Vespa zickt nach Winterpause

  • Hallo zusammen, meine V50 läuft nach der Winterpause nicht mehr rund. Sie springt zwar noch an, läuft aber nur mit Choke und geht nach ein paar Sekunden aus, wenn ich den Choke wieder reinschiebe. Wie kann ich vorgehen, um den Fehler zu finden? Was kann man tun? Vergaser reinigen? Oder gibt es hier im Osten von Berlin jemanden, der sich für ne Kiste Bier die vespa mal anschauen würde?


    Danke für jeden Tipp, Daniel

  • Vergaser reinigen.

    Zerlegen und über Nacht in Zitronensäure legen.

    Ausspülen mit Benzin oder Bremsenreiniger.

  • ich würde vorab "nur" die nebendüse sauber machen.

    Die bekommt man auch ohne tankausbau raus.

    Meist ist nur die zu.

    Wäre zumindest mal ein schnellen Versuch wert.

  • Mit Choke Gas geben geht?

    HD zu ( nicht mit Metallgegenstand poppeln, Borste vom Besen geht).

    Mach alles vernünftig sauber (Vergaser komplett) und in den Tank schauen ob da der Schmodder herkommt.

  • Und am besten alles mit Druckluft durchblasen.

  • Halte ich für übertrieben nach der Winterpause.

    Dem schließe ich mich ebenfalls an.


    Tipp: Vor dem Einwintern volltanken und Schwimmerkammer leeren ( Leerfahren bei geschlossenem Nenzinhahn genügt völlig )..


    Anders als die kleine Menge in der Schwimmerkammer altert die volle Menge im Tank nicht über den Winter.

  • Ich danke euch schon mal für alle Hinweise! Vielleicht wage ich mich die Tage dann mal an den Vergaser – irgendwann muss man damit ja mal anfangen. Und gute Anleitungen findet man ja zum Glück dazu.


    Grüße vom Müggelsee,

    Daniel

  • Anscheinend habe ich fast immer Glück mit dem Überwintern.


    Ich mache... nichts!

    Manchmal putze ich sie vor dem Winter.

    Nutz aber fast nie was da eh mal schönes Wetter ist und doch gefahren wird. Letztes Jahr mal Anfang Januar unterwegs gewesen, musste dringend weg und ein Marder hat sich bei mir im Auto vergnügt.


    Auch mal vergessen über den Winter den Benzinhahn zu zu machen.

    War ganz schön gefrustet als das Möpp nach ein paar Metern aus ging und nicht mehr an gehen wollte.

    Das ich den Benzinhahn zu gemacht habe ist mir irgendwie nicht aufgefallen.


    Mache die anfallenden Arbeiten immer im Frühjahr... Also Hohlraum Konservierung, Mal die Züge bissi fetten / ölen. Luft kontrollieren. GGfs Nebendüse sauber.


    Persönlicher Rekord war ein Crosser der nach 7 (in Worten sieben) Jahren nach dem 3ten Kick angesprungen ist. Da war aber auch guter Stihl Kettensägensprit drin der nicht kippt.

    Da 2 Liter frischen Sprit drauf und dann ist nen Kumpel ein Rennen mit gefahren.


    Das Bild war (glaube 5ter Januar 2019) Hochwasser an der Mosel.

    Dem Schwamm mal an seine gewohnte Umgebung bringen.

    Scheiße war das kalt, gerade wenn man Jethelm fährt!

  • Sorry wenn ich mich hier einklinke.

    Benutze wie der Vorredner ebenfalls STIHL HP.

    Seither keine Probleme mehr gehabt.

  • Sorry wenn ich mich hier einklinke.

    Benutze wie der Vorredner ebenfalls STIHL HP.

    Seither keine Probleme mehr gehabt.

    Das zeug war da nur drin vom Vorbesitzer, war nen Zufall.

    Ich fahr klassisch Super plus mit Motul 710

  • Ich mache... nichts!

    So do I. Da ich eh 3 Roller im Wechsel fahre kann es sein das einer mal länger steht. Und wenn dann der Winter mit Kälte und Glätte kommt, die letzten Jahre eher nicht, dann kann es sein das ein Roller auch mal 2 Monate oder länger steht. Beim ersten Starten kann es sein das ich auch mal öfter treten muß aber dannach geht alles wieder normal.

  • Beim Reinigen des Vergasers scheint es ja die verschiedensten Philosophien zu geben. Ein Ultraschallbad steht auchmir leider nicht zur Verfügung. Wer hat die besten Tipps zum Reinigen mit Baumarkt-Mitteln? Druckluft aus der Sprühdose? Essigbad?


    Außerdem befürchte ich, dass ich in den letzten Jahren auch zu sehr beim 2-Takt-Öl gespart habe. Werde mir auch mal dieses Motul 710 anschauen, wenn ihr meint, dass das einen Unterschied macht.


    Toi toi toi, meine Vespa hat in den letzten 9 Jahren auch wenig Ärger gemacht!

    Ich wünsche frohe Fahrten bei diesem tollen Frühlingswetter!

  • nie was gemacht vor dem winter... (außer volltanken!)

    immer billigstes 2-taktöl... (action markt is love)

    alle die vor dem winter problemlos gelaufen sind, laufen auch danach noch problemlos... :-7


    Verdreckter Vergaser?

    Lege ich in Sprit ein (kein Gemisch!) und puste dann mit dem kompressor die gänge und düsen frei...

  • Ich mache auch nur die Tanks voll, Plane drauf (in Garage) und fertig ... Allerdings stelle ich nicht's kaputtes, auch kleinere Defekte einfach so ab und denke mir, "kannst du ja irgendwann mal machen"... Ich repariere meist zeitnah! Bei sechs Mädels, die alle angemeldet sind, sollten diese auch jederzeit Ausflug parat stehn ;0)

  • Baust Du vor dem Einlegen den Vergaser auseinander? Oder kann man den auch einfach komplett in Benzin baden?

  • Hmmm, manche schon rassmo :D


    Aber ausziehen bzw zerlegen wäre ratsam