Seegeringszange (Set)

  • Hallo zusammen,


    Ich würde mir gerne ein Seegeringszangen-Set zulegen, da diese bei der Arbeit an der Vespa ja an verschiedenen Stellen nötig sind.

    Kann mir jemand, im Hinblick auf Arbeiten an der Vespa, ein Seegeringzangen-Set empfehlen?


    Beste Grüße,

    René

  • Ich persönlich stelle jetzt an dieses Werkzeug im Vergleich zum Ratschen oder Drehmomentschlüssel keine hohen Qualitätsanforderungen.


    Ich habe mir bspw. diese Zange für den astronomischen Betrag von 2,99 € geleistet.

    KLICK


    Du kannst dir natürlich auch das tupfengleiche Werkzeug für etwas mehr Geld (12,95 €) in den Werkzeugkoffer legen.

    KLICK


    Qualitativ dem Preis entsprechend.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Nachdem ich mit einem billigen Baumarkt Universalzangen Set negative Erfahrungen gesammelt habe, habe ich mir jetzt ein Zangeset von Knipex zugelegt. Das ist wertig verarbeitet, liegt gut in der Hand und vorallem lässt sich ausgezeichnet damit arbeiten. Kostet halt um die 100€, ist aber für die Hobbyschrauberwerkstatt sicher eine Anschaffung fürs Leben.

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

  • Habe Wiha-Zangen im Einsatz. Wiha (Willi Hahn GmbH & Co. KG) ist ein paar Kilometer weiter beheimatet (Schonach, 1939 in Wuppertal gegründet und 1943 kriegsbedingt nach Schonach) und ich bin mit der Qualität sehr zufrieden.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Ich bin auch bei Knipex. Set in verschiedenen Größen, innen/außen, abgewinkelt und gerade.


    Im Prinzip ist die Belastung für das Gelenk ja nicht hoch. Ein gutes Gelenk zeichnet ja unter anderem eine gute Zange generell mal aus.

    Bei Seegerringzangen ist das gefährdete Teil der Pin, der in die Ösen der Ringe greift.

    Bei billigen ist der gerne entweder zu weich (wird rund an der Kante und greift nicht mehr vernünftig) oder zu hart/spröde und bricht/splittert gerne.

    Deshalb habe ich auch an der Stelle das Markenprodukt. Damit kann man auch mal etwas anderes wie einen einfachen Sprengring rausmachen, ohne daß die Pins gleich die Grätsche machen...


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Falls mal jemand noch was braucht:


    KNIPEX


    STAHLWILLE


    HOLEX (Hoffmann Group)


    Nebenbei bemerkt haben meine Vorredner natürlich bzgl. der Qualität schon alle recht, wenn man hier nicht spart. Das mach ich eigentlich auch nicht aber bei diesem Teil hat mich wohl der (Spar-)Teufel geritten. Wohl auch aus dem Grund, weil ich es nur sehr selten benötige.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Ich hab das Facom-Set.

    Da hast du "nur" zwei Zangen und kannst die Spitzen wechseln.


    Wird aber preislich wohl ausscheiden.

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Wenn ich mir die Spitzen des Spielzeug für 2,99 € anschaue, weiß ich, dass das ein sog. Wegwerfwerkzeug ist, wenn ich es bei den stabilen Seegeringen gebrauche.


    Kolbenbolzensicherungen sollten möglich sein ( ohne Gewähr )...

  • Fantine

    Das für 2,99 € ist baugleich dem vom SCK. Nur eben 10 € günstiger.


    Und wie ich schon geschrieben habe: Qualität dem Preis entsprechend.

    Also bitte hier keine Wunder erwarten. Für einen Kolbenbolzen-Seegerring reicht's aber allemal. Für die dicken Brummer würde ich die jetzt auch nicht hernehmen. Hierzu haben oben ja die anderen schon gut weitergeholfen.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Fantine

    Das für 2,99 € ist baugleich dem vom SCK. Nur eben 10 € günstiger.


    Und wie ich schon geschrieben habe: Qualität dem Preis entsprechend.

    Also bitte hier keine Wunder erwarten. Für einen Kolbenbolzen-Seegerring reicht's aber allemal. Für die dicken Brummer würde ich die jetzt auch nicht hernehmen. Hierzu haben oben ja die anderen schon gut weitergeholfen.

    Kann ich genau so bestätigen.

    Habe das 2,99€-Teil auch, waklig, Spitzen weich. Für lockere Seegeringe oder Kolbenbolzen-Clips reichts.

    Für die die "richtige Arbeit" liegt hier dann noch was von Knippex.

    Bin auch davon ab, billiges Werkzeug zu kaufen, man ärgert sich nur und macht sowohl Werkzeug als auch zu bearbeitendes Material damit kaputt und kommt nicht voran.

    Also einmal in vernünftiges Werkzeug investieren, bei jeder Benutzung freuen, daß es sauber funktioniert und ein Leben lang damit Spaß haben.

  • Spätestens wenn billiges Werkzeug einen um die Ohren fliegt merkt man sich das. Bei mir war es eine noname 36er Nuß. Die ist mir in tausend Teile entgegen geflogen als sie geplatzt ist. Hatte ne normale Knarre dran gehabt ohne Verlängerung. Aber mit Schmalz inne Arme....

    Hat mir meine Brille geschrottet. Zum Glück nur die. Augen kann man schwerer ersetzen.

    Seit dem nur gescheites Werkzeug für richtige Arbeit.

    Klar,auch das geht kaputt. Aber langsam. Die Hazet,Gedore oder Wera Nüsse die ich bis jetzt geschrottet habe sind meistens nur gerissen. Aber nicht komplett zerbröselt.

    Fazit:

    Einmal etwas mehr Geld ausgeben und sich lange drüber freuen statt sich andauernd zu ärgern.

    Und es tut nur einmal beim Bezahlen weh...

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Bin auch gerade am überlegen. Gibt es eine Zange die ich Universal für alles einsetzten kann? (MM) und davon eine für innen und außen...


    Kann nur von den billigen abraten. Hatte aktuell kurzzeitig das billige set mit den vier wechselbaren Spitzen von Hornbach. Kannste voll vergessen, super instabil, wackelt und der Sicherungsring fliegt weg. Ist auch nicht ganz ungefährlich. Da ist ordentlich Power drauf. Hab’s am Sicherungsring vom Polrad getestet. Geht nächste Woche zurück...

  • Ich bin damals nach seeehr kurzer Zeit auch bei Knipex gelandet.


    Bei diesem Universal- Wechsel- Kackding sind zuerst die Spitzen abgebrochen, der zweite Einsatz ist beim Ansetzen von der Zange gesprungen und im hohen Bogen durch die Werkstatt geflogen.

    Der Rest der Zange gleich hinterher.

    Die Frage ist, warum EIN Werkzeug sein muss? So viel Platz nimmt es nicht weg, wenn man jetzt zwei oder vielleicht drei (noch eine abgewinkelte) spezialisierte, hochwertige Zangen hat.

    Schon alleine das Wechseln der Spitzen hat mich genervt - da greife ich lieber nochmal an die Werkzeugwand.


    Für unterwegs? Da reicht wenn überhaupt die ganz klitzekleine für Kolbenbolzenclips.

    geh erstmal pissen, du schmeckst ja nach gar nix!


    Tourtagebuch: Drei Reisende in Blech
    Mit der Vespa quer über die Alpen
    Sommer 2013, 2 Wochen, 3 Roller, 7 Länder, 3000 km

  • Habe exakt die gleiche Erfahrung gemacht. Jetzt Knipex und Ruhe ist im Karton.

    Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2

  • Ich habe dieses Set:



    Immer innen/außen, jeweils gekröpft oder gerade.


    10-25 (12-25) und 19-60


    Man braucht nicht jede für eine Wespe, aber damit deckt man so ziemlich alles ab. Hat im Set glaub um die 90 Euronen gekostet.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...