kFkA: Kurze Fragen, Kurze Antworten!

  • Ok, dann hab ich alles - ausser den Filzring.


    Danke! Bin eher bei den grösseren Motoren auf der Höhe :)

    Schau mal, ob da in den Gaser nicht ein O-Ring rein muß / drin ist.
    Entweder O-Ring oder Filzring.

  • kommt aufs Angebot drauf an 8)


    Schau mal, ob da in den Gaser nicht ein O-Ring rein muß / drin ist.Entweder O-Ring oder Filzring.

    Filzring - Danke ;)

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Die Seite kenn ich da habe ich auch einige Infos her, das Problem ist das auf genau der Seite stehtAlle 6 Volt Zündungen haben einen dünnen Konus, 12 Volt Zündanlagen immer eine dicken Konus!
    Demnach gäbe es kein PK 19ner Polrad für 12V :S In der Suche habe ich herausgefunden das 3-4 Spulen einen anderen Durchmesser haben wie 5 Spulen. Könnte also ein Indikator sein. Ansonsten finde ich nicht mal Informationen welche Roller das zu welchen Baujahren verbaut haben geschweige denn wie man die Zündung erkennt.

    Schön, ich habe eine 85er pk50 mit 6 Volt ( mit zwei Spulen) und großen Konus Original. Und nun,
    die Angaben stimmt irgendwie nicht mit 19 Konus 6 Volt, spätere 20er Konus 12 Volt.

  • Moin Leute,


    ich habe bei meiner Motorrevision jetzt fast alles auseinander gerupft und würde heute gerne fürs nächste Basteln am Wochenende die Ersatzteile bestellen. Nun ist mir eingefallen, dass man die Schaltklaue ja auch wechseln sollte. Leider habe ich vergessen, mir die alte anzusehen. Ich weiß also nicht, ob da eine runde oder eckige verbaut ist (Spezial V5B3T mit PK-Motor V5X1M). Jetzt habe ich mir gedacht, einfach beide zu bestellen und die falsche dann zurückzuschicken.



    Aber: Es gibt ja nicht nur 2, sondern zig verschiedene. Sind das nur unterschiedliche Fabrikate (Piaggio, CIF, DRT, FA), oder gibt es da noch andere Unterschiede?


    Danke!


    Sandfurz

  • er giebt Zwei grundmodelle Rund und Eckig (Abgesehen von 3 gang)
    Dazu giebt es noch verschiedene hersteller (Piaggio, LML, BGM, CFI, RMS...)
    die auch noch verschidene interpretationen vertreiben (Standart, Sport, Race, Überteuerte billigkacke die nach 1000km wieder fertig ist)


    bei einem pk motor brauchst du die schaltklaue die für pk gemacht ist auser es wurde mal eine v50 getriebe eingebaut

  • Das ist eben mein Problem. Ich weiß nicht, was der Motor für eine Vorgeschichte hat und ob da nicht vielleicht Komponenten des alten Motors verbaut wurden.


    Und jetzt habe ich noch gesehen, dass es auch noch Varianten in 50,2 und 51 mm gibt. Toll!



    EDIT: Ok, gerade gesehen, 50,2 mm ist immer rund und 51 mm immer eckig. Also doch nicht so kompliziert. Da meine Spezial eh letzte Serie ist (BJ 80), reicht es also, wenn ich eine eckige und eine runde bestelle, oder?

  • Da meine Spezial eh letzte Serie ist (BJ 80), reicht es also, wenn ich eine eckige und eine runde bestelle, oder?

    Was deine Special, d.h. der Rahmen, ist spielt keine Rolle. Entscheidend ist der Motor. Aber wenn du sowieso beide Arten bestellst sollte eine davon passen. Allerdings sollte die Gangzahl passen.

  • Rund heißt doch an der obersen Kante außen abgerundet und eckig dann eben eckig.
    Passen die runden denn nicht in das eckige ( nicht fußballtechnisch gemeint, da geht das ! ) ?
    Oder die eckigen nicht in die runden ? Oder wer hat was mit wem ? ?(
    Ich hab die immer nach der Bauhöhe ( 50 mm oder 51 mm ) bestellt. Passte bisher immer.

  • Zitat von Volker PKXL2

    Passen die runden denn nicht in das eckige

    Laut Beschreibung im SIP-Katalog rasten die Gänge dann an der falschen Position ein, bzw. sind die Aussparungen für die beiden Kugeln an unterschiedlichen Stellen. Soll zu einem falschen Schalten und springenden Gängen führen.


    Hier, lies mal den vierten Absatz.


    Aber, wie oben zu lesen, ich habe davon keine Ahnung.

  • Noch eine (mittelmäßig) kurze Frage mit hoffentlich einfacher Antwort.


    Bei meiner 50 Spezial V5B3T mit ursprünglich 4 Blinkern ist ein PK-Motor V5X1M verbaut. Nun werde ich bei der Restauration die Blinker weglassen. Was für einen Kabelbaum benötige ich denn jetzt für den Wiederaufbau? (Antwort gerne mit Link in einen der einschlägigen Shops.)


    Da ich bei den verbauten Teilen nie weiß, wer der Spender war, anbei ein Bild der zurzeit verbauten Zündung. Ist die aus der Spezial oder die des PK-Motors?

  • ...hat Kontaktzündung und Kondensator ist Special (ohne externe CDI)

  • Moin,
    habe meinen Motor nun komplett zerlegt. Bis auf zwei Dinge.


    Zum einen die Schaltgabel. Hier bekomme ich den Einschlagdorn nicht raus. Ist es vertretbar, diesen O-Ring bei der Revision zu vernachlässigen?


    Außerdem bekomme ich auch das kleine Nadellager der Nebenwelle nicht aus der rechten Motorschale. Hierzu habe ich gehört, dass man das ignorieren könnte. Stimmt das?


    Ich komme hier mit meinen Hausmitteln nicht weiter, möchte aber auch nicht pfuschen.


    Danke!
    Sandfurz

  • Das kleien Nadellager bekommst du super einfach und billig raus.
    Dazu brauchst du 5 Sachen:
    1. Holzbrett mit Loch in der mitte
    2. Gewindestange
    3. Mutter
    4. Unterlagscheibe Groß
    5. Fischer Messingdübel müste M12 sein bin mir aber nicht mehr 100% sicher


    Als erstes popelst du die Nadeln und den Käfig aus dem Lager.
    Danach wird der Dübel reingesteckt und mit hilfer der Gewindestange gespreizt (am besten mit der kante vom lager in die nut).
    Jetzt nur noch das Holzbrett mit Loch (sollte natürlich gros genug sein das es sich auf der Schale abstützt) auflegen U-scheibe und Mutter drauf die Schale ermärmen und das Lager rausziehen.

  • geht noch einfacher mit einer Schloss Schraube


    einfach 2 Flächen anschleifen,
    dann den Käfig raus und Schraube in den restlichen LagerRing eintauchen, eine passende Nuss die muss grösser sein als das Lager über die Schaube, dicke Unterlegscheibe drüber und oben ne Mutter drauf dann nur noch den Motor etwas erwärmen und dann mit der Mutter rausziehen , fertig ! dauert keine 10min

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Versteh ich nicht so richtig. Hast Du davon zufällig ein Foto?


    Und unter Schlossschraube verstehen wir dasselbe? Für mich ist das eine Schraube mit Linsenkopf, unter der sich noch ein quadratischer Bereich befindet, um die Schraube am Drehen zu hindern (s.Foto). Für Dich auch? Wie soll die mir beim Ausbauen des Lagers aus dem Sacklock helfen?


  • Bidde :

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Ah, nun wird es verständlicher. Der Käfig ist der mitlaufende Ring, in dem die Nadeln rotieren, oder? Bekomme ich den und die Nadeln denn so einfach raus? Oder mit Gewalt?
    Und hast Du zufällig das Maß für die Schraube? (Meine Werkstatt ist 80 km entfernt, ich kann also nicht mal eben schnell nachmessen.)


    Danke!

  • richtig , der Innenteil des Lagers lässt sich leicht entfernen ,Länge 45mm und 8mm metrisch , der Pilzkopf oben hat den Durchmesser von 18mm (glaube der Kopf ist genormt wenn ich.mich nicht irre)

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist