Tank undicht Vespa 50 R

  • Hallo zusammen,


    ich hab mir vor kurzem eine Vespa 50 R BJ 1980 zugelegt. Inzwischen habe ich bemerkt, dass sie trotz geschlossenem Benzinhahn ganz schon tropft.

    Ich habe gestern einen neuen Benzinschlauch angebracht und auch die Dichtung im Benzinhahn ausgetauscht. Um zu prüfen wie wirksam das war, hab ich den Schlauch über Nacht in ein Glas gehängt aber heute morgen leider wieder Benzin im Glas entdeckt.


    Da ich ehrlich gesagt noch ein Neueinsteiger bin, würde ich mich sehr über eure Ratschläge und Tipps freuen, wie ich am besten weiter vorgehe :-)


    Danke euch und eine gute Woche!

  • Benzinhahn komplett erneuern. Der Hahn selber kostet nicht viel. Der benötigte Benzinhahn-Schlüssel ist der teuerste Posten bei der Aktion. Vielleicht leiht dir jemand aus deiner Gegend einen Schlüssel

  • und wenn der Benzinhahn schon neu kommt würde ich auch das Schwimmernadelventil neu machen denn das kostet nicht viel und dann bist auf der Sicheren Seite dass Dir der Motor nicht schon voll gelaufen ist ! Dazu muss nur mal eben der Vergaser raus und die Vergaserwanne a und e. Feddich

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Habe hier einen Benzinhahnschlüssel, den ich für die PX gekauft habe. Falls der auch für die V50 genommen werden kann, schicke ich den gerne mal zu.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Vielen Dank für eure Rückmeldung.

    Dann werde ich wohl tatsächlich mal einen neuen Benzinhahn bestellen.



    Eventuell ist jemand aus der Schrauberhilfe bei Dir in der Nähe. Wenn Du in Deinem Profil Deinen ungefähren Standort anlegst, bekommst Du sicher auch Tipps für Läden, wo Du den Benzinhahnschlüssel auch manchmal geliehen bekommst.

    Von der Schrauberhilfe ist leider niemand hier in der Nähe, das hab ich direkt nachgeschaut.



    Habe hier einen Benzinhahnschlüssel, den ich für die PX gekauft habe. Falls der auch für die V50 genommen werden kann, schicke ich den gerne mal zu.

    Danke das wäre echt super nett! Ich informier mich mal ein wenig und würde mich dann ggfs. noch mal bei dir melden.



    und wenn der Benzinhahn schon neu kommt würde ich auch das Schwimmernadelventil neu machen denn das kostet nicht viel und dann bist auf der Sicheren Seite dass Dir der Motor nicht schon voll gelaufen ist ! Dazu muss nur mal eben der Vergaser raus und die Vergaserwanne a und e. Feddich

    Danke für den Tipp. Ich denk das werde ich in dem Zug einfach echt direkt mit machen.

  • Zitat

    Eine Frage noch: könnte das Ganze auch mit der Entlüftung des Tanks zusammenhängen?



    Ja, aber nur in 2 Fällen:

    • Wenn der Tank so übervoll ist, sodaß der Sprit durch das "Schnüffelröhrchen" eindringt (das Röhrchen aus Messing, das vom Benzinhahn bis ganz oben unter die Decke des Tanks ragt.
    • wenn das Schnüffelröhrchen nicht mehr vorhanden/abgebrochen/rausvibriert ist.

    Das Schnüffelröhrchen entlüftet Benzinschlauch und Benzinhahn und führt die Luft nach oben im Tank.

    Die Entlüftungsöffnung im Tankdeckel hat hiermit nichts zu tun, sie dient hauptsächlich dazu, daß das verbrauchte Benzinvolumen im Tank in Form von Luft nachströmen kann)

    2 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Eine Frage noch: könnte das Ganze auch mit der Entlüftung des Tanks zusammenhängen?

    Ja, war einmal bei mir der Grund für die Benzinpfütze am Boden.

    Das Röhrchen hatte einen leichten kaum sehbaren Haarriss welcher dann eben ab einem bestimmten Benzinstand im Tank zu der Sauerei führte.


    Man könnte auch gleich den defekten Benzinhahn gegen einen der Fastflow sorten ersetzen. Sind in allen Belangen bedeutend besser!

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Alles klar, vielen dank euch!

    ich werd mir heute abend mal einen neuen Benzinhahn bestellen.


    Und Benzinhahn nur original Piaggio, hatte 2 Nachbau-Hähne nicht dicht bekommen

    wo hattest du denn die Nachbau-Hähne gekauft?

  • Mit den Nachbauten sind vermutlich die RMS Teile gemeint.

    Ja, RMS ist allgemein in den seltesten Fällen wirklich ein guter Ersatz! Hatte da schon wirklich Teile dabei die nicht richtig passten / funktionierten...

    Das schlimmste war das Lenkkopflager bei meiner Ape P500V, das passte nichtmal wenn man es im ausgebauten Zustand aufeinender hielt...

    Leider ist aber RMS bei manchen Teilen die einzige Alternative...

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Zitat

    die haben aber auch original Piaggio

    Das ist leider eine Fehlanahme. Bitte hört auf, automatisch Piaggio-Tüten wie Götzen anzubeten ;)


    Es existieren zwar Benzinhähne in Piaggiotüte, wenn ich aber den "Piaggio" gelabelten Benzinhahn mit dem RMS-Hahn nebeneinander lege, sehe ich das selbe Teil, die selbe Gußform für den Grundkörper.

    Einziger Unterschied: Teile in Piaggio Tüte sind immer etwas teurer (RMS 9,90 €-> Piaggio 13,90 €)


    Und...
    RMS ist kein Hersteller, sondern eine riesen Distributionsorganisation/Händler, die ihr Programm (nicht nur Vespa) aus allen möglichen Ecken von Zulieferern zusammenkauft und mit ihrem Logo labeln läßt. Je nachdem, wo sie das Zeug herbekommen, kann es eine unterschiedliche Qualität haben.

    Genauso verhält es sich bei vielen Piaggio-Teilen für unsere alten Schaltvespen.

    Man kann leider nirgends eine Regel ableiten, was nun gut oder schlecht ist...man muß fähig sein, die wirkliche Qualität zu beurteilen, bevor man etwas einbaut. Die Umstände können durchaus erfordern, daß man ein Teil eben wenn möglich nacharbeitet, falls es nicht mehr in perfekter Form erhältlich ist. Dazu ist man doch schließlich autonom denkender Mechaniker und nicht nur "Konsumentenschrauber"...

    2 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Der „originale“, oder auch nicht „originale“ war zumindest auf Anhieb dicht und ließ auch nach einer Woche nicht einen Tropfen raus

  • ...nee, aber ich würde den alten ausbauen und erstmal schauen, ob und was wirklich kaputt ist.

    Du hast zwar eine Frage gestellt und es wurde dir fleissig geantwortet, aber du hast uns weder Bilder gezeigt noch hast du überhaupt nachgesehen, was die Ursache ist. Oder welcher Hahn genau drin ist (schon ein neuer oder noch ein alter? Die unterscheiden sich optisch deutlich).
    Wir wissen also trotz unserer Vorschläge nicht tatsächlich, was es nun ist.

    Bevor jedenfalls ich einen alten Originalbenzinhahn wegwerfe und ersetze, schaue ich doch erstmal, ob es nicht durch das Ersetzen beider Dichtungen (da ist nicht nur eine!) oder durch das Einsetzen eines neuen Schnüffelröhrchens und richtiges Einstellen getan ist.
    Alte Hähne haben auch die Möglichkeit, das "Drosselküken"(aka "Drehschieber") individuell zu spannen (durch 2 kleine Schrauben), falls er undicht ist.

    4 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Da hast du keinen originalen mehr, sondern einen Reprohahn...egal ob der nun aus einer "RMS" oder einer "PIAGGIO" Tüte kam.

    Den hat also schon mal jemand ausgetauscht.


    Ich rate mal: Wahrscheinlich ist er in ausgebautem Zustand dicht, aber wenn mn ihn einbaut, tröpfelt es.
    Das ist ein mögliches bekanntes Szenario.


    Grund dafür: der Hahn wurde möglicherweise leicht verdreht in den Tank gebaut. Das macht in ausgebautem Zustand nichts, aber in eingebautem Zustand hingegen zerrt die nicht mehr zur Rahmenöffnung fluchtende Hebelstange seitlich am Drehschieber und dadurch dichtet die dahinter liegende Dichtung nicht mehr.

    Abhilfe:
    Mittels Benzinhahnschlüssel den Hahn leicht lösen, korrekt ausrichten, sodaß die Hebelstange ohne Spannung läuft, und dann weitersehen.