Spannungsregler 6 Volt bei PV 125 einbauen

  • Hallo Paddy Und Kollegen, hier das Bild. Ein blaues Kabel kommt von oben und von

    unten aus dem Kabelbaum zwei. Wenn ich hier teile und Einschleife gehen Hupe und Fahrlicht (Standlicht geht) nicht mehr. Könnt Ihr mir bitte sagen wie ich es machen muss?

  • Ja, also genau so hätte ich das gesagt.

    Von oben das Blaue ist der Wechselstromkreis direkt von der ZGP und die beiden zusamengecrimpten Blauen gehen weiter. Da dazwischen. So fasse ich die Anschlußanleitung des BGMs auf.

    Wie ist der Spannungsbegrenzer angeschlossen? Hast du davon auch noch ein Bild? Also vor allem die Brücke und mit welchem der beiden Blauen gehst du auf was an dem Spannungsbegrenzer?

    Wenn das auch richtig erscheint, würde ich tatsächlich als nächstes mal messen, was sich vor dem BGM und danach in Abhängigkeit von der Drehzahl anspielt.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Kleine Anmerkung...

    Das die Birne vom Rücklicht dauernd durchbrennt , muss ja einen Grund haben.

    Sind denn überall die richtigen Leuchtmittel drin ?

  • Masse ist auch angeklemmt? Der Dinger braucht auch Masse.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • So,


    jetzt habe ich mich mal etwas näher damit befasst und bin zu dem Schluß gekommen, daß das BGM-Ding für dich das Falsch ist.

    Das ersetzt ja einen richtigen Regler. Im Prinzip wie der geregelte Wechselstromausgang am Serienregler bei einer moderneren PK.

    Das setzt aber eine andere Verschaltung deiner ganzen Wespe voraus. So wie ich den Schaltplan interpretiere (das aufgedröselte Schaltbild der Schaltereinheit am Lenker fehlt halt), ist das eine komplexe Verschaltung, damit die ungeregelte Wechselspannung einigermaßen auf die Schultern der Verbraucher verteilt wird.

    Und genau das wird jetzt vermutlich durcheinander gebracht, wenn man den einfach in den Strang setzt.

    Du hast laut Schaltplan zwei Spulen, die für die Verbraucher da sind. Eine speist ihre beiden Enden in den Kreis, die andere erzeugt ihre Spannung gegen Masse.

    Und der Käse ist miteinander verkuddelt.

    Das geht mit dem Ding nicht, es sei denn, ein anderer sieht das anders hier.

    Ich bin mit den moderneren Schaltplänen ziemlich durch, aber diese Ultrasparschaltung ist mir nicht vertraut und der Plan ist zu wenig aufgedröselt, um es nachvollziehen zu können, wie die Last verteilt wird.

    Jetzt habe ich den Mund gestern so voll genommen und muß trotzdem erstmal passen, tut mir leid.

    Dieses Feld ist mir neu.


    Hast du eigentlich mal nach dem Problem gegoogelt? Dafür gibt es bestimmt eine Lösung, aber der BGM-Regler kann es eigentlich nicht sein. Ich wüßte nicht, wie.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Ich habe so einen Begrenzer mal in einer Spezial gehabt. Der ist vom Aufbau her anders, als dieser Regler und hat seinen Dienst getan. Flog später raus wegen Umbau auf 12 Volt elektronisch.

    Da wurden ( in deinem Fall ) die beiden blauen zusammen gelassen und der Begrenzer mit einem Kabel mit drauf geklemmt. Und Masse brauchte der auf jeden Fall.

  • Das muß aber etwas einfacheres gewesen sein, Volker, oder?

    Das BGM-Ding ersetzt einen kompletten Regler


    Weißt du noch, was das für ein Begrenzer das war und ob dein Schaltplan vor deinem 12V-Umbau einigermaßen mit dem von Jochen hinhaut?


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Hallo,


    Ja, hatte es gegoogelt, und Empfehlung war den Regel zwischen die blauen Kabel zu schalten, wenn es das Bremslicht ist. Bei meiner Fuffi (ohne Bemslicht, nur 3 Kabel gehen weg von der ZPG) hat’s funktioniert. Hab es jetzt heute auch hinbekommen, hatte eine Berührung der Kabel von blau und grün, jetzt gehen alle Lichter und die Schnarre. Ob es dann auch hilft gegen das Durchbrennen, muss ich noch testen und werde berichten. Vielen Dank an alle bis hierher!

  • Ich probiere es mal aus, ob‘s funktioniert, sonst kaufe ich mir dieses einfachere Teil, das hat ja nur ein Kabel und Maße, glaub das ist das Tell was Du beschreibst Volker

  • Das freut mich, daß es entgegen meiner Vermutung trotzdem funktioniert mit dem vollwertigen BGM-Regler.

    Zur Erklärung meiner Zweifel:


    Bei einer Kiste mit einem richtigen Regler für die Wechselspannungsseite geht das eine Spulenende der Wechselstromspule auf Masse.

    Ebenso sind alle Wechselspannungsverbraucher gegen Masse geschalten. Auch wenn es einen zusätzlichen Gleichspannungskreis gibt. Alle Verbraucher gehen gegen Masse.

    Bei deinem Schaltplan machen zwei der drei Spulen ungerichtete Wechselspannung. Ein Spule gegen Masse, die andere nicht.

    Und dann münden diese 3 Spulenenden sternförmig in die sehr überschaubare Elektrik, eine auf Masse. Kein Verbraucher hängt offensichtlich direkt an Masse und alles läuft mehr oder weniger in deiner Schaltereinheit zusammen, deren interne Verschaltung nicht ersichtlich ist.


    Das gepaart mit dem BGM, der offensichtlich als vollwertiger Regler betrieben werden kann als Ersatz für die üblichen Regler bei Piaggio, hat mich dazu verleitet zu sagen, daß der BGM ungeeignet ist.


    Nichtsdestotrotz kannst du dir immer noch überlegen, deine Elektrik umzuhäkeln auf ein vollst. geregeltes Bordnetz. Das bedeutet zwar etwas Aufwand, aber dann wäre es sauber und du müßtest dir keine Sorgen mehr machen.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • :-).


    Aber Jochen sag mal, wo baust du denn den BGM jetzt physisch hin? Bei deiner Vespa läuft ja von dem Klemmkästchen alles irgendwie weg in alle Richtungen und es gibt vermutlich keine wirkliche Zentrale in der Karosse irgendwo, wie bei jüngeren Vepas.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Auch wenn ich jetzt Haue bekomme: Habe ihn, wie bei meiner ersten Fuffi, am dem

    Steg in der Backe befestigt. Weißt Du wo ich meine, sonst schicke ich Bild...

    Ich weiß schon, da ist genug Wärme, aber da es bei der Fuffi gut funktioniert hat...

  • Habe den Regler bei meiner GT auch verbaut (zwischen ZGP-Kabel & Anschluss Labelkästchen).


    Aus meiner Sicht macht es nur Sinn, diesen für das Fahrtlicht zwischen zu Klemmen. D.h. i.d.R. bei den alten Vespen zwischen das gelbe Kabel.


    Wie mhx das zuvor erwähnt hat, müssen jedoch auch überall die richtigen Birnen verbaut sein (Volt & Watt müssen stimmen).


    Was man ja dann mit diesem Regler verhindern will ist, dass wenn z.B. die Scheinwerferbirne mit ihren 25W den Geist aufgibt, und der Rest (Standlicht und Rüchfahrscheinwerfer) wegen der dann anliegenden Überspannung sich daraufhin der Scheinwerferbirne flix anschließen = Supergau... =O .


    Somit bleibt auf jeden Fall Standlicht & Rücklicht intakt.

  • So, hier das Bild. Grad mal 10 km gefahren, Bremslicht nicht durchgebrannt, scheint zu funktionieren. Ich hab’s deshalb nicht auf gelb gelegt, da es vorher unabhängig war, ob das Licht an oder aus war, was das Durchbrennen anbelangte. Vielleicht gibts doch zwei Stromkreise wie Paddy schrieb.