Wert einer Vespa V 50

  • Hey Leute,


    ich habe eine Vespa V 50 N angeboten bekommen, der Zustand ist nicht so gut und auch die Papiere sind nicht mehr vorhanden.


    Leider konnte ich nur ein paar schlechte Bilder machen.


    Nun sind wir uns bei 950 Euro einig geworden, meine Frage, ist das ein guter Preis?


    Dass die Vespa geklaut ist kann ich ausschließen, da ich die Verkäufer kenne.

  • Da ist doch schon mal was nachgemalt worden, daher sieht man z.B. am Trittbrett nicht, wie es darunter aussieht. Aber ich sage mal: kaufen, wenn sie soweit komplett ist.

  • Naja, die Bilder sind wirklich nichts. Von der Front gibt es gar keins. Was sind das für Hieroglyphen auf der rechten Trittleiste?


    Kannst nicht ein paar gute Bilder machen? Seitlich links und rechts, Front, .... und schau mal nach einer Bezeichnung wie V5B3T oder sowas rechtsseitig an der Backe hinten.


    Dreht der Motor?


    Hab schon lange keine mehr für unter 1000,- Euro gesehen :/

  • Kaufen, bei dem Preis gibts nix zu mäkeln.Das wird interessant...:-9

    Gruß von Michi

    Nichts zu mäkeln ist vielleicht sehr optimistisch ausgedrückt, aber für den Preis habe ich auch schon sehr lange keine V50 mehr gesehen...


    Alles in allem sind die meisten Sachen reparabel. Alles andere ist anhand der Bilder kaum einzuschätzen.

    Viel Glück!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • Wenn du den Verkäufer so gut kennst, dass du glaubst, er würde dir keine Geklaute verkaufen, warum nimmst du dann an, dass er dich beim Preis übertölpeln will ?

    Weil event. weder Käufer noch Verkäufer sich mit den Preisen auskennen und keiner den anderen übervorteilen will.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Ich find den Preis super!

    Wenn niergends Rostfrass vorhanden ist und kein offensichtlicher Rahmenverzug oder ganz wilde Beulen / Dellen kann man bei dem Preis nichts falsch machen!

    Nur nicht vergessen, da gehen aber locker nochmals 500 bis 1000 Euros rein bis alles tiptop ist! Das ist aber bei einer Vespa für den doppelten Preis meistens nicht gross anders...

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Moin

    Ich finde die gar nicht so schlecht

    Was man so sieht

    Wenn du Glück hast ist der originale Lack noch unter den Rot vorhanden. Und wenn den freigelegt hast haste den Wert schon fast verdoppelt. Plus die Teile die noch rein gehen,Papiere beantragen...

    Bleibt alles im Rahmen wenn du es selber machst.

    Nur mal so als Beispiel. Hatte mir Anfang des Jahres eine angeschaut. Mit Papieren 1200€. Zustand...

    Siehe Bild. Das war nur eine Stelle die durch war.

    Berichte mal was du jetzt machst.

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Weil event. weder Käufer noch Verkäufer sich mit den Preisen auskennen und keiner den anderen übervorteilen will.

    Du hast recht. Diese Variante habe ich nicht bedacht, hatte aber eher den Eindruck, das der Fragesteller sich absichern wollte, zumal der Preis schon ausgehandelt war...

  • Gibt es noch Bilder, die nicht mit einer Drohne aufgenommen worden sind?

    Aber so schlecht ist der Preis nicht und wie Michi schon geschrieben hat, da geht ohnehin noch 4-stellig Kohle rein.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Hallo Leute!


    Zunächst einmal Danke für die Ganzen Kommentare und Hilfe!


    Ich habe die Vespa gekauft, sie ist wirklich noch in einem guten Zustand, überhaupt kein Rost! Originaler Auspuff, ja gut sitzbank ist durch aber ich bin wirklich froh dass ich sie gekauft hat und sie jetzt bei mir ist:)


    Es wird noch ein langer Weg sein, sie zu restaurieren, aber ich habe schon mit meiner V50 Spezial gute Erfahrungen sammeln können!


    grüße

  • Das freut mich, daß du zufrieden bist und ich wünsche dir viel Erfolg und Freude beim Herrichten.


    Natürlich spreche ich denke ich für alle hier, wenn du ein paar Bilder machst und etwas hier berichtest, wie es weiter geht. Wir sind gespannt und geben natürlich auch Tips, wenn mal ein Frage offen ist.

    Bei der Schaltkiste vielleicht eher die Profis hier und weniger ich...:-)


    Viele Schraubergrüße,


    Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.