seltsames Kurven fahren

  • Hallo liebe Froumsmitglieder,


    ich wende mich erneut an euch mit der Bitte mir wieder weiterhelfen zu können. Bisher habt ihr mir sehr helfen können und ich habe die Vespa immer wieder zum Laufen bekommen. Nun stehe ich erneut von einem Phänomen. Und zwar, wenn ich nach rechts um die Kurve lenken möchte habe ich immer ein seltsames Gefühl. Es fühlt sich an wie als ob jemand versucht dagegen zu drücken. Ich habe mit Kurve nach links keine Probleme, aber nach rechts fühlt es sich sehr schwammig an was mich dann auch sehr verunsichert... Letztendlich komme ich immer gut um die Kurve aber es ist immer ein mullmiges Gefühl, weiß leider nicht genau wie ich es beschreiben soll. Kennt das jemand von euch?


    LG Danolini

  • Schomal Lager Spiel Vorne + Hinten geprüft?
    Auf Haputständer stellen, Vorne sollte sich jetzt freidrehen lassen, dabei mal das rad auf 12 und 6 Uhr anfassen und schauen ob es sich zur Achse hin "wackeln" lässt... Gleiche mit Händen auf 9 und 3 Uhr...
    Selbes dann an der Hinterachse prüfen
    Anschließend Lagerspiel Lenksäule kontrollieren ob diese eventuell Spiel hat (Durch nach vorne, nach hinten, nach links, nach rechts drücken der Gabel bei Aufgebockter Vespe)


    ... Eventuell ist die Radnabenschraube an der VA auch nur zu lose ...


    ... Luftdruck ... (eherr weniger, denn dann sollte es zu beiden Kurven seiten identisch sein)

  • Sind die Räder fest verschraubt? Lässt sich der Lenker sauber und ohne spürbare Hänger von Anschlag zu Anschlag bewegen?

  • Hatte ich, als sich die Zentralmutter am Hinterrad löste.


    Dachte zunächst auch über Asymetrie der Lastverteilung bzgl. Motor und so nach. Letztendlich habe ich die lose Zentralmutter aber rechtzeitig bemerkt. Jetzt ist ein ordentlicher Splint verbaut.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Hallo ihr Lieben,


    danke euch, werde ich diese Woche alles mal testen und berichten. Ich habe die Vespa damals komplett restauriert (2013) und alle Lager und Dichtungen gegen neue ausgetauscht...

  • Er meint die Kronenmutter, die hinter der Plastikkappe auf der Bremstrommel sitzt bzw. diese hält. Da sollte dann zur Sicherung auch noch ein Splint drin sein.


    Und der SOLLTE drin sein, wie bingele28 das schon sagte. Ist mir nämlich auch schon bei meiner PK passiert, dass sich die Kronenmutter gelöst hat und ein "ganz tolles neues Fahrgefühl" :+3 entstand, dass so angenehm war, wie wenn man beim Arschwischen abrutscht. :D


    Aber Spass beiseite: Checke mal die Kronenmutter und die Muttern der Felge. Reifen sind gerade und nicht irgendwie komisch abgefahren?

  • Dafür ist es da. ;)

  • Wenn wir schon bei den einfachen Verfehlungen sind: Räder sind richtig herum dran?
    Auf jeder Seite sollten nur fünf Müttern zu sehen sein.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • ja, das passt soweit alles....

    Das hätte mich aber auch schwer gewundert. Bei @bingele28 aber nicht. :D:D:D

  • Falscher Reifendruck ist meine Schwammigerfahrung.

  • zu alledem was bereits gesagt wurde: silentgummis des motors hinüber wären noch eine option. und nicht zuletzt falsch herum montierte felgen oder völlig fertige stoßdämpfer.

  • Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber Luftdruck und Dämpfer müssten sich doch sowohl rechtsrum als auch linksrum in der Kurve bemerkbar machen, oder? Er hat ja nur in eine Richtung das Problem.

  • Rischtisch, daher tippt meine Glaskugel auch wie chup auf endfertige Silentgummis, die werden bei ner Motorüberholung ja auch gern mal vergessen....

  • Hallo zusammen,


    habe heute die Zeit gefunden und alles überprüft was ihr vorgeschlagen habt. Da scheint alles in Ordnung zu sein. Die Gummis habe ich 2013 komplett gewechselt.
    Der Tipp mit dem Lenker war gut. Mir ist aufgefallen das der Lenker etwas hakt. Grad von Mittelstellung nach rechts lenken hakt es kurz. Fühlt sich erst an wie wenn man in eine Spurrille rein kommt und dann raus fährt. Ich denke das Lenkkopflager ist durch obwohl auch neu....
    Weiter ist mir aufgefallen das meine Rückbremse extrem quietscht beim Bremsen obwohl ich damals innen ausgedreht habe und neue Bremsbacken drin habe. Nervt extrem weil es sehr laut ist.


    Danke euch
    LG Danolini

  • Lenkkopflager etwas zu stramm angezogen, vielleicht kannst etwas lösen und dann wieder verkontern.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.