Vespa 50R Rosso Corsa - Nimmt kein Gas

  • Hallo zuammen,



    ich bin absoluter Neuling oder auch Frischling genannt, ich habe ein kleines oder großes Problem. Das weiß ich leider noch nicht genau. Nun zur Vorgeschichte



    Ich kaufte mir eine Vespa 50R Rosso Corsa laut Verkäufer frisch restauriert in Italien in Mailand.


    Die Vespa sprang beim ersten mal Kickstart sofort an. Der Motor klang normal. Also nicht laut oder irgendein klopfen etc. war zu hören.



    Die Vespa hatte 0 km laut dem neuem Tacho. Während der ersten Ausfahrt bemerkte ich keine Unannehmlichkeiten. Nur bei Vollgas merkte ich ein paar Zündausetzer, machte mir hier aber keine großen Gedanken. Da mein Daddy auch eine Oldtimer Moped hatte kannte ich das bei voller Fahrt mal der Zündfunke nicht so funkte. Als ich gute zwei Stunden essen war und mich wieder auf meine Vespa schwingen wollte, sprang sie schon etwas schwerer an. Hier machte ich mir aber keine großen Sorgen, losfahren konnte ich ohne Problem. Nun kamen die ersten paar Ampeln, ich musste anfahren und weiterfahren, funktionierte auch alles ohne Probleme. Plötzlich nahm meine Vespa kein Gas mehr. Ich musste leider unverrichteter Dinge stehen bleiben. Ich machte die Vespa aus und öffnete die Sitzbank, da ich dachte das der Schock evtl. hing und Sie deshalb das Gas nicht annahm. Leider war das nicht der Fall es funktionierte alles. Schockhebel konnte Ordnungsgemäß vor und zurückgezogen werden.



    Nun musste die Vespa quasi zurück. Frei nach dem Motto: Wer seine Vespa liebt der schiebt. Auf dem Weg zu meiner Schwiegermama musste ich an eine Pizzeria vorbei. Hier bekam ich gleich Rat und Tat von den vorm Restaurant stehenden Obern. Alle meinten unabhängig von einander, dass mein Problem an der Zündkerze liegt. Nur leider hatte ich kein Werkzeug dabei um diese auszubauen um dies zu kontrollieren.



    Ich selbst hatte in Vermutung das es vielleicht am fehlenden Benzin oder wie oben vermutet am Schockhahn liegt aber das sollte alles funktionieren.



    Habt ihr eine Idee?



    Vielen lieben Dank

  • Nach deiner Schilderung ist der beste Rat, den kompletten Roller einem Vespafachmann vorzustellen.

    Diese Italien "Restaurierung" (absichtlich in Anführungszeichen geschrieben!) hast du dir sicherlich "aus dem Bauch heraus" gekauft und irgendwas oberhalb 3500 Euro bezahlt, richtig?

    Eine sachgerecht restaurierte und technisch instandgesetzte Vespa (Restaurierung heisst "Zustand wie neu oder besser" ... und das gilt auch für die Technik!) hat keine solchen technischen Macken.
    Da ist dein alter Herr leider nicht auf dem Laufenden.


    Zwei wichtige Fragen als nächstes:
    1. Wo du schon so fleißig erfolglose Fahrversuche auf deutschen Straßen absolvierst: hast du überhaupt deutsche Papiere (z.B. eine ABE = allgemeine Betriebserlaubnis oder ein entsprechendes §21 Gutachten) für den "Hobel", ohne die du die Kiste gar nicht auf öffentlichem Asphalt bewegen darfst?

    2. Fotos wären nützlich... zeig uns das Gegenteil von dem, was ich und ein paar andere erfahrene alte Kämpen hier nach deiner Beschreibung des Rollers nun ahnen. Wir sehnen uns nicht danach.

    Ich würde auch gerne mal einen Schockhahn sehen.

    6 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Schönes Bild, danke.
    Leider sind wir trotzdem noch im "wir ahnen etwas" Modus, weil das Bild dennoch eine Kristallkugel erfordert, mangels aussagekräftigen Details.

    3 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Zündkerze könnte sein. Könnte aber auch vieles anderes sein. Wahrscheinlich werden dir bei deiner Mopete noch ganz andere Dinge auffallen, die nicht in Ordnung sind.

    Damit wärest du nicht der Erste, dem solche Sachen bei einer italienischen Restauration passieren.

  • Wenn dir jemand Ratschläge zu einer über die Zündkerze hinaus nicht richtig funktionierende Zündung oder mögliche Probleme mit dem Spritsystem/Vergaser geben soll, müßte man schon mal wissen, was und wie da verbaut ist.

    Wenn du zum Arzt gehst, weil's dich juckt, wirst du um's Hose runterziehen nicht herumkommen, wenn die vermutete Ursache in dem Bereich zu liegen scheint.

  • Moin

    Haste mal Bilder vom Motor,Vergaser (Innenraum), Unterboden,Front,Heck, Lenkkopf,Motorraum,Schwinge....

    Leider kommen aus Italien nicht immer die besten "Restaurationen"

    Deswegen sind hier alle etwas skeptisch wenn sie italienresto hören. Was haste an Papieren dazu bekommen? Wo haste sie her ?

    Ich hoffe für dich das du an einen guten Verkäufer Geräten bist der Wert auf Qualität gelegt hat. Aber das kann man erst nach aussagekräftigen Bildern sagen wo die Reise hin gehen wird.

    Danke


    Gruß Marco

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Was haste an Papieren dazu bekommen?

    Ich nehme mal an, dass das passt, wenn der TE das schreibt:


    Ja hat ein Deutsches Gutachten vom TÜV.

    Da kann dann maximal noch der Stempel der Zulassungsstelle fehlen, um den Vorgang der Einzelgenehmigung abzuschließen.


    Der Seitendeckel scheint nicht gut zu passen, soweit auf dem Foto erkennbar. Der Rest wird dann auch nicht faszinierend sein. Hauptsache sie ist nicht gestohlen und umgeschlagen.


    Zündkerze tauschen ist immer die erste Maßnahme, bevor man weitermacht. Im nächsten Schritt würde ich den Vergaser ausbauen, reinigen, Düsen reinigen, Schwimmernadel prüfen und wieder zusammensetzen. Ein paar mehr Fotos vom Motorraum wären tatsächlich schön, wie schon die Vorredner schrieben. Manchmal erkennt man dann an der Verkabelung schon, wo weiter zu suchen ist.

  • Hallo!

    Mir kommt das Ganze etwas merkwürdig vor.

    Diese blumige Schilderung mit leicht italienischer Satzstellung, das nichts zeigende Foto des Rollers ohne Kennzeichen, ja sogar ohne Bohrlöcher.

    Ich glaube auf diese Weise soll Interesse an der Quelle seines Rollers geweckt werden.

    Heute wird er vermutlich schreiben, dass der Roller perfekt laufen würde nach dem Tausch der Zündkerze und er ein wahres Schnäppchen gemacht habe und dass es dort noch mehr Roller gäbe.

    VG Henning

  • Kommt!... Macht den Junge doch nicht gleich so fertisch, der ist doch jetzt schon Opfer genug :pinch:! Der fragt doch hier in VO nie wieder was :huh:

    Okay, sein geschwollenes Geschreibsel ist jetzt nicht wirklich Glaskugeldeutend aber Pizzerien und Geschichten über einen Bleifaden von Zündkerze wird ja schon was wahres in seinem Mysterium beherbergen, sonst würde Er nichts darüber schreiben...


    So Mister Manuk!... beantworte mal sukzessive all die Fragen die Dir hier gestellt wurden und Dir wird mit Sicherheit geholfen ;)top-)!

    Die Jungs hier kennen sich mit Sicherheit bestens mit deiner kleenen aus und dann wird Dein Roller danach besser laufen denn je...

  • Die Farbe ist wirklich schön! Ich mag rot!

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Servus Hennig, das Foto das ich gepostet habe war das Foto aus der Anzeige. Daher keine Bohrlöcher da sie ja vermeintlich frisch von Restaurator kommt.


    Servus Volker PKXL2

    sorry für meine geschwollene Ausdrucksweise ;)ich denke auch das wir noch einige Dinge auffallen werden, da es meine erste Vespa ist. Ich hatte damals das Angebot eine komplett restaurierte also diese oder eine mit original Lack vom kleinen Vespa Schrauber. Hätte ich doch die mit org. Lack genommen


    Sorry für die späte Antwort. Der Roller steht am anderen Ende der Stadt, bei meiner Schwiegermutter werde aber jetzt dann dort hinfahren und mir die Zündkerze ansehen.


    Werde dann Fotos posten ich habe nur die Fotos vom Verkauf andere welche die Technik betreffen leider nicht. Stand gestern etwas auf der Leitung bezüglich der Fotos. Bitte um Entschuldigung.

    Kann gerne heute auch Fotos machen Motor, Vergaser, Unterboden etc.


    Zuerst werde ich aber die Zündkerze rausschrauben und euch Fotos senden denn ich will das sie wieder läuft.


    Da ich mich leider noch nicht so fit in Sachen Vespa bin habe ich mich an euch hier gewandt.


    Vielen Dank

  • Eine kleine Bitte bezüglich Fachbegriffen!


    Es heißt Choke und nicht Schock !

    Manchmal kann es aber durchaus sein, dass der Eine oder Andere beim Ziehen des Chokes einen Schock bekommt.

  • Ich treib's auf die Spitze:
    Zu allem Überfluß hat diese Vespa gar keinen Choke...8o



    ...denn diese Vespa hat einen Startervergaser....der besitzt eine zweiten, kleineren "Starter"-Trakt, den man mit dem Ziehen des Starterknopfs aktiviert.


    Wieso weshalb warum?

    Im Motor muß das Sprit-Luft-Gemisch vom Vergaser aus eine gewisse Strecke überwinden, bis es im Brennraum landet und dort zünden kann. Dabei kondensiert eine gewisse Menge Sprit an den zu diesem Zeitpunkt noch kalten Inennwänden. es landet schlicht und ergreifend nicht genügend zündfähiges Gemisch im Brennraum.

    Der Trick der Motorenbauer besteht darin, zum Zwecke des Kaltstarts dem Motor fetteres Gemisch zuzuführen (mit Gemisch ist hier das Verhältnis Sprit:Luft gemeint). Zugleich verbrennt angefettes Gemisch zwar ineffizienter, aber auch heißer und sorgt dafür, daß sich der Motor etwas rascher aufheizt.


    Zum Zweck der Gemischanfettung wurde in der alten Zeit eine Klappe zwischen Luftfilter und Vergaser eingebaut, durch deren Betätigung man die Luftzufuhr abwürgen konnte (engl. to choke= würgen, ersticken i.d.s.). Eine einfache Methode der Gemischanfettung.
    Vespas hatten bis Anfang der 1960er Jahre solche Vergaser (ein paar der ersten SI-Vergaser hatten noch keinen Startertrakt, sondern einen Choke im Luftfilter)

    Danach schwenkte man um auf die technisch fortschrittlicheren "Startervergaser", die nicht die Luftzufuhr "abwürgen", sondern besser beim Ziehen des Knopfes zusätzlich Benzin dazudosieren.


    Warum ist solches Wissen nützlich?
    Weil es bei gewissen Defekten ("Falschluftziehen") diesen Trick mit dem "Starterknopf ziehen" gibt. Da man damit das Gemisch anfettet, läßt die Reaktion darauf den Rückschluß zu, ob ggf. ein Simmerring futsch ist.