kFkA: Kurze Fragen, Kurze Antworten!

  • @Volker PKXL2@seb.d.


    Darum geht es ja grade, ich würde gern zuerst mal die ZGP grob einstellen und ein neues PickUp einlöten damit ich die Zündung dann abblitzen kann. Wenn ich sie jetzt ankick und das knallen gleich Wiede los geht mach ich mir den neuen Kolben der drin ist ja auch gleich wieder hin :/

  • @Volker PKXL2@seb.d.


    Darum geht es ja grade, ich würde gern zuerst mal die ZGP grob einstellen und ein neues PickUp einlöten damit ich die Zündung dann abblitzen kann. Wenn ich sie jetzt ankick und das knallen gleich Wiede los geht mach ich mir den neuen Kolben der drin ist ja auch gleich wieder hin :/

    du hast dich mit der tematik pick up noch nicht so tichtig befasst oder?
    wenn dein jeziger noch gut ist und du dir einen neuen einlötest hast du eine recht hohe quote das du dir noch einen fehler eingebaut hast da die neuen teile recht oft fehlerhaft sind.
    stell erst mal die zündung richtig ein und schau nach ob der pick up einen treffer hat bevor du ihn auf verdacht tauschst.
    bei deinem bild fällt mir auf das die markierung am motorgehäuse fehlt und wenn ich es mit anderen bildern vergleiche sieht es für mich so aus als ob du im moment brutal vorzündung hast dreh mal ein paar mm im uhrzeigersinn und probier es erneut.
    hier mal ein bild wo die makierung eigentlich ist

  • .... Im Uhrzeigersinn ? Wohl eher entgegen.... und so brutal ist die ZGP nun auch nicht verstellt.

    der motor läuft im wenn du auf das LüRa schaust im urhzeigersinn (rechts herum)
    Wenn du jetzt gegen den uhrzeigersinn drehst bekommst du noch mehr vorzündung.
    im uhrzeigersinn rückt der ZZP wieder richtung OT

  • Mega - Danke euch!


    Dann werd ich jetzt mal die ZGP so 3-4mm im Uhrzeigersinn verdrehen - dann müssten die Fehlzündungen (das knallen) ja vielleicht schon weg sein und ich kann in Ruhe den ZZP einstellen und dann schauen ob der ZZP springt was für ein defektes Pick-Up sprechen würde


    Ist das so alles korrekt?

  • Die XL2 geht aus (auch im warmen Zustand), wenn man sie auf den Hauptständer stellt. Sie macht dann nur noch blubbl blubbert blubb, aus. ;-) Ich vermute mal dass es am Vergaser liegt, aber hat jemand das Symptom schon mal gehabt und kann eine Stelle nennen, an der ich am besten anfange zu suchen?


    Standgas ist mMn in Ordnung eingestellt.

  • hatte ich mal so ähnlich bei meiner Special. Beim Aufstehen ging sie aus. Da wars ein Kabelbruch an der Rahmendurchführung

    If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...

  • Hm Kabelbruch würde ich ausschließen weil wenn ich das Standgas unnormal erhöhe geht sie nicht aus, daher denke ich dass die Spritzufuhr in Form des Schlauches auch eher auszuschließen ist, oder täusche ich mich da?

  • Kabelbruch würde ich ausschließen weil wenn ich das Standgas unnormal erhöhe geht sie nicht aus

    das hätte man auch vorher mal erwähnen können.



    daher denke ich dass die Spritzufuhr in Form des Schlauches auch eher auszuschließen ist

    wenn du die genanten vorschläge die auf erfahrungen beruhen dierekt ausschliest hast du scheinbar mehr erfahrung und brauchst keine hilfe.

  • das hätte man auch vorher mal erwähnen können.


    wenn du die genanten vorschläge die auf erfahrungen beruhen dierekt ausschliest hast du scheinbar mehr erfahrung und brauchst keine hilfe.

    Dein Beitrag bringt doch wirklich niemandem etwas. Dir nicht, weil du Zeit verschwendest beim Schreiben, den Leuten die hier wirklich Helfen wollen nicht, weil sie ihre Lebenszeit mit dem Lesen deines Beitrags verschwenden und den Leuten, die Hilfe suchen wie ich nicht, weil sie sich genötigt fühlen darauf einzugehen und damit sowohl Zeit für das Lesen deines Beitrags und das Schreiben der Antwort, wie in diesem meinigen Fall, verschwenden.


    OT:
    Meine Erklärung und weiterhin die Frage, ob ich mich nicht täusche (gerne kannst du mich jetzt eines besseren belehren):
    Ich gehe davon aus, dass die Spirtzufuhr in Form des Benzinschlauchs nicht das Problem ist, da ich das Prinzip "so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig" angewandt habe und dabei kein Knick feststellbar ist. Zusätzlich stütze ich meine Vermutung, dass wenn es sich um ein SpritZUfuhr-Problem handeln würde, würde sie umgehend ausgehen müsste, wenn ich das Standgas unnormal erhöhe und somit mehr Benzin verbraucht/benötigt wird. Da ich mich natürlich irren kann auch hier wieder die Frage am Ende. Habe ich einen Denkfehler gemacht?

  • Ich gehe davon aus, dass die Spirtzufuhr in Form des Benzinschlauchs nicht das Problem ist, da ich das Prinzip "so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig" angewandt habe und dabei kein Knick feststellbar ist.

    du hast angefangen mit der zeitverschwendung indem du nicht alle infos von anfang an dazu schreibst.
    das war jetzt schon das zweit mal.
    wenn man bei fragestellung alle infos reinpackt die einem bekannt sind werden diese punkte auch nicht mehr genannt sondern vielleicht direck die nützlichen infos.


    ist der ansugstutzen richtig angezogen?
    auf dem hauptständer ist der motor entlastet und der ansaugstutzen bekommt von oben druck.
    vielleicht zieht er dann falschlufft und stirbt ab.


  • ist der ansugstutzen richtig angezogen?
    auf dem hauptständer ist der motor entlastet und der ansaugstutzen bekommt von oben druck.
    vielleicht zieht er dann falschlufft und stirbt ab.


    Werde ich nachher direkt überprüfen und mich noch mal melden! Danke für den Tipp!

  • ist der ansugstutzen richtig angezogen?
    auf dem hauptständer ist der motor entlastet und der ansaugstutzen bekommt von oben druck.
    vielleicht zieht er dann falschlufft und stirbt ab.


    Also das Problem scheint wirklich dort an der Stelle irgendwo zu sein. Wenn ich sie auf den Ständer stelle, Standgas erhöhe, starte und dann von der Radseite auf die Stelle zwischen unterer Zylinderbefestigungsschraube und Ansaugstutzen Bremsreiniger sprühe geht sie sofort aus. Ich dachte immer wenn Bremsreiniger angezogen wird erhöht sich die Drehzahl, aber gut.. Hab dann versucht sowohl die untere Zylinderschraube fester anzuziehen - das ging auch mit circa 1/2 Umdrehung nur an die ASS-Schraube (Ist ein Dreiloch Polini Ansaugstutzen) komme ich im Moment zum Verrecken nicht dran, muss die denke ich aufbocken und Auspuff und Rad demontieren damit ich irgendwie an diese Schraube komme. Für eine Nuss ist zu wenig Platz und den Schlüssel bekomme ich einfach nicht drauf.


    Nach dem Anziehen des Zylinders blieb sie jetzt schon mal an beim auf den Ständer stellen - sprühe ich Bremsreiniger hin geht sie aber immer noch aus. Da scheint also immer noch etwas undicht zu sein.. Hatte beim Spalten die Dichtung und Dichtmasse verwendet, aber wahrscheinlich hat sich die Schraube einfach losgerüttelt?!

  • Hallo! Ich habe mir neue Felgen bestellt, RMS 2.10-10. Die eine von beiden hat, wenn ich sie auf eine ebene Oberfläche lege, einen guten halben Millimeter Toleranz, das heißt ich kann sie leicht hin und her "schaukeln". Ist das noch im Rahmen oder soll ich sie zurückschicken?