Vespa PK 50 XL springt nicht mehr an

  • Hallo alle zusammen.

    Meine Vespa PK 50, Bj. 1989 macht Probleme.

    Vor 10 Tagen startete ich die Vespa ganz normal mit den Anlasser und Choke. Vom Ständer runter, 1.Gang rein und wollte losfahren. Die Vespa PK ging aus und nicht mehr an. Zündkerze war nass. Dann ließ sich die Vespa PK drei Tage stehen.

    Habe Neue Zündkerze probiert, nichts.

    Habe neue Zündspule (Elektronik Box ) eingebaut. Nichts.

    Habe neue Bosch Zündkerze eingebaut. Langsam sprang er an. Lief ohne Gas zu geben, auf Vollgas. Vor Schreck zog ich den Schlüsse ab. Nach wenigen Minuten, startete ich die Vespa PK nochmals, wieder das mit Vollgas. Ich zog den Schlüssel wieder ab. Vielleicht hätte ich den Gang einlegen sollen und losfahren sollen? Beim dritten Starten , sprang die Vespa PK nicht mehr an. Jetzt brauche ich eure Hilfe. Ich habe einen DR 75ccm Zylinder seit 22 Jahren drin. Vespa sprang seit 30 Jahren ohne Probleme an, außer wen die Batterie leer war. Ich fahre die Vespa PK nur von April bis Oktober. Könnt Ihr mir helfen.

    Danke und schöne Grüße an alle.

  • Guten Morgen,


    das liest sich so, als hättest Du mit Falschluft zu kämpfen. Irgendwo gibt es eine Luftquelle, die da nicht sein darf, weswegen sich die Gemischzusammensetzung ändert und die Vespa von alleine hochdreht.


    Vom Alter her könnte man annehmen, dass einer der beiden Wellendichtringe schuld ist. Ich würde mich mit Bremsenreiniger und Luftballon bewaffnet auf die Suche machen. Bei laufendem Motor sprühst Du Bremsenreiniger auf den Flansch zwischen Vergaser und Ansaugstutzen, Ansaugstutzen und Motor, Zylinderfuß und -kopf und unters Lüfterrad (Vorsicht Finger!). Geht die Drehzahl an einer Stelle nach unten, hast Du das Problem gefunden.


    Den Luftballon stülpst Du über die Entlüftungsschraube am Kupplungsdeckel oben drüber. Atmet er, dann ist es der Kupplungsseitige Wellendichtring.