V50 Special Gaszug hängt sich permanent aus!

  • Hallo Vespa Community,


    ich habe folgendes Problem mit meiner V50 Special,


    und zwar springt die ganze Zeit der Gaszug am Lenker heraus.

    Ich habe schon die Lampe am Lenker weggebaut und danach geschaut.

    Es passieren folgende zwei Dinge.

    Einmal springt die Außenhülle des Bowdenzug aus der Ankerplatte/Fixierungsbrücke und beim zweiten Mal ist der Nippel/Plombe des Bowdenzug aus der Gaszugrolle gerutscht.


    Kann mir hier jemand weiterhelfen und die Gründe für das Problem sowie bei Lösung behilflich sein?


    -Ist evtl. die Außenhülle des Gasbowdenzug zu kurz sodass keine Spannung zwischen Vergaser und Ankerplatte aufkommt?

    -Kann man die Außenhülle verlängern in dem eine weitere Außenhülle dazu macht oder gibt es eine andere Möglichkeit?


    -Rutsch der Nippel aus der Gaszugrolle, weil hier die Aufnahme ausgeschlagen ist oder ist der Nippel zu klein?


    Ich bin mir nicht sicher was es ist, hier hätte ich gerne euren fachmännischen Rat.

  • Da gibt es mehrere Möglichkeiten: 1. der Seilzug ist abgenutzt und in der Hülle aufgespleisst, sodass er beim Bewegen hängen bleibt. 2. Er ist nicht geschmiert, sodass er hängen bleibt 3. er ist irgendwo abgeknickt etc. Mein Rat: Zieh mal den Innenzug raus und guck ihn mal an. Wenn er intakt ist mal ordentlich Sprühöl in die Hülle dann Zug wieder einbauen.

  • Denke auch es liegt daran, dass die Aussenhülle nicht in der Gaszugangsplatte ist. Rutscht sie da raus oder war sie gar nicht eingehängt? Tausch sie mal aus. Denke dann hat sich das Problem erledigt. Solange es kein Teflon ist kann schmieren auch nicht schaden.

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Hallo zusammen,


    Danke für die zahlreichen Antworten.


    Die Außenhülle war in der Ankerplatte drin und auch der Nippel war in der Gaszugrolle.

    Aber nach dem Anlassen der Vespa und dem ersten ziehen am Gashahn bzw. erst beim Zurückdrehen ist beim ersten mal die Außenhülle aus der Ankerplatte gesprungen. Hab ich wieder reingemacht und beim zweiten mal ist eben oben der Nippel aus der Gaszugrolle gerutscht.

    Daraufhin ist das Foto entstanden und ich habe mir das ganze genauer angeschaut.


    Ich bin immernoch der Meinung das die Außenhülle zu kurz ist und keine Spannung zwischen Vergaser und Ankerplatte besteht.

    Wie ist das mit der Gaszugrolle, ist die Halterung für den Nippel ausgeleiert oder passt das?

  • hmm, kannst du das vielleicht erklären mit dem zulangen Zug? Wie meinst du das?


    Wenn der Zug zulange wäre würde bei Drehen des Gashahn der Schieber im Vergaser sich nicht bewegen.

    Daher meine Frage ob sich die Außenhülle irgendwie verlängern lässt. Wenn ich den Gaszug beim Vergaser schaue dann ist das eben noch spiel zwischen Einstellschraube zum Spannen und der Außenhülle unten.


    Ich bin mir einfach nicht sicher was das Problem ist.


    Und das zweite mal ist ja der Nippel in der Gaszugrolle rausgesprungen, da bin ich mir auch nicht sicher wie das passieren konnte.

  • Ist denn der Gaszug bzw. Die Außenhülle richtig in der Aufnahme vom Vergaser? Sollte das funktionieren oder von der Länge her passen, dann mittels der einstellschraube so einstellen, dass der hahn komplett auf dem Deckel des Vergasers aufliegt. Der hahn sollte direkt reagieren sobald du am Gasgriff drehst

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Also ich habe mal noch ein Bild des Vergaser angehängt.


    Die Einstellschraube ist schon maximal rausgedreht und die Außenhülle hat trotzdem noch Spiel. Es würde zum Fahren reichen allerdings bekommt man den Schieber dann nicht maximal auf. Also keine max. Leistung.


    Löst aber das eigentliche Problem bisher nicht.

    Denn wie oben beschrieben springt eimal die Außenhülle des Gaszug aus der Ankerplatte beim zurückdrehen des Gashahn, da Außenhülle vermutlich zu kurz und zuviel Spiel. Und beim anderen mal springt der Nippel des Gaszug aus der Gaszugrolle oben am Lenker, da vermutlich Gaszugrolle ausgeleiert.


    Gibt es hierzu Lösungshinweise von euch erfahrenen Schrauber?

    Ich bin echt frustriert das ich nicht Vespa fahren kann sondern Sie nur so schön knattern im Hof stehen hab.


  • Der Vergaser gehört da schon mal nicht rein, serienmäßig.

    Der Innenzug sieht ziemlich dick für die Hülle aus.

    Lösung : passenden Vergaser und Innenzug besorgen, dann paßt es.

    Oder den Zug am Vergaser einhängen. Die Schraube ganz rein drehen, den Aussenzug ganz in die Schrauben stecken. Jetzt am Lenker den Aussenzug in den Kunststoffblock stecken, den Innenzug in die Gasrolle einführen und den Gashebel ganz nach vorne drehen. Jetzt den Zug mit dem Schraubnippel befestigen. Evtl. vorhandenes Spiel mir der Schraube am Vergaser fast auf null verringern.

  • Schmeiß den vermurksten Gaszug (komplett) raus und mache diesen neu, der hat schon bessere Zeiten gesehen!

    Die ganze fummelerei macht es nur noch schlimmer...


    P.S. ist das ein Polini ,Bing oder Koso Gaser... !?

  • Vielen Dank für die Hilfe und die zahlreichen Vorschläge.

    Das ist ein super Forum freut mich schon mal sehr!!

    Nochmal: Zug Aushängen und aus der Aussenhülle ziehen und Zustand des Zuges feststellen, ggf schmieren wie oben erwähnt. Alles andere ist Glaskugelraten.

    Ja, das werde ich auf jedenfall machen. Öl oder Fett? Hast du mir ein Tip für Schmierfett?

    Oder den Zug am Vergaser einhängen. Die Schraube ganz rein drehen, den Aussenzug ganz in die Schrauben stecken. Jetzt am Lenker den Aussenzug in den Kunststoffblock stecken, den Innenzug in die Gasrolle einführen und den Gashebel ganz nach vorne drehen. Jetzt den Zug mit dem Schraubnippel befestigen. Evtl. vorhandenes Spiel mir der Schraube am Vergaser fast auf null verringern.

    Also der Hinweis ist ja super allerdings setzt das eben voraus das die Außenhülle zwischen Vergaser und Ankerplatte lang genug ist um diese Spannen zu können.

    Und ich vermute eben das genau das das Problem ist wieso sich die Außenhülle an der Ankerplatte löst.

    Daher ja auch meine Frage ob man die Außenhülle verlängern kann durch eine zweite kurze Außenhülle oder ob es sonstige "Röhrchen" speziell dafür gibt.


    Schmeiß den vermurksten Gaszug (komplett) raus und mache diesen neu, der hat schon bessere Zeiten gesehen!

    Die ganze fummelerei macht es nur noch schlimmer...

    Ist ein Mikuni Vergaser.

    Kann man den kompletten Gaszug also Innen- und Außenzug wechseln ohne den Lenkkopf abzubauen?



    Was mich immer noch interessiert ist eure Meinung zur Gaszugrolle bzw. die Aufnahmelöcher für die Nippel.

    Sind diese noch ok oder zu ausgeleiert? Es ist ein 5mm Schraubnippel in der Gaszugrolle.


    Schönen Sonntag und Grüße aus Baden

  • Innenzug zu lang -> Schraubnippel lösen und Innenzug nach "kürzer" schieben = Außenzug wieder lang genug.

    Es gibt kein zu kurz/ lang, der Innen-/Außenzug muss eben zueinander von der Länge passend sein.

  • Innenzug zu lang -> Schraubnippel lösen und Innenzug nach "kürzer" schieben = Außenzug wieder lang genug.

    Es gibt kein zu kurz/ lang, der Innen-/Außenzug muss eben zueinander von der Länge passend sein.

    Also hierzu habe ich eine andere Meinung.


    Mal technisch gesehen:

    Ich habe zwei fix Punkte (Vergaser u. Gaszugrolle), dadurch einen vordefinierten Abstand sagen wir mal 2m. Wenn ich nun ein Innenzug von 2m habe, habe ich genau die Strecke die ich benötige um durch ziehen am Gashahn den Schieber zu öffnen.

    Wenn der Außenzug jetzt kürzer ist als die Strecke von 2m, also z.B 1,8m dann habt der Außenzug keine Fixpunkte und somit keine Spannung zischen Vergaser und Ankerplatte und kann sich auf den fehlenden 20cm hin und her rutschen.


    So ist meine Vorstellung zumindestens als ich mir gestern das System angeschaut habe.

  • Wenn man eine Strecke von 2 m überbrücken muss und eine Zughülle von z. B. 2,20 hat dann ist die jedenfalls lang genug. Wenn jetzt aber der Innenzug auf 2,40 eingestellt ist, sind 20 cm Spiel im System und dann rutscht auch die passende Hülle aus der Aufnahme.

    Also einstellen das Ding oder tauschen.