Worüber freut ihr euch gerade?

  • In welcher Branche werden denn tägliche Tests verlangt?

    Oder ist es ein Angebot für tägliches Testen?

    direkt "verlangen" im Sinne von Testpflicht kann der AG das sicherlich nicht (Ausnahme im medizinisch/pflegerischen Bereich)

    Er kann aber von seinem Hausrecht Gebrauch machen und sagen "Du kommst hier nur mit negativem Testergebnis rein" und "die Tests stelle ich Dir kostenlos zur Verfügung".

    Spannend wird es arbeitsrechtlich, wenn ich mich weigere, mich zu testen/testen zu lassen, vor der Tür stehe und meine Arbeitskraft dem AG anbiete, der diese aber aufgrund eines nicht vorhandenen Testergebnisse nicht abrufen/mein Arbeitsangebot nicht annehmen will. Wahrscheinlich wird der AG dem AN weiterhin entlohnen müssen.


    Aber ich finde es gut, daß so viele AG die Tests mittlerweile freiwillig anbieten (mein AG auch, 2mal in der Woche kostenlos, komme aber auch (noch) ohne Testergebnis ins Gebäude, wenn ich denn mal aus dem mobilen Arbeiten von Zuhause aus dort hin wollte. Bei uns arbeiten seit ca einem 1 Jahr im Büro nur noch 10 % bis 20 % der Kollegen, der Rest mobil). Der Rest der AG bekommt nun bald auch noch einen Tritt in den Hintern von Kollegen Heil.

    Und ja, es ist eine Win-Win-Situation, so weit denken aber einige AG leider nicht.

  • Meine Frau arbeitet als Krankenschwester im Krankenhaus. Sie hat seit Coronabeginn noch keinen (!) einzigen Routine Coronatest bekommen. Lediglich, und da auch nur mit viel Nachdruck unsererseits, einen Test, nachdem eine Kollegin Symptome hatte und positiv getestet wurde.

  • In welcher Branche werden denn tägliche Tests verlangt?

    Oder ist es ein Angebot für tägliches Testen?

    Holzbude...

    Ist immer noch günstiger alle täglich zu teaten als wenn die Bude 2 Wochen komplett dicht gemacht wird wie z.b Tönnies. Und es gibt ein gutes Gefühl selber zu wissen das man gesund ist und seine Kollegen auch.

    Masken sind trotzdem weiterhin Pflicht.

    Ich finde es OK.

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Meine Frau arbeitet als Krankenschwester im Krankenhaus. Sie hat seit Coronabeginn noch keinen (!) einzigen Routine Coronatest bekommen. Lediglich, und da auch nur mit viel Nachdruck unsererseits, einen Test, nachdem eine Kollegin Symptome hatte und positiv getestet wurde.

    halte ich für absolut unverantwortlich - vor allem im medizinischen Bereich.

    Horror für Personal und Patienten

    dio mio

  • Meine Frau arbeitet als Krankenschwester im Krankenhaus. Sie hat seit Coronabeginn noch keinen (!) einzigen Routine Coronatest bekommen. Lediglich, und da auch nur mit viel Nachdruck unsererseits, einen Test, nachdem eine Kollegin Symptome hatte und positiv getestet wurde.

    Puh, das ist echt ein Brett. Zumal ich es nur von Krankenhäusern kenne, dass sie so gut wie keinen Besuch mehr zulassen und die Sicherheitsansprüche richtig hoch geschraubt haben. Finde ich merkwürdig, wenn die Mitarbeiter dann nicht getestet werden, obwohl sie den Dreck ja ebenfalls mit reintragen können...


    Ich arbeite in einem Pflegeheim, und hier werden auch alle Mitarbeiter, egal ob Pflege, Reinigung, Küche oder wo auch immer regelmäßig getestet. Außerdem haben auch alle Mitarbeiter mit direktem Kontakt zu den Bewohnern ein Impfangebot erhalten, und alle Bewohner (,die wollten) sind auch schon geimpft und werden auch regelmäßig getestet.

  • Mittlerweile sind die Impfungen hier auch durch und die Patienten bekommen auch alle einen Schnelltest. So ist das Risiko zumindest reduziert.

    Mitarbeiter in zentraler Notaufnahme und Intensiv haben gelegentlich ein paar Tests bekommen, aber im Vergleich zu den Tests die anderswo gemacht werden, ist das nicht der Rede wert.


    Aber der Krankenhaushygieniker rät von den Schnelltests ab, da viel zu viele Infektionen nicht erkannt würden. Na ja, die Zahl der nicht erkannten aber doch Infizierten liegt bei dem hier verwendeten Test bei etwa 4%. Da würde eine regelmäßige Testung durchaus Sinn machen. Es werden wohl wieder finanzielle Gründe sein ....


    Aber alles in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt so festgelegt. Das ist das paradoxe daran.

  • Mein Arbeitgeber (große Versicherung) hat eben mitgeteilt, daß jedem Mitarbeiter, der noch ins Büro will/muss, ab kommenden Montag täglich ein freiwilliger Selbsttest zur Verfügung gestellt wird (aktuell 2 Tests kostenlos pro Woche). Einlass ins Gebäude ist aber auch noch ohne Testergebniss möglich.

    Hygiene- und Abstendsregeln gelten und werden auch eingehalten.

    Allerdings arbeiten bei uns aktuell - wie oben schon geschrieben - 80 % bis 90 % der Kollegen nicht vom Büro aus, sondern meist von Zuhause.

    Ja, ich bin froh, daß ich das machen kann, wir die technische Ausstattung haben und weiß dies auch wirklich zu schätzen! (Meine Frau hat zwar auch nen Bürojob (tlw. mit Kundenkontakt, nun per Telefon), sie muß aber 3mal die Woche rein, da die Technik (Laptop, Telefonie etc) fehlt und die Geschäftsführung ihren MA nicht vertraut).

  • Frau Bingele hat aber auch noch gesagt! " Schatzi mach mal ein Fotooo…"


    :+2

    Na, dann schauen wir mal in den Keller

    vespaonline.de/wsc/attachment/156105/

    ... und blicken um die Ecke. Da hinten steht der "neue" Schrank

    vespaonline.de/wsc/attachment/156106/


    Auf dem Weg dahin, die verkleideten Zähler

    vespaonline.de/wsc/attachment/156107/ vespaonline.de/wsc/attachment/156108/

    Und so "schlimm" sieht z.B. die Rückwand von innen aus

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Licht am Ende des Tunnels... und dann war es doch die Lok <X

    in diesem Sinne geht es weiter. Gestern Motor ausgebaut und folgende Stelle entdeckt am Zylinder-Fuß


    Spannungsriss? Porenriss, der fertigungsbedingt ist? Was meint ihr?


    Luigi hat ja damals die Gehäusehälfen in Mammut Schädel gekocht :D



  • Wenn es ein Riss ist, so sollte er doch oben beim Motorbolzen beginnen.


    Mach den Motor an der Stelle mal mit Kaltreiniger o.ä. sauber. Ich hab sowas schon öfters gesehen und meine aufgrund des Bildes eher, dass das kein Riss ist.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Du könntest mit Dremmel eine V förmliche Linie anschneiden und mit Flüssgmetal Schpachteln und glatt schleifen. Das wäre die schnelle Lösung. Aber sieht halt nach beiden aus, riss kein riss .

    IF EVERYTHING IS UNDER CONTROL, YOU'RE GOING TOO SLOW!

  • Nein, das ist kein Riss! Das habe ich schon öfter gesehen, das sind grobe Gusfalten von der Herstellung. Ölgemisch mit Staub setzt sich gerne darin ab!

    Du musst dir mal Getriebeglocken von LKW's anschauen, da strahlen diese Falten wie Sterne auseinander , das sieht dann immer so richtig gruselig aus … gehe mal mit Bremsenreiniger dran und dann mit dem Fingernagel, dann fühlst du es was ich meine...