Professioneller Lackierer. Wie sehr ist das Pfusch?

  • Moin in die Runde. Ich habe meine V50 vom Lackierer ( professioneller Betrieb in Hamburg) zurückbekommen und nachdem ich sie zu Hause in Ruhe begutachten konnte war ich echt baff. Sie haben das gute Stück frisch vom Sandstrahlen bekommen, und sie sieht jetzt so aus:

    Da wo sie Löcher zuschweissen mussten sind sie an der unterseite nicht abgeschliffen.

    Die Oberfläche ist an vielen Stellen „löchrig“, so als ob sie nicht genug Füller benutzt haben.

    Sie haben sehr wenig gespachtelt( gut) aber wenn sie gespachtelt haben, haben sie auch das nicht ordentlich plan geschliffen.

    Rostnarben am Bodenblech haben sie offen gelassen und überläckiert ( macht man das?)

    Und es gibt noch ne fette Laufnase neben dem Benzinhahn.

    Das ganze für 800€ ohne Mwst.

    Bin ich jetzt pingelig?

    Freu mich auf eure Meinung, besonders zum den Spachtelkanten und der löchrigen Oberfläche.

    Gruss Florian

  • Sowas Schlechtes habe ich noch nicht gesehen !!!

    Da ist nichts auch nur halbwegs gut gemacht worden...

    Wieder zurück bringen und neu machen lassen.

    Ein typischer Fall von husch die Busch Lackierung ohne Sinn und Verstand !!!

  • hättest du wahrscheinlich ähnlich "gut" in der heimischen Garage mit ein paar Sprühdosen aus dem Baumarkt hinbekommen...

  • Das hab ich mir auch gedacht. Wobei der Farbige Lack und der Klarlack ordentlich sind. Nur die Vorarbeit ist unter aller Sau.

    Was würdet ihr mit den Rostnarben am Trittbrett machen?

  • Gruselig. Ein professioneller Betrieb erstellt einen schriftlichen Auftrag, in dem die zu erledigenden Arbeiten aufgeführt werden. Der kann dann abgearbeitet werden. Tauchen dabei dann Probleme oder Fragen auf, klärt man das mit dem Kunden.


    Aber das auf den Bildern ist irgendwie etwas gemacht, Farbe drüber und abkassiert.

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten ist eine kurvige Landstraße.

  • Wie seid ihr denn verblieben, als ihr bei der Abholung auseinandergegangen seid?

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Er hat noch den Lenker und die Seitenklappe bei sich liegen, die waren noch komplett „löchrig“ und die macht er neu. Er wird sich aber wundern wenn ich mit dem Gestell neu ankomme. Aber das spachteln und die Laufnase kann man ja nicht wegdiskutieren

  • Autsch. Das tut weh.


    Solche Rostnarben kann man Glasperlstrahlen und danach verzinnen.
    Üppiges Spachtelmakeup ist an einer Vespa mit ihren dünnem vibrierenden Blechrahmen ohnehin eine Scheissidee.


    Hm... allein der Preis von 800 Euro ohne Mwst. ist schon dubios...
    Da sehe ich bei einem vorher als gut getesten Profibetrieb und einem üblichen Stundensatz gerade mal das Geld für Material (Grundierung, Lack, Schleifmittel Hilfsmittel etc.) und die Arbeit für den Auftrag von Rostschutz, Spritzfüller, durchschleifen und Lackierung.

    In den 800 Euro sehe ich nirgends den Aufwand für umfangreiche gründliche sachgerechte Vorarbeiten (gescheit schweißen, verzinnen blablabla etc. pp.), wie ich sie als nötig empfinden würde wenn ich die Bilder betrachte...
    Und dann VORHER einen Pauschalpreis ausgehandelt ohne detailliert durchzukaspern, was gemacht vor allem WIE es getan werden soll?
    Oh-Oh.



    Also... so wie das aussieht... nochmal machen oder Geld zurück.
    Zur Not kann man auch die Schlichtungsstelle der Handwerkskammer einschalten...bis dann alles erstmal so lassen...

    Aaaaah...mir fällt auf, du sagtest: "ohne Mwst"....dann hast du also auch gar keine Rechnung bekommen und alles bar auf die Kralle abgedrückt?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    2 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Habe 850€ bezahlt.

    Bin top zufrieden.

    Hat ein Oldtimer Lackierer zwischendurch gemacht.

    Nur so als Vergleich.

    Hat ein paar Dellen rausgedrückt und nix gespachtelt. Blech war soweit top

  • Das ist nicht nur russisch das ist ein Paradebeispiel für Pfusch. Mich wundert wie ruhig und defensiv Du bist, zumindest scheint es so.


    Nochmal hin und klar den Tarif durchgeben!

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Sind 800 ohne MwSt schwarz?

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Habe 850€ bezahlt.

    Bin top zufrieden.

    Hat ein Oldtimer Lackierer zwischendurch gemacht.

    Nur so als Vergleich.

    Hat ein paar Dellen rausgedrückt und nix gespachtelt. Blech war soweit top

    Creutzi! Das ist ja auch nur die Grundierung lmao...


    :+3

  • Okay, die Lackierfirma hat ja noch ein Nachbesserungsrecht! Zeige dem Verantwortlichen in diesem Laden was man dir ausgehändigt hat und der wird dem Praktikanten dann eins auf die Finger hauen( Da hat sich nämlich einer mal ans Lackieren versucht)... Keine Lackierfirma würde so eine Arbeit rechtlich vertreten wollen, da ist bestimmt ne Panne passiert =O!

    Bezahlen würde ich auch erst, wenn es ordentlich gemacht wurde (da muss nämlich alles noch einmal Neu gemacht werden) !

    Wenn du es ohne Rechnung gemacht haben solltest, gib Ihm 80€ fürs Material und lass es dann vernünftig offiziell machen... Sehe es dann als Lehrgeld an... :-3