscht oder leicht locker- Luchsauge aufgepaßt

  • Menzinger

    Hat den Titel des Themas von „Keine Lichter mehr, aber Funktion der Hupe noch vorhanden“ zu „50n: Beleuchtung defekt, Hupe funktioniert“ geändert.
  • Danke für die Antworten, habe mir vor 2 Tagen mal neue Birnen besorgt, hatten aber andere Watt Werte als die anderen Birnen... Hinten statt 5W, 10W, und vorne 10W (15W) & 18W (15W). Paar Meter gefahren und bis aufs Fernlicht wieder kein Licht. Werde mir demnächst nochmal Birnen mit den exakten Werten der alten kaufen und schauen obs dann klappt. Wenn nicht dann Kontakte säubern und nochmals Überprüfen oder halt dann eben an die Lichtmaschine gehen.

  • War bei mir exakt auch so! Wichtig sind die richtigen Birnen, hat aber bei mir nicht geholfen, immer wieder durchgebrannt. Dann hab ich den Spannungsregler BGM Pro 6 Volt eingebaut. Einfach zwischen das grüne Kabel aus der Lichtmaschine und das Stromkästchen geklemmt und Masse von der Karosserie, das wirkt Wunder!!!


    Viele Grüße Jochen