Läuft, aber springt nicht an

  • Hallo zusammen,


    so oder ähnlich wurde hier schon häufig gefragt, aber oft hat der Fragende nicht mitgeteilt, was letztlich zum Erfolg geführt hat. Somit bin ich nicht wirklich schlauer geworden.


    Also meine V50 springt kalt recht gut an, sie fährt auch gut - soweit ich das beurteilen kann. Stand Gas wird gehalten, Beschleunigung ist gut und ich habe eigentlich nichts zu meckern. Wenn ich sie dann aber starten will, geht das nur durch Abschieben.


    Vergaser gereinigt inkl. Ultraschall, Schwimmernadel neu und dicht (bei offenem Benzinhahn läuft nichts aus)

    Sprit läuft, sonst wurde sie nicht fahren.

    ND ist 38 und HD ist 58.

    Wenn sie halbwegs warm ist und ich die Gemischschraube drehe, kann ich jedoch keine Änderung feststellen.

    Zündkerze ist eher hellbraun/grau


    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?


    Wie gesagt: wenn sie läuft, scheint alles okay...


    Vielen Dank und Gruß

    Dieter


    Nachtrag:

    Vergaser ist 16/10 und Zylinder ist DR75

    Einmal editiert, zuletzt von mono () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von andendieter mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Kannst du "Anschieben" etwas näher beschreiben ? Welcher Gang ? Welche Strecke ?


    Falschluft halte ich nicht für die Ursache, dass der Warmstart mit Kicker nicht möglich ist.


    Hast du mal probiert, sie warm mit Kicker und Choke zu starten ?

  • 2er Gang

    Kurze Strecke, etwa 50 Meter Max.


    Habe mal eine 42er ND eingeschraubt. Mal testen. Kann es daran liegen?


    okay, also manchmal hat man ja beim Fragen einen hellen Moment.


    Ich habe die 38er ND durch die 42er ersetzt und es scheint, dass sie deutlich besser anspringt. Ohne Schieben, mit Kick. Auch die Kerze sieht besser aus. Von hellbraun/grau zu einem dunkleren braun.


    Die 38er hatte ich übrigens, weil in einer Setup-Tabelle immer von "kleiner 38"die Rede war.


    Vielen Dank und weiterhin einen entspannten Samstag

    Einmal editiert, zuletzt von mono () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von andendieter mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich würde mich für Dich freuen, wenn dass die Ursache wäre, gebe aber zu bedenken, dass man Falschluftprobleme auch wegdüsen kann, dann klemmts halt irgendwann. Fantine: Das Problem gibt es häufiger, dass ein kalter Motor gut läuft und mit der Wärmeausdehnung der Innereien fängt er an Falschluft zu ziehen. Oder warum hälst Du das für nicht wahrscheinlich?

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

  • Die 38er hatte ich übrigens, weil in einer Setup-Tabelle immer von "kleiner 38"die Rede war.

    " kleiner 38" bedeutet nichts anderes, als dass an der Stelle nichts angegeben wurde - es ist die Default-Angabe. Eine ND unter 42 halte ich für nicht geeignet.

  • Okay, aber mit der anderen Düse lief sie ja auch..

    Ja schon, aber anhand des von Dir beschrieben Zündkerzenbildes eher auf der mageren Seite. Deshalb vermute ich ist sie halt auch schlecht angesprungen. Folgende Indizien lassen mich ein Falschluftproblem vermuten: 1. Kalt springt sie an, warm nicht. 2. Zündkerzenbild (allerdings nur aus der Beschreibung) 3. Nicht reagierende Gemischeinstellschraube.

    Ich würde einfach mal ein paar ml Getriebeöl ablassen und daran riechen. Riechst Du Sprit ist der kuluseitige Wellendichtring hin und dann hast Du die Erklärung für Dein Problem.

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

  • 50 Meter Schiestrecke finde ich nicht kurz, aber wenn die größere ND das Startverhalten verbessert hat und der Motor wieder mit Kicker zu starten ist, würde ich erst einmal fahren.


    DXR85


    Ich bin davon ausgegangen, dass der Motor lediglich "Warmstartprobleme" hat, ansonsten aber keine Auffälligkieien zeigt.


    Falschluft würde sich nicht nur beim Warmstart zeigen.

  • N'abend,


    muss mich noch mal melden. Also gestern Mal wieder einige Kilometer ohne Stress gefahren. Nimmt Gas, beschleunigt und geht auch vom Gas runter. Standgas ist gut. Dann abgestellt und klicken brachte keinen Erfolg.

    Ehe ich sie ausgemacht habe, habe ich den Benzinhahn geschlossen.

    Kein Start durch Klicken möglich.


    Zündkerze ist nach einigem Treten nass.


    Heute noch mal getestet. Kerze getrocknet, Vespa sprang an.


    Schwimmernadel ist neu und scheint auch dicht zu machen. Jedenfalls sifft nichts, wenn Benzinhahn offen.


    Frage ist nun, ob es normal ist, dass sie Kerze nass ist und ob ggf. Stecker der Kerze durch ist. Aber durfte sie dann generell laufen?


    Gibt's andere Möglichkeiten? Fänd ich sie nicht so schön.... Ich würde sie treten


    Netten Abend weiterhin


    Gruß

    Dieter

  • Kerzenstecker würde ich versuchsweise mal tauschen. Gelegentlich überlagern sich die Ursachen der Probleme...


    Gruß Robert

  • den Kerzenstecker kann man einfach vom Kabel abdrehen und den neuen wieder drauf (auch, wenn ich das nicht als Fehlerursache vermute)

    If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...

  • Dachte nur, weil ich hier gelesen habe, dass dadurch wieder ein vernünftiger Zündfunke zustande kam. Den habe ich ehrlich gestanden noch nicht getestet. Zündkerze ist frisch, sieht trocken gut aus und scheint ja eigentlich so schlecht nicht zu sein, wenn sie läuft...