50 N geht während der Fahrt aus und startet dann nicht mehr

  • Also ich bin nun auch ein Vespafahrer und leider hatte ich bisher nicht viel Glück mit dem guten Stück.

    Wo soll ich anfangen...

    Am besten mit dem Titel denn das ist wohl das größte Problem.

    1. ab und zu (kann sein wenn ich schon 5-10min gefahren bin oder auch schon nach 300m) geht sie einfach während der fahrt aus und startet auch nicht mehr.

    Dann war es bisher immer so das ich einfach ewig versucht hab sie wieder anzukicken aber ohne erfolg... also erstmal abgestellt und später (also ca. 4-5h plus minus) wieder hin und einfach nochmal probiert und dann springt sie an wie wenn nichts gewesen wäre??? ist leider schon mehrmals passiert 6,7 oder 8 mal oder so.

    2. manchmal startet sie sehr schlecht, also ich muss lange kicken bis sie anspringt (ca. 5 min oder länger kicken) und dann läuft sie aber relativ normal

    3. ausserdem habe ich das gefühl sie ist ein bisschen schwach auf der Brust... also ich bin bestimmt kein Leichtgewicht aber auf 50km/h sollte ich doch normal kommen oder nicht? also auf ebener Strecke komme ich gerade so auf 40 km/h und wenn es ne weile Berg ab geht dann komm ich auch mal auf 45 oder so aber ich wüsste nicht das der Tacho mal auf 50 gekommen ist.


    so jetzt hab ich viel geschrieben und bedanke mich daher schon mal für jeden der das alles gelesen hat.

    als Dank ne Kartoffel :D

    Grüße Simon

  • Guten Abend Simon,


    das kann unterschiedliche Ursachen haben. Ich skizziere mal zwei Ansätze, die ich verfolgen würde:


    1. Zündung

    Du könntest eine marode Verkabelung der Zündung haben. Durch die Wärme berühren sich nicht mehr sauber isolierte Kabel und die Zündung setzt aus. Dazu könnte passen, dass Du sie erst wieder abgekühlt ankicken kannst.


    Hast Du einen Funken wenn sie nicht mehr angeht?


    Ich würde das Lüfterrad abnehmen und die Zündgrundplatte in Augenschein nehmen. Du kannst auch gerne davon Bilder posten.


    2. Spritversorgung

    Eventuell hast Du auch ein Problem mit der Spritversorgung. Der Vergaser könnte zugesetzte Düsen haben.


    Kannst Du uns zu Orientierung vielleicht ein paar Bilder Deiner V50 zeigen? Manchmal sagt der äußere Zustand schon einiges aus.


    Die Geschwindigkeit ist realistisch. Recht viel schneller ist sie im Originalzustand nicht. Welches Baujahr hat sie denn?

  • so jetzt hab ich viel geschrieben und bedanke mich daher schon mal für jeden der das alles gelesen hat.

    als Dank ne Kartoffel :D

    Grüße Simon

    Viel geschrieben ja, aber nicht wirklich etwas zu deiner 50N gesagt. Nur als Beispiel:


    Hat sie mal einen Service erlebt, bei dem Verschliessteile wie ZK oder U-Kontakt ersetzt wprden sind ?

  • Also danke schon mal für die Tipps.

    Werde das aber wohl erst nach den Feiertagen eangehen können.

    Zur Vespa selbst:

    Ich habe die dieses Jahr von meinem verstorbenen Onkel geerbt der regelmäßig damit gefahren ist. Leider stand die 50N ca. ein 1/2 Jahr weil ich nie dazu kam um was dran zu machen... schließlich hatte ich sie in eine Werkstatt gegeben, war eine der weinigen Werkstätten die zugesagt hatten das sie es machen können, das war aber mein größter Fehler.

    Laut Werkstatt wurde der Vergaser komplett zerlegt und gereinigt und alle dichtungen ersetzt etc., die Zündspule sowie Zündkabel und Kerze wurden getauscht und CGI (was ich bis heute nicht weis was es ist, weil er es mir nicht erklären konnte...) Gaszug wurde auch getauscht und angeblich die Zündung eingestellt.

    Aber da ich kurz nachdem ich die 50N abgeholt hatte feststellen musste, dass der Gaszug nicht gemacht wurde, wurde ich immer mistrauischer was denn jetzt wirklich alles gemacht wurde und werde mich deshalb dem ganzen selbst widmen und bin daher sehr froh über die Hilfe hier.

    Ach ja und der generelle Zustand der Vespa könnte man so beschreiben: man sieht ihr das Alter deutlich an...

    BJ76 und es wurde glaub ich nie was richtig dran gemacht.

    Also soweit schonmal vielen Dank und dann werde ich wohl als nächstes mal den Vergaser zerlegen und mir ein Revisionskit dafür holen, Zündung sieht so aus als ob da wirklich die Zündspule getauscht wurde und da ich sonst auch ein Funken hab werde ich das dann als nächstes machen wenn es nach dem Vergaser immer noch nicht funktioniert.

  • Erstmal Glückwunsch. Du hast bis auf den Lenker eine wunderschöne Olack-Vespa. Hoffentlich ist der Trapezlenker im Olack noch vorhanden.


    Die CDI ist das blaue Teil, was hinten am Motor pappt und die Zündkerze mit Zündimpulsen versorgt. Bei Dir ist es aber keine CDI, sondern einfach eine aussenliegende Zündspule, weil Du eine Unterbrecherzündung hast.

  • ...und die Zündspule ist rot ( letztes Foto ).


    Ohne zu wissen, was dich der Werkstattbesuch gekostet hat - der Vergaserbreich sieht nicht so aus, als wäre da 1976 zuletzt etwas gemacht worden. Benzinleitungen und Schelle sehen neu aus, der Vergaser sauber. Gleiches gilt für die Zündspule, die äußerlich "ladenneu" wirkt.


    CDI ( nicht CGI ) ist die elektronische Zentrale der späteren kontaktlosen Zündanlagen. Vermutlich meinte dein Gesprächspartner die Zündspule.


    Ein schönes Stück Alteisen, dessen Erhalt sich lohnt, meine Meinung.

  • So jetzt hab ich den Vergaser mal komplett gereinigt und ein Satz neue Dichtungen Filter und Nebendüse verpasst und dabei bemerkt, dass auf jedenfall der Filter ganz bestimmt nicht neu ist und die Dichtung der Schwimmerkammer sah auch so aus als ob die schon zu viele Winter erlebt hat. (siehe Bilder im Anhang)

    Morgen kommt der Vergaser dann wieder rein und mal sehen ob Sie jetzt läuft, wenn nicht dann werde ich mir mal die Zündung anschauen wie ihr mir empfohlen habt.

    Also soweit schon mal vielen Dank

    Nur schade das ich bei der "Werkstatt" (es tut fast weh die so zu nennen) nicht nur viel zu viel Geld hab liegen lassen, dafür das ich eine nicht funktionierende Vespa bekommen habe und letztlich doch alles selbst machen muss. X/

    Glücklicherweise hab ich dieses Forum hier gefunden:thumbup:

  • Moin moin. Wo wir hier bei Startproblemchen sind.

    Ich muß meine Schnecke mittlerweile um die 10x kicken bevor sie startet.

    Liegt das an den Temperaturen oder sollte ich vielleicht auch mal den Vergaser checken welchen ich erst im Sommer neu eingebaut habe?! Sie steht draußen.

  • Das wäre das Erste, was du machen kannst.

    Schlechtes Anspringen ist aber auch oftmals ein Hinweis auf schlechte Kompression.

    Eine neue Zündkerze könnte man auch noch testen.

  • Ok danke dir Volker.

    Kann sich die Kompression durch einen Temperaturunterschied Sommer / Winter ändern? Das Material dehnt oder zieht sich ja demnach etwas zusammen.

    Wenn sie warm ist springt sie ja direkt immer wieder an und läuft ansonsten tippi toppi.

  • Durch bei uns herrschende Temperaturunterschiede nicht.

    Aber, dass der Motor warm besser anspringt, spricht auch für eine mangelnde " kalt - Kompression.

  • Kann sich die Kompression durch einen Temperaturunterschied Sommer / Winter ändern?

    Physikalisch gesehen gibt es einen Unterschied. Der ist aber bei unserer Vespa-Thematik nicht relevant. Das kannst du höchstens mit feinen Messgeräten feststellen. Beim Kicken merkst du da nix.


    Kleines Beispiel bzgl. Temperatur: Der Ladluftkühler bei einem Dieselmotor sorgt dafür, dass die Verbrennungsluft abgekühlt wird. Dadurch steigt der Füllgrad des Sauerstoffs im Kraftstoff/Luftgemisch und die Leistung steigt. Aber mehr Moleküle muss man eben auch komprimieren. Je mehr Moleküle, desto mehr Kraft benötigst du zum Komprimieren.


    Das Material dehnt oder zieht sich ja demnach etwas zusammen.

    Das sind bei unseren Zylindern Bereiche von 1/100 Millimetern. Die kommen aber erst dann zum Tragen, wenn der Motor warmgefahren ist.


    Was Volker PKXL2 meint, ist z.B. der Verschleiß der Kolbenringe und/oder des Zylinders oder einen nicht richtig montierten Zylinderkopf oder einen defekten Drehschieber oder eben überall dort, wo dir der Kompressiondruck entweichen kann. Es gibt hier viele Möglichkeiten.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Ja in die Richtung gedacht habe ich auch schon nach 3000 gefahrenen km im Sommer. Also ev. Materialermüdung.

    Was mich nur verwundert hat das es so plötzlich auftrat. Naja mal schauen wie es sich wieder im Frühling verhält und dann halt die Suche starten.

    Vielen lieben Dank.