PK50 dreht nicht mehr aus

  • Vespa steht schon seit kurzer Zeit, jetzt wollte ich wieder mal fahren, aber kommt nicht auf Touren..... Was ich gemacht habe, derzeit :vergaser gereinigt. Neuer Tank mit Benzin bzw benzinhahn, Zündkerze und Stecker, kennt wer das Problem, bzw könnte mir wer weiter helfen..... Mfg

  • Luftfilter und Auspuff könnten auch ursächlich sein.

    Und natürlich die Zündung selbst.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Zündung hab ich nicht verstellt, ist ja immer so wie sie ist gefahren, nur jetzt halt, wie ich fahren wollte, kommt sie nicht auf touren, deshalb hab ich mal tank, Benzin,benzinhahn, Zündkerze neu, vergaser gereinigt, sonst wurde nix verändert

  • Hatte ich letztens auch bei ner PK, da wars der Auspuff.War komplett zugerotzt. Auspuff getauscht , da lief se wieder wie ne eins. Da Du alles gemacht hast ausser den Auspuff, liegt es nahe das es auch bei deiner Karre der Verursacher vom Drehzahlproblem ist ...

  • Menzinger

    Hat den Titel des Themas von „Keine drehzahl“ zu „PK50 dreht nicht mehr aus“ geändert.
  • Testweise einen anderen Auspuff versuchen könnte diesen als Problem ausschliessen.

    Ich hatte mittlerweile schon mehrfach das Problem mit den Auspuffen... auch an einer PK...

    Sie will dann einfach nicht ausdrehen.

    Oder eine viel zu fette Einstellung führt auch dazu, dass sie nicht ausdrehen will. Dies kann aufgrund eines verstopften Luftfilters auch bei einer normalerweise funktionierenden Düse passieren.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Testweise hab ich keinen anderen auspuff, kann in nur mal durch brennen probieren, bzw düseu. vergaser nochmal anschauen, oder mal anderen vergaser probieren, Eppa hat der was, aber dann würde sie ja im stand nicht ruhig, laufen, oder sonstiges

  • Zündung ist auf 17 grad, eingestellt, auspuff bläst eigentlich gut raus, und dicht ist er auch, wenn ich ihn zuhalten, geht sie aus

    zündung prüfen geht aber anders.


    warmprügeln und dann bei vollgas die blitze draufhalten. dann siehst du ob der zzp springt, flattert oder doppel- oder dreifachzündet. alles andere ist wertlos.

  • Nimmt Gas an wie ne Kuh....So möööö bis Vollgas, Zündpunkt flattert ein wenig, aber wie gesagt ist immer gfahrn, jetzt auf einmal, wie wenn alles irgendwie.....

  • Ich vermute irgendwie immer noch den Auspuff...

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell, 177 Parmakit TSV), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic, Puch Maxi N

  • Mal eine grundsätzliche Frage.

    Ich entnehme der Beschreibung, dass die Kiste wohl länger gestanden ist.

    Hast Du sie denn dann auch mal ordentlich um den Block gejagt? Sprich richtig warm gefahren.. also nicht nur 200 m sondern direkt mal 3 oder 4 km?


    Ich hatte das durchaus schon, dass da noch Gemisch im Kuwe-Gehäuse war beim Abstellen und das Benzin dann verdunstet war bei der länegeren Standzeit... dadurch war die Kiste viel zu fett auf den ersten Kilometern (weil das alte Öl im KuWe-Gehäuse das eben nicht mit dem Sprit verdunstet war die Mischung komplett verfälscht hatte).


    Und auf einmal lief sie wieder ordentlich.


    Darum rate ich grundsätzlich nicht sofort los zu schrauben bei solchen "längere Standzeit-Problemen" sondern einfach mal den Bock um den Block zu prügeln und dann zu kucken.


    Grüße

    Hans

    INN-TEAM
    Sektion Rosenheim

  • Nach längerer Standzeit, fahre ich (wie Hans Olo es beschreibt) paar ordentliche Kilometer und dazu immer einen steilen Berg hinauf, danach läuft alles wieder wie gewohnt ...

    Wenn der Roller im Vorfeld ohne Probleme (Motorlauf)abgestellt wurde, können es nur Ablagerungen sein …

  • So, bin gefahren paar Kilometer, auspuff anderer, vergaser gereinigt nochmal, zündung eingestellt nochmal, kupplung in Ordnung, neuer benzin .... Ja weiß jetzt ned weiter.....