76' er V50 Spezial goes 130 ccm

  • Nachdem ja nun bekannt ist, dass auch ich endlich eine V 50 Spezial habe, werde ich die weitere Restauration mal hier zum Besten geben.
    Angefangen hat die Story damit, dass ich eigentlich nur den Motor dieser Spezial revidieren sollte. Als das geschehen war, fragte mich der Besitzer, ob ich die Spezial nicht haben möchte. Er selber kommt nicht dazu, sie fertig zu machen. Nach einer unendlichen Bedenkzeit von 1,24 Sekunden habe ich ja gesagt. Auch weil der Preis von insgesamt 8 Flaschen schottischer Landwein durchaus angemessen erschien. Also nach Hause gefahren und die Vespa erstmal komplett zerlegt. Die anfänglichen Gedanken, evtl. den O-Lack zu erhalten, waren nach derselben Zeit verworfen, wie die Kaufentscheidung. Da wurde schon schwer dran rumgefuhrwerkt, um es mal freundlich auszudrücken. Siehe Bilder unten !!
    Alle strahlfähigen Teile also ab zum Sandstrahler ! Der rief kurz danach an und sagte, dass der Unterbodenschutz nur mit erheblichem Aufwand entfernt werden könne.... und für passendes Geld ! Der Radkasten und der Vergaserraum, sowie der Innenraum des Koti waren mit einer Masse überzogen, die 20 Jahre Salzwasser von einem Tankschiff fernhalten würde !! Nun gut, der Rest wurde gestrahlt. Nun suche ich nach einer Lösung das Gummizeugs abzubekommen, zumal es darunter welliger aussieht, als auf dem Mond. Vorschläge : Heissluftfön, Abbeizer, Azeton ???
    Geschweißt werden muss das Trittbrett, der Kotflügel hinten und ....
    Anbei mal ein paar Fotos vom War /- Istzustand.
    Den Motor werde ich auf 112 130 ccm Parmakit mit passenden Ein- und Anbauteilen erweitern. Zur Farbe: K1K1 carbon steel grey metallic !! Anbauteile größtenteils hochglanz verdichtet, bzw. beschichtet.
    Die Sitzbank werde ich mir selber anfertigen. Wird so ein Massteil werden, wie an meiner PK !



    Fortsetzung folgt !

  • Hallo


    hatte bei meiner PX das gleiche in den Radkästen :thumbdown:


    War ein Nachmittag Arbeit mit Bohrmaschine und Stahlbürstenaufsatz. Riesen Sauerei und als alles weg war gab ich das Teil dann zum Sandstrahlen, zwecks dem zum Vorschein gekommenen Rost...


    Wie gesagt nur ein Vorschlag, so wie ich den Unterbodenschutz wegbekommen hatte!


    Grüße


    Peter

    Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.

  • Ach übrigens, die Bilder kann man leider nicht sehen..... (bis auf eines mit dem gestrahlten vorderen Koti)


    Nochmals Grüße

    Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.

  • Ach übrigens, die Bilder kann man leider nicht sehen..... (bis auf eines mit dem gestrahlten vorderen Koti)


    Nochmals Grüße

    ja, habe das Problem auch, wäre spannend, auch den restlichen Haufen zu sehen.

  • Ja, hab gestern mal angefangen, den Mist mit einem Heissluftfön und Spachtel zu entfernen. Geht an einigermaßen ebenen Flächen recht gut. Hab noch ein Mittelchen von meinem Lackierer bekommen, das haut sowas auch weg.
    Bilder kann ich bei mir auf der Handy Version alle sehen .... ?( muss ich wohl nochmal auf'm PC überarbeiten.


    Edith: auf dem PC klappte es, hoffe man kann die Bilder jetzt sehen.

  • Weitermachen! :thumbup:

  • In einem Wort: Geil! :thumbup:


    Farbe find ich gut, Sitz wird n Knaller, 112ccm klingt für mich alten Kurzhuber genau richtig!


    Weitermachen!

  • Gefällt mir.
    Ne flex mit zopfscheibe,nicht die topfbürste, geht auch. Hab damit nen passat 1 damals naggisch gemacht. Riesen sauerei aber funzt gut und schnell.


    Gruß Marco

  • Hab heute mal weiter gemacht. Trittblech ( 3-lagig !!! ) raus und ein Blech vom Tunnel geschweißt. Ein paar Stellen am Radlauf ebenso. Dann das zweilagige ( ! ) Blech vom hinteren Kotflügel rausgetrennt und zwei neue, incl. der selbst hergestellten Kante, wieder eingeschweisst.
    Morgen hole ich mir das Teufelszeug, um diesen Gummimist zu entfernen. Obwohl, mit der Zopfbürste geht's auch ganz gut ... aber, nee, ich will den Kram ganz runter haben. Wird am Ende aber nochmal alles gestrahlt.
    Bilder unten ( hoffentlich sichtbar ), Fortsetzung folgt !



  • Auf dem ersten Bild kann man auch gut die beiden Stehbleche sehen, die es einem immer vermiesen, wenn man neue Züge und Kabelbaum einziehen will. :D

  • Heute habe ich den Unterbodenschutz endlich runter bekommen. Dabei konnte ich auch gleich feststellen, dass die Vespa auch schon mal blau, schwarz, weiß und orange war !!! Nächste Woche wird der nun sichtbare Bereich nochmal nachgestrahlt.


  • So, Schweissarbeiten fertig. Neues Bodenblech neue Kotflügelbleche hinten und diverse Machenschaften der Vorgänger wieder " auf Null " gesetzt.

  • Spachtelarbeiten sind fertig. Erste Grundierung ist auch drauf. Nun erstmal Geld sparen, um weiter machen zu können.
    Denn nun kommen die großen Ausgaben :love: .....





  • Volker, du legst ganz schön Tempo vor!

    So muss das! Die muss feddich die Kiste! :D:thumbsup:

  • Doch schon heute angefangen zu lackieren ... :love:
    Decklack ( heutzutage ja auf Wasserbasis ) ist satt aufgetragen. Morgen gibt's den Klarlack !