Benzinhahn offengelassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benzinhahn offengelassen

      hallo ich schreibe hier dieses thema weil ich nicht so richtig weiter weiß!!!habe auch schon die suchfunktion genuzt aber da kam ich auchnicht mit weiter!mein problem war das wenn ich den benzinhahn offengelassen habe über nacht dann ist sie mir abgesoffen und ich habe sie morgens nur mit mühe anbekommen!!nun habe ich den vergaser gereinigt(dello 16/16 f)also komplet zerlegt und mit druckluft gereinigt und den schwimmer und das schwimmernadelventil neugemacht! aber trozdem säuft sie mir ab!!!was kann das sein ??mein roller (PK 50 s bj 83)steht auf dem hauptständer grade ganz normahl und habe auch kein benzinfilder zwischen tank und vergaser oder so!
      bin für jeden guten tip und rat dankbar!
      gruß gernot
    • Hast Du mal nachgesehen, ob der Schwimmer noch Luft und kein Benzin enthält ?

      Ansonsten, wenn das Schwimmernadelventil und die Nadel neu sind, der Schwimmer nicht klemmt, sollte das eigentlich nicht vorkommen.

      klaus
    • vergaser

      ja der scwimmer und das nadelventil -also das ding was unten am vergaser hängt und durch den schwimmer nach oben gedrückt wir sind neu !und der schwimmer ist auch dicht!!(das nadelventil mit dem kleinen gummizipfel oben drauf)!

      was meinst du mit"Ansonsten, wenn das Schwimmernadelventil und die Nadel neu sind, " ist das nicht das selbe?
      gruß gernot
    • Hallo,

      ich bin auch der Meinung, das der Schwimmer sich verklemmt. Vielleicht war das kleine Befestigungsblech am Schimmer, wo die Schwimmernadel
      eingeklemmt wird, leicht verbogen.
      Im Übrigen sollte ein offener Benzinhahn über mehrere Wochen kein Problem sein.
      Ich lasse fast die ganze Saison den Hahn offen uns das sei nunmehr 20 Jahren..... :thumbsup:
    • hatte bei meiner pk 50 xl ziemlich oft das gleiche problem! wenn man nur ganz kurz den benzinhahn zu lang offen hatte ist sie immer abgesoffen.
      ich hab dann immer die zündkerze rausgechraubt, das geht ja flott, schlüssel ins schloss aber auf "off" lassen und ein paar mal, also mindestens so 3-5mal einfach kicken. dann die zündkerze wieder rein, schlüssel auf on, kicken und los gehts!
      Ein Maschinenbauer der nicht säuft ist wie ein Motor der nicht läuft!
    • Vespa Fahrer Avatar

      Lunas schrieb:

      hatte bei meiner pk 50 xl ziemlich oft das gleiche problem! wenn man nur ganz kurz den benzinhahn zu lang offen hatte ist sie immer abgesoffen.
      ich hab dann immer die zündkerze rausgechraubt, das geht ja flott, schlüssel ins schloss aber auf "off" lassen und ein paar mal, also mindestens so 3-5mal einfach kicken. dann die zündkerze wieder rein, schlüssel auf on, kicken und los gehts!


      das ist mir schon klar wie ich sie wieder anbekomme!aber wenn ich den schwimmer und das ventil neugemacht habe und es immernoch das gleiche problem ist dann frage ich mich was kann das sein???normahlerweise sollte sobalt der motor aus ist der vergaser kein sprit mehr bekommen das heiß ich kann den benzinhahn ofenlassen !aber das geht seit ca 4 wochen nicht mehr bei mir!!
      na klar ist eine lösung den benzinhahn zuzumachen aber das ist nicht die lösung des eigenlichen problems!!!

      gruß gernot
    • nadel

      ja habe sie verglichen mit der alten genauso der schwimmer !!!!willl gleich mahl den vergaser ausbauen und den sitzt wo das nadelventil mit dem gummistück reindrückt kontrolieren !der kasanova hatte mir da ein tip gegeben melde mich heute noch!!gruß gernot
    • also ich hatte dasselbe problem. ich schliesse den hahn ca. 1km vor "zu hause" da ist beim abstellen der benzinschlauch leer und das problem ist seit 2 jahren nie wieder aufgetreten.

      vorm starten hahn auf los gehts nach 1mal kicken.
      Wer diskutiert wird intubiert, wer randaliert wird relaxiert!
    • abgesoffen

      Vespa Fahrer Avatar

      king vespa schrieb:

      also ich hatte dasselbe problem. ich schliesse den hahn ca. 1km vor "zu hause" da ist beim abstellen der benzinschlauch leer und das problem ist seit 2 jahren nie wieder aufgetreten.

      vorm starten hahn auf los gehts nach 1mal kicken.


      ja danke für eure anworten und den tip den benzinhahn zuzumachen!!aber das ist nicht die lösung des problems!!!es muss ein grund geben warum er absäuft!bis vor 4 wochen hatte sie es ja noch nie gemacht mit dem absaufen !!!und wie ich schon geschrieben habe schwimmernadel und schwimer sind neu!kann evtl nurnoch das nadelventil im vergaser wo die schwimmernadel draufdrückt kaput sein !damit kenne ich mich aber nicht ausweis jemand was darüber!der "kasanova" hatte mich darauf gebracht!!
      bin für jeden tip bezüglich schwimmer -schwimmernadel und nadelventil dankbar!!!
      gruß gernot
    • kann auch sein das der Benzinhahn undicht ist ...
      Vergaser raus und alles kontrollieren , so wie bereits gesagt wurde...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CARDOC2001 ()

    • Klar nur ist dann der Benzin fluß ständig gegeben und das nadelventil und der Schwimmer gehen scneller kaputt ... Es ist ja nicht umsonst an jedem Vespa roller ein Benzinhahn verbaut !!
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist