kFkA: Kurze Fragen, Kurze Antworten!

  • Nein ist wirklich ein Mofa. Puch e50 Eingang Motor, Airsal 65ccm Zylinder, Homoet P4 Auspuff (ist eher ein kleiner / braver Reso) und eben den 17.5mm Dellorto PHBG Nachbau Vergaser mit passendem 17er Ansaugstutzen.

    Wie gesagt, in dem Vergaser ist nichts beschriftet, keine der Düsen etc. hat eine Einprägung.

    Und wie gesagt, sobald der Motor etwas Drehzahl hat (braucht nichtmal viel) läuft der Motor eigentlich super! Beschleunigt sauber durch und kommt brav wieder runter von der Drehzahl.

    Nur in den untersten Drehzahlen ist er extrem träge und kommt kaum in die Gänge, wenn man z.B. das Gas einfach voll aufreisst passiert eigentlich garnichts, er bleibt auf der mikrigen und müden Drehzahl obwohl der Schieber voll geöffnet ist... zum teil stirbt er durch so eine aktion auch direkt ab. Bei kalten Motor ist es etwas besser... aber nur etwas.

    Betreffend Standgas, habe die Schraube voll drin aber ändert fast garnichts, würde ich aber ganz wenig am Gaszug nachspannen würde er das Standgas halten... ist aber ja eigentlich nicht der Sinn der Sache das Standgas per Zug einzustellen... jetzt hat der Gasgriff / Gaszug etwa 2mm Spiel bevor er den Schieber betätigt, hätte er kein spiel und etwas spannung würde er denke ich das Standgas halten. Was aber wie gesagt aus meiner Sicht eher falsch ist.


    Bedüsung kann ich nur die HD benennen, weil eben die anderen unbeschriftet sind, als HD hab ich im Moment eine 78er drin, vorher mit der originalen war es zu fett (original ist laut shop eine 82er, aber eben ohne jegliche Beschriftung.


    Besten Dank soweit für die Tipps!

  • Besten Dank für die Antworten!

    Meine recherge hat ergeben, dass die originalen Dellorto Vergaser dieser Grösse mit einer ND 50 bestückt sind.

    Werde jetzt mal 4 ND in den Grössen 45, 50, 55 und 60 besorgen und dann mal zuerst entsprechend mit der originalen 50er starten (hab kein Plan ob diese Nachbaudüse was taugt...) und dann als weiter Schritt mal die 55er testen. Dann sollte ich eigentlich merken, wenn es besser wird war die originale zu klein, wenn es schlechter wird war die originale zu gross.


    Danke euch!

  • Wenn ich bei meiner pk den Gang einlege mit gezogener Kupplung fährt sie schon leicht los Trennt dann die Kupplung nicht richtig oder habe ich das Standgas zu hoch gestellt ? Oder ist das normal

    Ein kleines bisschen ist normal bzw. gewollt. Einfach etwas die Vorspannung des Kupplungszugs erhöhen.


    Eine Bitte: Satzzeichen machen das Lesen leichter. Wäre nett, wenn Du etwas mehr darauf achten würdest.

  • Passt der SIP Road 2.0 unter eine Cosa 125 mit Pinasco 177ccm?

    Ich frag für'n Freund :D

    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.

  • Besten Dank für die Antworten!

    Meine recherge hat ergeben, dass die originalen Dellorto Vergaser dieser Grösse mit einer ND 50 bestückt sind.

    Werde jetzt mal 4 ND in den Grössen 45, 50, 55 und 60 besorgen und dann mal zuerst entsprechend mit der originalen 50er starten (hab kein Plan ob diese Nachbaudüse was taugt...) und dann als weiter Schritt mal die 55er testen. Dann sollte ich eigentlich merken, wenn es besser wird war die originale zu klein, wenn es schlechter wird war die originale zu gross.


    Danke euch!

    Einfach mal einen Satz Düsenahlen und einen Messschieber besorgen, dann kannst du die Düsen selbst auf Maß aufreiben und du musst nicht immer neue Düsen kaufen zum Testen! Oft passt bei den Nachbau Düsen eh nicht, was drauf steht! Von der Nachhaltigkeit mal ganz abgesehen…

    Plastikroller sind aus alten Heino LP,s...:+1

  • Ich brauchte auch neue Schrauben für die Abdeckung, da diese sich lose vibriert hatten. Welche aus dem Baumarkt halten auch gut, wenn man die passende Größe hat.

  • Ja ich weiss, ist keine Vespa... trotzdem wär ich froh um eure Einschätzung!


    Normal? oder saugt der Getriebeöl?

    Motor komplett neu aufgebaut, seitdem ca. 30km Laufleistung, Zündkerze immer Brandschwarz, Zylinderkopf ebenso...

    Der Vergaser lässt sich einfach nicht anständig einstellen, kein Standgas generierbar, Gemischschraube kaum Wirkung (egal ob auf Anschlag rein oder raus dass sie fast rausfällt.

    Motor läuft in oberen Drehzahlen super! In niedrigen Drehzahlen aber Katastrophal.

    Gemischt ist natürlich ganz normal mit 2% normalem voll synth. Mischöl (Agip / Eni).

    Rauchen tut er eigentlich noch überschaubar, eigentlich nur im Stand.

    Getriebeölverbrauch ist soweit nicht feststellbar.


    Ich glaub ich muss den Motor nochmals spalten... kakt etwas an...

  • Wo könnte Getriebveöl eigentlich übertreten ?

    Naja, mir ist es gefühlt auch etwas gar ölig das ganze... speziell bei der geringen Laufleistung von ca. 30km.

    Übertreten kann / könnte das Getriebeöl an den üblichen Stellen wie Kupplungssimmerring oder eben über die Gehäuse Verbindung.

    Wobei ich eher, wenn, den Kupplungsseitigen Simmerring verdächtige.

    Wurmt halt etwas... grade erst fertig geworden, viel Mühe gegeben und alles neu gemacht und dann diese Schweinerei...

  • "Ist keine Vespa".


    Dann wird das für mich mit den "üblichen" Stellen Kaffeesatzleserei, wenn z.b. der WeDi auf der Abtriebsseite jenseits des KW-Hauptlagers liegen sollte, das Hauptlager also mschunggeschmiert ist.

  • Ja sorry!

    Der Kupplungsseitige Simmerring (der linke wenn maqn von vorne drauf schaut) liegt direkt innen im Kurbelgehäuse, Lager ist also Getriebeöl geschmiert.

    Der Zündungsseitige Simmerring (der von vorne rechte Simmerring) liegt aussen und dementsprechend ist das Lager vom Gemisch geschmiert. Man sieht auch auf den Fotos den kleinen Kanal für die Hinterspühlung des Zündungsseitigen Lagers.

    Mir geht es mehr darum, ob diese Ölmenge im Kurbelgehäuse noch normal ist? Quasi abgelagertes unverbrenntes Mischöl oder ob dies eher in die Richtung von undichtigkeit seitens zum Getriebeöl ist?

    Mir wurde schon gesagt, dass dies aufgrund der Verwendung von voll synth Mischöl durchaus normal sein kann und ich einfach mit Mineralischem Mischöl fahren soll...

  • Hatte es mal ähnlich, die Kiste hatte ne ganze Zeit gestanden, in der Zeit ist wohl ziemlich viel Kraftstoff verdunstet, das Mischöl allerdings nicht und die Kiste hat auch getrotzt und der Brennraum war voller Öl…

    Plastikroller sind aus alten Heino LP,s...:+1

  • Mittlerweile hab ich es soweit geprüft, dass ich zu 99% davon ausgehe das er dicht ist. Immerhin ist es bei weitem nicht der erste Motor den ich neu gemacht habe und bei genauer Prüfung war es klar gelbliches Mischöl und kein rötliches ATF. Ich denke das lange Standgasgetuckere auf dem Ständer und das vor Reso getuckere durch Wohngebiet haben das doch eher stark ölige Kurbelgehäuse verursacht.

    Manchmal macht man sich einfach zu viele Gedanken...