Dr 177 muss gehen, was kommt danach? Parmakit,Polini,200er Motor?

  • Am Vergaserloch ( 1. Bild ) würde ich nichts wegnehmen. Da bist du nachher zu schnell zu tief und verschandelst die Drehschieberdichtfläche.

    Den Drehschieber würde ich rechts und links etwas in die Länge ziehen.

    Meine Meinung, andere sagen bestimmt was anderes.

  • ...am Ende wirds dann ein potenter 1000€ Membranmotor, mit Kaltmetall geflickt oder aufgeschweißt, wie bei den Meisten...

  • Am Vergaserloch ( 1. Bild ) würde ich nichts wegnehmen. Da bist du nachher zu schnell zu tief und verschandelst die Drehschieberdichtfläche

    das Loch sieht eh schon gefräst aus. Oder vom 24 Vergaser.


    Da ja der original 20er deutlich kleiner ist.

    Logisch!

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Die Bohrung am Drehschieber is original so. An der Stelle nur die Rundungen grad machen und nicht weiter nach vorne ziehen. andere Seite vom Drehschieber kannste um 1cm länger machen wie eingezeichnet hab. In Verbindung mit der Rennwelle reicht das völlig aus. Oben an der Vergaserwanne alle Übergänge glätten das keine Kante stehen bleibt.

    Überströmer relativ Steil nach unten fräsen auf Überströmgrösse vom Zylinder. Gefährlichste Stelle ist da wo ich den Pfeil eingezeichnet hab.

  • Hi !

    Danke euch schonmal.

    Wenn mein Fräser da ist werde ich loslegen und dann weiter berichten. Möchte jetzt endlich mal weitermachen,aber bevor die Fräsarbeiten nicht gemacht sind werd ich nat. auch keine Teile einbauen.


    Gruß Mario

  • PS: Mein Parmakit ist komischerweise mit einem silberen Zylinderkopf gekommen. Dachte erst es wäre der falsche,aber in der Beschreibung stand,dass es sein kann dass ein Alu Zylinderkopf geliefert wird,sich aber an der Leistung usw. dadurch nichts ändert,...oder so ähnlich:

    Das ist der Classic Kit. Den gibts gerade bei motocambibalblabla in I für 205 Tacken. Die mit dem blauen Kopf sind immer teurer.

    Wenn blau bestellt wurde, sollte auch blau geliefert werden, das sind zwei unterschiedliche Kits.


    Zu den Überströmern: ich habe die bei mir nicht gefräst und zwar genau wegen der von Dir geäußerten Bedenken. Die Außenwandungen sind mir einfach zu dünn. Dann muss man ggf. aufschweißen oder Kaltmetall benutzen. Dass ist mir den Aufwand nicht wert.

    Mein Einlass ist ebenfalls ungefräst (sind genauso aus wie deiner, auch mit der großen Bohrung).

    Angepasst habe ich nur Vergaser/Wanne. Ansonsten 57er Rennwelle + 24SI+Siproad + leichtes Lüra.


    Wat soll ich sagen: läuft super, ist aber natürlich immer subjektiv. Ich denke schon, dass gerade längere Einlasssteuerzeiten bei passender Welle Leistung bringen. Ist halt die Frage, was man will und das muss jeder für sich selbst beantworten.

  • Besorg Dir 'nen Doppelzirkel um die Wandstärke regelmäßig zu kontrollieren und geh behutsam beim Fräsen vor, dann geht da auch nichts schief.

  • Moin. Nee ist nicht der Classic, ist schon der richtige, nummer stimmt auch. Nur ist da ein anderer Zylinderkopf dabei. Das stand aber auch in der Beschreibung drin, das eventuell ein anderer Kopf geliefert wird. Ist mir ehrlich gesagt recht, der blaue war mir eh etwas zu auffällig.


    Ich denke ich werde mir das nochmal ganz genau ansehen und dann entscheiden ob ich fräse oder nicht. Falls ja, dann wirklich nur ganz sachte. Auf Aufschweißen und flicken hab ich auf jeden Fall kein Bock.


    Samstag geht's los, vorher passt es zeitlich nicht. Freu mich schon wie n Schnitzel aufs Zusammenbauen.

  • Ich versteh dich nicht?


    Warum nen Parma kaufen mit Rennwelle und allem drum rum und dann die Überströmer nicht fräsen :-4 ???

    Das is kein Hexenwerk, wenn Du willst leih ich Dir meinen Doppelzirkel zum Überströmer fräsen aus, wenn Du dich damit sicherer fühlst :-3

  • Moin. Nee ist nicht der Classic, ist schon der richtige, nummer stimmt auch. Nur ist da ein anderer Zylinderkopf dabei. Das stand aber auch in der Beschreibung drin, das eventuell ein anderer Kopf geliefert wird. Ist mir ehrlich gesagt recht, der blaue war mir eh etwas zu auffällig.

    Ist es der hier: https://www.motoricambisoviero…W-AGE-Vespa-125-150-PX-PE


    So wie ich das verstanden habe, gibt es den Classic mit dem silbernen Kopf (und dein Kopf sieht exakt aus wie meiner).

    Und dann gibt es die Kits mit dem blauen (früher auch roten) gefrästen Kopf.


    Die hier: https://www.motoricambisoviero…a-125-150-PX-PE-Alluminio


    Zylinder gibt es mit und ohne Nebenauslässe, die mit Nebenauslässen sind die aktuelle Version. Sonst sind die Zylinder identisch.

    Kolben meinem Kenntnisstand nach auch identisch. Ist im Ergebnis egal, ev. hast Du aber zuviel bezahlt.


    Zu dem Parmas mit sibernen Kopf gibt es einen längeren Beitrag im GSF, den ich Dir anempfehle (am Ende vom aktuellen Parmabeitrag) Es gibt zwei verschiedene silberne Köpfe, wobei beide Köpfe, wie oben beschrieben, recht hoch verdichten. Auslitern macht hier durchaus sind, zumal die angegebene QK mit 1.2mm eine ziemlich hohe geo. Verdichtung ergibt. Bei mir hats gekingelt.

  • Warum nen Parma kaufen mit Rennwelle und allem drum rum und dann die Überströmer nicht fräsen :-4 ???

    Das is kein Hexenwerk, wenn Du willst leih ich Dir meinen Doppelzirkel zum Überströmer fräsen aus, wenn Du dich damit sicherer fühlst :-3

    Besten Dank. Ich mache gerade einen Elestart Motor, den werde ich ggf fräsen. Den vorhandenen Motor noch in Top Gussqualität aus den 1980igern lasse ich jetzt erst mal so, wie er ist.

  • Es ist keiner von beiden.

    Modellnummer von meinem ist die: 57400.00. So stehts auch auf der Rechnung und auf dem Karton.

    Ist exakt der Satz den ich etwas weiter oben schonmal verlinkt hatte kurz bevor ich bestellt habe.

    Ja ich werde die Überströmer anpassen und beim Einlass auch nochmal schauen. Ohne Fräsen wird schon ganz schön viel verdeckt von den Überströmern.


    Ich hoffe nur das mein Kopf jetzt trotzdem noch passt und auch richtig funzt.

    Nochmal ne Frage zur Quetschkante.


    Wie stell ich die denn richtig ein? Werden die 1, 2mm einfach im Zylinderkopf mit Hilfe der mitgelieferten Dichtungen unterlegt?

  • Hi Leute.


    Leider hab ich immer noch keine Zeit gehabt zusammenzubauen und zu fräsen,aber die Tage gehts dann eeeendlich los.


    Dafür habe ich mich fast 2 Tage lang mit der Frage beschäftigt,was ich denn nun mit der Übersetzung am besten machen soll?


    Hier wurde ja immer wieder gesagt 23/65 wäre die beste Alternative.

    Dafür bräuchte ich halt einen neuen Tannenbaum mit 65er primär. Kostet neu von LML ca. 100 Euro, direkt von Piaggio das Doppelte.

    Man könnte natürlich auch nur das 65er Primärzahnrad kaufen und den jetzigen Baum (68er) umnieten,aber irgendwie wollte ich mich da nicht so recht rantrauen.
    Dazu bräuchte ich ja dann auch noch eine andere Kupplung , vorzugsweise Cosa, mit 23 Zähnen.

    Durch die Newfram Probleme habe ich mich jetzt stundenlang durchgelesen und kam einfach nicht weiter.

    Es gibt Cosa Kupplungen von Ferrodo,Newframe,Piaggio,..und dann die Teile von SIP und BGM. Als mir dann der Kopf komplett gequalmt hat und ich von allen Kupplungen (außer BGM ) teilweise auch Probleme gefunden habe,habe ich nochmal Plan B überdacht:


    23/68. Ist ein Tick länger wie jetzt ( 22/68) ,ich brauche aber keinen neuen Tannenbaum und müßte nur eine passende Kupplung finden und dann das DRT 23er Ritzel auf die Kupplung setzen.

    Allerdings dann wieder die Frage ,welche von den vielen angebotenen Kupplungen soll ich nehmen?

    Vorhin war eine gebrauchte Cosa Kupplung bei ebay Kleinanzeigen drin. Wollte gerade zuschlagen ,aber ich war schon zu spät. War schon weg.

    Das wärs gewesen,...50 Euro für die Kupplung, 80 euro für das DRT 23er Ritzel und fertig. Aber wie gesagt,zu langsam.....



    Dann hats mir gereicht,......Hab eben vor lauter Frust die BGM Superstrong mit passendem 23er Ritzel für meine 68er Primär bestellt,basta! yohman-)

    Ist vielleicht etwas übertrieben,aber dafür hab ich dann hoffentlich für immer Ruhe und kann die Übersetzung ja trotzdem noch verändern,selbst wenn ich irgendwann mal doch auf 23/65 wechseln will.


    Also wird meine zukünftige Übersetzung jetzt definitiv 23/68 ! Die ist dann etwas länger als vorher , aber trotzdem kürzer als 23/65. Bin mal gespannt wo ich dann geschwindigkeitstechnisch lande. Ach ja, n kurzer 4. Gang kommt noch mit rein, 36 Zähne.


    Was mich an der 23/65 etwas gestört hat:

    1: Die Endgeschwindigkeit wurde hier des öfteren schon mit über 130 angegeben,je nach Setup natürlich. Das ist mir zu viel.

    2: Das ganze wäre noch teurer geworden und ich finde das reicht jetzt auch. ;)


    Ich hoffe ich hatte bei der Sache keinen Denkfehler und hab keinen Mist gekauft.


    So, schönes Wochenend noch,bis demnächst!

    Gruß Mario

  • BGM is ne top kupplung, die ist jeden Euro wert. 23/68 ist definitiv lang genug ,geht locker über 100 mit gutem ganganschluss. Lass so ...

  • Ob es dann allerdings den kurzen 4. Bräuchte?

    Ich würde es so lassen ohne den kurzen

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Echt meinste? Meinste ein Zahn weniger macht so viel aus?

    Wäre ja dann insgesamt länger übersetzt wie aktuell, nur ohne den großen Sprung von 3 auf 4 oder?

    Das ist richtig, aber die Leistung sollte dann vorhanden sein und passen! Du lässt ja das 68 er drinnen


    Das kurze 4 hatte ich bei 23.65 gemacht


    Schau doch Mal bei Scooterhelp nach!


    http://www.scooterhelp.com/tuning/vespa.gear.calc.html


    Wenn ein Zahn mehr oder weniger nichts aus macht, warum willst dann den kurzen 4 machen?

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • So,...

    Da ich den Rest der Woche auf unsere frisch operierte Hundedame aufpassen muss und deshalb schon seit heute Wochenende habe, hatte ich endlich Zeit weiter zu machen.

    Also ab in die Garage. Aber genau jetzt ist natürlich die scheiß Gasflasche leer, und mit Hund in der Garage auf dem kalten Boden is grade nicht möglich.

    Also alles hochgeschleppt und schön im Wohnzimmer aufgebaut. Ofen an, Musik an und los gings.




    Ich habe mich durchgerungen und sämtliche von euch angebrachten Stellen mit dem Fräser zu bearbeiten.

    Zuerst nochmal Vergaserwanne richtig dem Vergaser angepasst, dann den Einlass am Gehäuse der Wanne angepasst, ohne den Drehschieber unten in der Breite zu ruinieren.





    Das Drehschieberloch habe ich nach rechts ein ganz kleines bißchen verlängert. Bzw. eher ein bisschen die Kante gebrochen. Nicht viel, vielleicht 2mm,wenn überhaupt, mehr hab ich mich nicht getraut.

    Also in die Richtung, die MBT / T4 weiter oben eingezeichnet hatte.

    Dann gings an die Überströmer.

    Ich bin da wirklich in Zeitlupe drangegangen, bloß nicht zu viel und durchbrechen.

    Hat aber alles geklappt und ich denke das reicht. Ist nicht viel, aber ich denke die Anpassung bringt bestimmt etwas mehr Durchlass und ist allemal besser wie gesteckt. Und ganz wichtig... Kein Loch im Gehäuse.


    Und hier mit Spacer, dem ich vorher exakt die Form des Zylinder verpasst hatte.


    Passt soweit.




    Danach noch die Hinterradbremse ausgebaut und alle O Ringe unten drunter erneuert, ebenso die beiden O Ringe am Bolzen.

    Morgen werd ich weiter das Gehäuse reinigen und ausblasen. Wenn alles tip top sauber ist geht's weiter mit dem Zusammenbau. Bin heilfroh das das mit dem Fräsen so gut geklappt hat.


    Danke nochmal für die ganzen Tipps dafür.


    To be continued.... ;)


    Gruß Mario