Ten Inch Terror!

  • sehr schick!
    der andreas immer mit seinem plotterzeug :love:


    Weil er das kann - hab Dich aber auch noch doll lieb :love:


    Wow, Herr Pornstar, das bist ja ein gewaltiges Stück weiter gekommen.
    Ich muss dringend mal wieder Hamburg einplanen.
    Sieht sehr stimmig aus, Mittelstrebe würde Sinn machen, aber leider wohl auch die Optik zerstören.
    Hast Du schon nen groben Zeitrahmen, wann das Ding (Sie braucht nen Namen) zum ersten mal getestet werden soll?
    Wäre gern dabei.

  • Um noch einigermaßen unauffällige Optik zu behalten würde ich überlegen, den Rahmen statt mit Mittelstrebe durch rechts und links dem Verlauf des Tunnels folgende dicke aufgeschweißte Bleche zu verstärken. Oder gleich als Kastenprofil in ordentlicher Materialstärke auf den originalen Tunnel setzen. Zusätzlich evtl. im ESC-Stil Rundstahl außen in die Sicke des Beinschilds/Trittbretts schweißen. Tank dann als Sitzbank, wie von S&S bekannt. Geht halt nicht so tief in den Rahmen, aber wenn das Heck 12 cm länger wird, bringt das auch noch ordentlich Volumen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

    Einmal editiert, zuletzt von pkracer ()

  • Wo wir schonmal beim Thema der unauffälligen Optik angelangt sind:
    Wurden denn schon Gedanken an die Farbwahl verschwendet?
    Wenn es die 130er Pelle auch mit Weißwand gibt, so würde sich ja eine in braun gehaltene Sitzbank und eine cremefarbene Lackierung anbieten.
    Vielleicht lässt sich der Backenspender auch noch zum plottern eines Prodomo-Schriftzuges überreden.
    DAS wäre mal ein Wolf im Schafspelz!


    So wie ich das auf den Bildern sehe wirds mit dem Deponieren des Treibstoffes an der alt hergebrachten Stelle wohl ein wenig eng?!
    Der Vergaser muss dort ja auchnoch seinen Platz finden, zumal ich mir auchnoch über die Wärmeabstrahlung des Motors Gedanken machen würde. Normal ist dort ja noch ein Blech zwischen Tank und Motor und die Wärmeentwicklung eines PX-Motörchens dürfte wohl (wesentlich) geringer sein als bei diesem Motor.
    Die Wärmeentwicklung und der Kraftstoffverbrauch, der durch die Fahrweise des Künstlers-kann mich noch gut an den Kiekeberg im letzten Jahr erinnern :D -nicht gerade gering sein wird, lassen in meinen Augen einen Sitzbanktank (als einzigen Tank) außen vor, wenn man eine akzeptable Reichweite haben möchte. Die zusätzliche Länge dürfte da wohl in Kombination mit der geringen Tiefe kein großes Fassungsvermögen bringen.
    Also Inspiration fällt mir spontan die S&S Camouflage-PXein.
    Wobei da halt wieder die Verlegung des Auspuffes eine Rolle spielt......



    Vergiss vor lauter Schrauben nicht, dass du mit der PX demnächst zum Tüv musst... :D

  • Naja, wenn es um Reichweite geht, hatte der Erbauer ja schon fürs CBR vor ein paar Jahren eine Lösung parat...


    Auch wenn er da eigentlich eine Legitimation als Gefahrguttransporter benötigt hätte, Tarnung ist das halbe Leben.

  • Danke für die vielen Ideen. Eine Strebe und einen Mitteltank kann und will ich nicht verbauen. Mir versaut es die Optik und eine Strebe zum Flipheck ist nicht wirklich sinnvoll. Rahmenverstärkungen sind angedacht. 4mm Rundstahl in der Beinschildsicke, die Unterseite des Trittbleches und der Holm. Momentan wäre unter der Motorhaube genug platz für den Tank. 10 Liter sollten da passen. Zum Thema Zeitplan: Ich mache mir da keinen Druck, möchte aver trotzdem zügig voran kommen. Es wird aber auch eine finanzielle Frage. Der Zylinder musss neu beschichtet werden, der Kolben hat es hinter sich es ist eine komplett Überholung des Motors nötig. Die Gabel wird mit der 4 Kolben Zange von S&S und dem neuen Über-Dämpfer von Stage 6 auch nicht gerade billig.
    Bei der Farbwahl bin ich einfach nur traurig, dass das Thema "der rote Baron" schon besetzt ist. Idee und Umsetzung sind genial an der Karre. Für gute Ideen bin ich offen.


    Was macht der Diabolo mit einem Plotter? Einmal zahlen, zweimal sterben Aktionen wird er dami ja wohl nicht bewerben!

  • Tank im Beinschild (Edit meinte natürlich das Handschuhfach) ist doch auch mel ne Idee.
    Platz genug müsste da ja sein!
    ...und für die Gewichterteilung auch recht gut.


    Ich befürchte nur, dass Du den Platz für den Kühler brauchst.


    PS: Sonntag 7:43 Uhr => kannst Du nicht schlafen , oder gerade nach Hause gekommen? :thumbup:

    Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
    ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)

    Einmal editiert, zuletzt von Oloone ()

  • Wenn da ohnehin was selbst gemacht wird, kann der Tank dann nicht in/unter das Trittbrett integriert werden?
    Sollte von der Gewichtsverteilung ganz angenehm sein.
    Stelle mir das z.B. als zweiteiligen Tank unter dem Trittbrett vor.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Tja. das Handschuhfach...
    Die Karre wird ein Oldie Fake. Das Heck mache ich noch rund Es wird ein Repro Sprint lenker montiert und das Handschuhfach geht zum Teufel. Die Löcher für die Blinker werden zugeschweisst. Unter das Bodenblech sollen die Kühler und die Federung. Da ist für den Tank kein Platz. Der Tank kann nur noch unter die Motorbacke.

  • Also ich würde (wenn ich genug zeit und das passende werkzeug dazu hätte) den holm von innen verstärken, ich glaub wenn man was aufsetzt wird das relativ schnell ziemlich klobig.... ich wär für aufflexen, rohr rein, wieder zuschweißen


    Sehe ich auch so! Unten sieht das ja auch niemand....aber egal wie Du es auch immer machst, es wird sicher gut aussehen und seine Funktion erfüllen!

    Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
    ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)

  • Farbe: Silversurfer: Vorne diesen geilen Chromlack mit einem hauch schwarz im Klarlack, nach Hinten in ein Schwarz übergehen lassen.

  • Zur Verstärkung des Holmes könnte man doch einen zweiten aufsägen und als Halbschale links und rechts aufsetzen. Was meint Ihr?


    Ich fände das originale Blech in Anbetracht der zu erwartenden daran zerrenden Kräfte zu dünn. Würde deshalb mindestens 2 mm Stärke für die Verstärkung verwenden. Was spräche gegen das weiter oben schon vorgeschlagene aufgesetzte Kastenprofil, das über den originalen Tunnel gestülpt wird und rechts und links abgekantet ist, so dass es auf dem 90° abgewinkelten Teil des O-Tunnels aufsitzt (da wo im Trittbrettbereich die Ständerschrauben durchgehen)?


    Klar, dass das aus Fertigungsgründen wohl eckig würde und auch quer zur Fahrtrichtung mehrteilig gestückelt sein müsste wegen des Bogens und weil der Tunnel im Verlauf nach hinten breiter wird. Aber m. E. muss man diese optischen Mängel dann eben in Kauf nehmen. Fällt aber auch im Gegensatz zu einer (hier nicht in Frage kommenden) Mittelstrebe erst auf den 2. Blick auf.