133ccm Motor in einer PK 50 XL - Mit welchem Führerschein?

  • Link zur Anzeige/Auktion/Webseite der Vespa
    ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…50-xl/1685726277-305-9432

    Hallo zusammen,


    bin hier blutiger Neuling. Deshalb diese, für manche vielleicht zu einfache Frage. Ich möchte mir eine "alte" Vespa kaufen, die ich auch mit meinem Autoführerschein fahren kann. Auf Ebay hatte ich eine schöne PK 50 XL gefunden, welche auch ganz in meiner Nähe steht. Papiere sind vorhanden und auf den Fotos sieht sie auch recht gepflegt aus. Der Preis liegt bei 1500€.


    In der Anzeige steht jedoch auch, dass sie einen 133ccm Motor verbaut hat. Auf den Fotos hat der Roller ein Versicherungskennzeichen. Ist dieser Motor trotzdem Serie? Oder nachgerüstet?
    Und wenn nachgerüstet: Muss er dann eingetragen sein? Und dürfte ich die Vespa trotz der 133cm mit dem normalen Führerschein fahren?


    Habe euch den Link hier noch einmal eingebettet, vielleicht könnt ihr mir ja noch weitere Ratschläge oder Tipps geben! :)

    https://www.ebay-kleinanzeigen…50-xl/1685726277-305-9432


    Wenn ihr auch andere Vorschläge für Modelle habt, immer her damit! Sollte nur ein etwas älteres Modell sein und nicht wesentlich viel mehr als 1500€ kosten.


    Vielen Dank schon einmal im Vorraus, lg Emil! :)

  • Motor muss eingetragen werden & darf dann nur mit dem Motorradführerschein gefahren werden. 125er ist auch zu wenig! Versicherungskennzeichen sowieso!

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Servus Emil,


    eins gleich vorab: Mit Versicherungskennzeichen ist dieser Roller illegal auf der Straße unterwegs.


    Mit dem normalen B-Führerschein, der die Klasse AM einschließt, kannst du Kraftfahrzeuge bis 50 cm³ fahren. Von 50 bis 125 brauchst du die Klasse A1 und für alles was darüber liegt erstmal A2 und anschließend A.

    Hier detailliert nachzulesen.


    Der nicht serienmäßige Motor müsste offiziell vom TÜV/Dekra o.ä. abgenommen, bei der Zulassungsstelle eingetragen und das Fahrzeug zugelassen werden. Damit wäre auch zum Fahren desselbigen der Führerschein A2 notwendig.


    Das Budget von 1.500 € schränkt die Modellauswahl bei Vespa sehr stark ein.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Danke euch für die schnelle Antwort!

    Ihr bestätige meine Befürchtung. Dann were ich die Finger von diesem Angebot lassen und weiterhin die Augen offen halten! Vielleicht auch nochmal ein bisschen sparen hahaha ;)

  • Zu der Sache mit der Pappe muß ich jetzt ja nichts mehr schreiben, das haben die lieben Kollegen ja hinreichend erklärt.


    Aber zur der Kiste, drauf ist der Verkäufer ja schon...:-).

    Der Langhubumbau ist ja mal das eine, das kann man ja auch etwas unauffälliger gestalten.

    Aber mit der Tröte dran fällt man ja vollends auf wie ein bunter Hund....:-)

    Dazu der Hammerschlaglack, ohne Worte...Da wird man echt zum Rennleitungsmagnet.


    Der Typ ist schon ziemlich schmerzlos, ich hau mich weg! klatschen-)


    Zu hart,


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Zitat

    Die Vespa wurde letztes Jahr komplett überprüft von einem Fachbetrieb. Dort wurde der Vergaser eingestellt, Züge komplett neu gemacht.

    Welcher Auspuff war in dem Moment drauf? Züge im Fachbetrieb machen lassen - hmm. Ob der Verkäufer eine Banane von einer Pressblechkrawalltüte unterscheiden kann?

  • Aber nochmal zu deinem eigentlichen Ansinnen, Emil.


    Für dich kommen im Prinzip (die Kollegen korrigieren oder ergänzen bitte) als "klassische" Wespe die PK 125 mit dem kleinen Rahmen und die PX 125 mit dem großen Rahmen in Frage.


    Neulich hatten wir hier schon einen Fragesteller zu dem Thema und es war glaub Menzinger, der darauf hinwies, daß diese beiden Kisten wohl eben gerade wegen der Führerscheinnovelle bei Interessenten wie dir jetzt ins Jagdschema passen.

    Die Preise für ältere Wespen sind nicht gerade auf dem absteigenden Ast und diese Situation macht es nicht besser für dich.

    Ich drücke die Daumen, daß du etwas findest.


    Ansonsten mußt du vielleicht von dem verständlichen Wunsch nach einer alten Vespa etwas Abstand nehmen und nach einer anderen Marke suchen, die nicht schon von Haus aus im Preis etwas höher liegt wie die Vespa.

    Und eine Bastelbude willst du sicher auch nicht, sonst kommt zu Vespafahren sehr schnell auch Schrauben dazu.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Achso, Emil.


    Hier der Beitrag, enthält noch ein paar Anregungen:



    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Dass das Angebot hier für so viel Diskussionsstoff sorgt, hätte ich ja nicht wissen können... ;)

    Aber das beruhigt mich ziemlich, dann werde ich mir beim nächsten zweifelhaften Ebay Angebot nocheinmal eure Meinung einholen!

    Die Preise für ältere Wespen sind nicht gerade auf dem absteigenden Ast und diese Situation macht es nicht besser für dich.

    Ich drücke die Daumen, daß du etwas findest.


    Ansonsten mußt du vielleicht von dem verständlichen Wunsch nach einer alten Vespa etwas Abstand nehmen und nach einer anderen Marke suchen, die nicht schon von Haus aus im Preis etwas höher liegt wie die Vespa.

    Und eine Bastelbude willst du sicher auch nicht, sonst kommt zu Vespafahren sehr schnell auch Schrauben dazu.

    Meine Preisvorstellung muss ich dann wohl nach oben korrigieren. Dann werd ich wohl noch 2-3 Monate mehr arbeiten müssen. ;)

    Möchte ja schon was vernünftiges. Dem Schrauben bin ich per se garnicht abgeneigt, kleinere Reperaturen schaffe ich mit ein bisschen einlesen bestimmt, die Vespa sollte vom technischen Zustand im Vorraus kein sinkendes Schiff sein! :tues

    Ich halt weiterhin die Augen offen!

    Lg Emil :)

  • Neulich hatten wir hier schon einen Fragesteller zu dem Thema und es war glaub Menzinger, der darauf hinwies, daß diese beiden Kisten wohl eben gerade wegen der Führerscheinnovelle bei Interessenten wie dir jetzt ins Jagdschema passen.

    Die Preise für ältere Wespen sind nicht gerade auf dem absteigenden Ast und diese Situation macht es nicht besser für dich.

    Ich drücke die Daumen, daß du etwas findest.

    Das stimmt nur zum Teil. Man darf jetzt 125ccm mit Führerschein B fahren wenn man die Erweiterung B196 macht. Was dazu nötig ist und was es kostet kann dir die Fahrschule sagen. Mit dieser Erweiterung darf man dann innerhalb D bis 125ccm fahren.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • In Erweiterung von rassmo 's Antwort:

    Damit bleiben dem TE ohne weitere Fahrstunden nur die klassischen 50er Vespa übrig.

    Wenn ich die letztliche Preisentwicklung richtig interpretiere sind wahrscheinlich die Modelle PK 50 S und PK 50 XL (einschließlich XL2) erschwinglich.

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • du könntest auch versuchen, einen gebrauchten 50er Motor (evtl. mit entsprechender Präfix) zu finden und diesen gegen den 133er Motor zu tauschen.

    Den 133er kannst du dann relativ easy verkaufen, den 50er bei Bedarf mit Anleitung hier im Forum revidieren.


    Vielleicht hat ja sogar hier im Forum jemand noch nen 50er- Motor rumliegen und hätte gern nen 133er. :-3

    geh erstmal pissen, du schmeckst ja nach gar nix!


    Tourtagebuch: Drei Reisende in Blech
    Mit der Vespa quer über die Alpen
    Sommer 2013, 2 Wochen, 3 Roller, 7 Länder, 3000 km