Kaufberatung Vespa Primavera 125 ccm

  • Link zur Anzeige/Auktion/Webseite der Vespa
    ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ev-23/1813846915-305-5279
    Was bist Du bereit ungefähr in € auszugeben?
    5000
    Preise schwanken von Region zu Region: Aus welcher Region kommt die Vespa?
    Daun
    Wo wohnst Du und in welchem Umkreis suchst Du?
    Stuttgart; deutschlandweit
    Technische Fertigkeiten
    Anfänger

    Hallo liebe Leute!
    Ich fahre zur Zeit eine Vespa 50N, Bj. 1976 in O-Lack, würde mir aber gerne eine 125er holen, da ich den B196 jetzt habe. Die "neue" sollte etwa im gleichen Stil wie meine alte sein, am besten aus den 70ern und in so einem Zustand, dass man möglichst wenig Kopfschmerzen bekommt :)


    Nachdem ich den Markt etwas durchforstet habe, denke ich, dass ich unter 5000 Euro wahrscheinlich keine finden werde.


    Mir ist diese aber gestern ins Auge gesprungen:
    https://www.ebay-kleinanzeigen…ev-23/1813846915-305-5279

    Da ich wirklich alles andere als ein Experte bin, aber einfach super gerne Vespa fahren, wollte ich einfach mal um eine Expertenmeinung bitten. Was meint ihr zu dem Zustand (ich weiß, ist natürlich schwierig anhand von ein paar Bildern)?
    Angemessener Preis?
    Empfehlungen auf was man achten soll? Ich habe oft gelesen, dass bei frisch restaurierten Vespas die Gefahr auf Pfusch, Rosten etc. besteht. Daher glaube ich, dass O-Lack wahrscheinlich der idealere Fall für mich ist, um nicht nach einem Jahr eine komplett kaputte Vespa in der Garage zu haben.



    Vielen Dank schon mal und schöne Grüße! :)

    Alex

  • Die Vespa macht auf den Bildern einen guten Eindruck.

    5000 Euro wäre mir persönlich etwas zu viel, wenn du aber bereit bist, auch aus deinen genannten Gründen, Geld in die Hand zu nehmen, solltest du da mal hinfahren und sie dir ansehen.

    Es werden aber bestimmt einige Überholungsarbeiten anstehen...

  • Tolle Substanz, keine sichtbare Dellen, macht einen sehr gepflegten Eindruck;

    Kaufen, diesen Sommer noch fahren und im Winter die von Volker schon angesprochenen Überholungsarbeiten durchführen, aufpolieren, konservieren;


    Wenn man sieht, für welchen Preis schon V50 inseriert sind, finde ich den Preis für diesen Zustand angemessen

  • .....schöner Roller, wobei ich bei der Primavera eher zur ET3 tentieren würde!



    Ist etwas spritziger!

    Auch die Blinker bei den deutschen Modellen finde ich jetzt nicht wirklich ergreifend.

  • Finde den zu Preis für den Zustand auch angemessen. Lack scheint sehr solide, es ist ein deutsches Modell. Denk da kann man nicht so viel falsch machen. Fast selbst ne PV, habe 4200,--€ bezahlt, aber auch noch 1000,--€ reingesteckt. Deshalb Daumen hoch!

  • Ob das Ding jetzt den Preis wert ist, kann ich nicht beurteilen.


    Aber zwei Hinweise sind wichtig:


    Der von Volker: Du wirst dir vielleicht die Technik nach dem Kauf irgendwann mal etwas näher ansehen müssen, auch mit der Bereitschaft, da nochmal etwas reinstecken zu müssen


    Der von Menzi: Was das Ding tatsächlich wert ist, ist eher zweitrangig. Irgend ein betuchter Fritze wird den Preis zahlen, weil er jetzt 125er und damit alte Vespas fahren darf, so wie du. Da wird schnell mal eine Werteinschätzung von den Fachleuten hier obsolet, weil die gestiegene Nachfrage den Preis regelt.


    Völlig daneben ist der Preis sicher nicht, aber du mußt dich halt damit befassen, daran zu schrauben. Wer ein 40 bis 50 Jahre altes Moped fahren will, muß schrauben oder schrauben lassen.

    Letztlich ist es ein Oldtimer und kein Fortbewegungsmittel, sonst kauf dir einen Scooter.

    Und weil dein künftiges Hobby ohnehin viel Geld kosten wird, ist es eigentlich zweitrangig, ob das Ding jetzt 4 oder 5 Kilo kostet, es ist wurscht. Der Erhalt wird dich ständig Geld kosten, das ist der Preis für eine alte Kiste.

    Sonst mußt du dir einen billigen Plastikroller mit einem Achtelliter Hubraum kaufen....


    Ich bin da mittlerweile schmerzlos, was das Thema Preis für alte Wespen angeht. Solange es nicht total daneben ist, muß es einfach passen und man muß wollen. Die Preise sind wie sie sind, Scheunenfunde gibt es immer weniger. Jeder will Vespa fahren und das treibt den Preis hoch. Und jetzt mit der Führerscheingeschichte für vormalige Autofahrer in der Achtelliterklasse sowieso.

    Aber vor dem Schrauben ist keiner sicher.


    Laß deinen Bauch entscheiden, wenn dir die Kiste zusagt....Soweit sieht sie mal ehrlich aus...


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.